Rückruf von verunreinigten Corned-Beef-Packungen

Könecke rät vom Verzehr von "Könecke Deutsches Corned Beef" und "Redlefsen Deutsches Corned Beef" ab. Foto: dpa

Bremen (dpa) - "Könecke Deutsches Corned Beef" und "Redlefsen Deutsches Corned Beef" werden zurückgerufen. Grund sind laut der Firma Könecke mikrobiologische Verunreinigungen. Kunden sollten die Produkte nicht essen.

Wegen mikrobiologischer Verunreinigungen ruft die Firma Könecke Corned-Beef-Packungen zurück. Betroffen seien die Produkte "Könecke Deutsches Corned Beef" und "Redlefsen Deutsches Corned Beef", teilte das Unternehmen am Freitag (17. Oktober) in Bremen mit. Bei beiden Produkten handele es sich um Selbstbedienungs-Packungen mit in Scheiben geschnittenem Corned Beef. Sie wurden bei Dohle, Penny, Aldi Nord und Kaufland verkauft. Sie wurden inzwischen aus dem Verkauf genommen. Kunden sollten die Produkte nicht essen. Die Geschäfte nehmen die Produkte auch ohne Kassenbeleg gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurück.

Service:

- Betroffen sind Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten Dohle 10.11.2014, Penny 08.11.2014, Aldi Nord 09.11.2014, Kaufland unter der Marke Redlefsen 06.11.2014, 07.11.2014, 08.11.2014, 09.11.2014 und unter der Marke Könecke 10.11.2014.

- Die Kostenlose Verbraucher-Hotline ist unter 0800 00 05 78 5 zu erreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aus diesem Grund wird Hackfleisch grau - und so testen Sie, ob es noch essbar ist
Aus diesem Grund wird Hackfleisch grau - und so testen Sie, ob es noch essbar ist
Nudeln in Rekordzeit: Mit diesem Trick kochen Sie Pasta in nur einer Minute
Nudeln in Rekordzeit: Mit diesem Trick kochen Sie Pasta in nur einer Minute
Dramatischer Countdown: Deshalb gibt es bald keine Schokolade mehr
Dramatischer Countdown: Deshalb gibt es bald keine Schokolade mehr
Das verändert sich, wenn Sie bei McDonald's "zum Mitnehmen" bestellen
Das verändert sich, wenn Sie bei McDonald's "zum Mitnehmen" bestellen

Kommentare