Von Hans Jörg Bachmeier

Fruchtiges Dessert: Tiramisu mit Erdbeer und Rhabarber

Süße ­Sünde: So sieht das feine Dessert aus.

München - Starkoch Hans Jörg Bachmeier gibt heute Tipps, wie man ein leckeres Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu herzaubern kann. Alleine beim Lesen läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Es ist ein süßer Klassiker, aber neu ­interpretiert. Aus Löffelbiskuits, ­Mascarpone, Eiern und weiteren ­feinen Zutaten zaubert uns Hans Jörg Bachmeier, der Küchenchef des ­Blauen Bocks am Viktualienmarkt, ­eine verführerische Nachspeise. Der TV-Koch erklärt, wie einfach es geht. Wir meinen: Tiramisuper!

Einfach und raffiniert zugleich ist das Rezept für eine Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu, das mir unsere Patissière Michaela kürzlich präsentiert hat.

Zuerst kommt das Fruchtpüree dran: Die Hälfte der Erdbeeren wird mit Zitronensaft und 40 g Zucker fein püriert und durch ein Sieb gestrichen, den gewaschenen Rhabarber schneide ich in kleine Stücke und koche alles in einem kleinen Topf gemeinsam auf. Nun nehme ich den Topf vom Herd, der Rhabarber kann noch weich ziehen. ­Anschließend lasse ich das Püree auskühlen.

Für die Creme weiche ich zunächst die Gelatine in kaltem Wasser ein und schlage anschließend die Sahne, danach das Eiweiß mit dem Zucker auf.

Die Eigelbe werden in den Mascarpone untergerührt, die Gelatine löse ich im Amaretto auf und hebe sie zum Mascarpone. Nun rühre ich noch vorsichtig die geschlagene Sahne und hebe, noch vorsichtiger, das geschlagene Eiweiß unter die Mascarponemasse.

Nun schneide ich die restlichen Erdbeeren in feine Scheiben und gebe sie zum ausgekühlten Fruchtpüree.

Die Biskuits werden kurz in Kaffee eingelegt, aber nur ­so lange, wie sie noch knusprig bleiben.

Jetzt brauche ich nur noch vier bis sechs Gläser, am besten niedrige Tumbler (Whiskybecher), in die ich abwechselnd etwas Creme, Frucht­püree und den Biskuit fülle, bis das Glas einigermaßen voll ist und oben eine Schicht Creme aufliegt.

Wer mag, kann die Gläser noch mit einer halben Erdbeere garnieren und mit ­Kakaopulver bestreuen. ★

An Guadn wünscht Ihr

Hans Jörg Bachmeier

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Zutaten:

Für vier bis sechs Portionen

125 g Erdbeeren

40 g Zucker

Saft von 1 Zitrone

1 mittlere Stange Rhabarber

12 Löffelbiskuits

2 Tassen ausgekühlter Kaffee oder 2 doppelte Espresso

250 g Mascarpone

100 g Sahne

1 Blatt Gelatine

Eiweiß und Eigelb getrennt (von zwei mittelgroßen Eiern)

60 g Zucker

4cl Amaretto

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Schuhbecks Rezepte: Diese Weihnachtsgans hat's in sich
Schuhbecks Rezepte: Diese Weihnachtsgans hat's in sich
Test: Räucherlachs oft mit Schadstoffen belastet
Test: Räucherlachs oft mit Schadstoffen belastet
Trüffel immer in Küchenpapier aufbewahren
Trüffel immer in Küchenpapier aufbewahren

Kommentare