Am besten lauwarm

Schuhbecks Kochschule: Rhabarber mit Haube

+
Alfons Schuhbeck

München - Alfons Schuhbeck präsentiert in seiner Kochschule diesmal ein leckeres Rezept für Rhabarber. Er schlägt ihn als Blechkuchen mit einer Baiserhaube vor.

Der säuerliche Rhabarber braucht eine süße Umgebung, deshalb mache ihn auch gerne als Blechkuchen mit einer Baiserhaube. Für den Belag brauche ich ein Kilo Rhabarber. Ich schneide die Blätter von den Stangen, wasche die Stangen und schneide sie in kleine Stücke, die ich mit 120 Gramm Zucker vermenge. Junger Rhabarber muss nicht geschält werden, später in der Saison, wenn die Fasern kräftiger sind, empfehle ich, ihn zu schälen. Das geht am besten mit einem Sparschäler, ähnlich wie beim Spargel müssen die äußeren, harten Fasern weg.

So, jetzt ist mein Rührteig dran. Für diesen schlage ich 200 g weiche Butter mit 100 g Zucker, einen halben TL Zimtpulver, einer Prise Nelkenpulver und einem EL Rum mit dem Handmixer auf. Nach und nach gebe ich zwei Eier und drei Eigelb dazu und schlage alles solange, bis ich eine hell-schaumige Masse erhalte. Wenn es so weit ist, siebe ich 225 g Mehl, 50 g Speisestärke und 2 TL Backpulver auf die Buttermasse und hebe sie zusammen mit vier EL Milch unter.

Nun fette ich ein Backblech mit Butter ein, bestäube es mit Mehl, verteile den Rührteig darauf und streiche diesen glatt. Anschließend kommen die Rhabarberstücke drauf und ich schiebe das Blech auf mittlerer Schiene in das auf 200 Grad vorgeheizte Backrohr.

Während der Kuchen seine erste Runde im Ofen bäckt, bereite ich die Baiserhaube vor. Für diese werden sechs Eiweiß mit einer Prise Salz und 300 Gramm Zucker cremig steifgeschlagen. Den Zucker gebe ich in drei Etappen zu und hebe zum Schluss 200 g geröstete Mandelblättchen unter.

Nach 35 Minuten ist mein Kuchen so weit, ich nehme das Blech aus dem Ofen und verstreiche das Mandelbaiser gleichmäßig darauf. Den Backofen schalte ich auf200 Grad Grillfunktion und schiebe den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten wieder ins Rohr. Jetzt heißt es gut aufpassen, nach etwa fünf Minuten ist das Baiser goldbraun und der Kuchen muss raus. Ich schneide ihn noch lauwarm in Stücke, bestäube diese mit ein wenig Puderzucker und serviere den Kuchen frisch, aber nicht heiß, mit frisch geschlagener Sahne.

Wer es einfacher und ohne Baiser haben will, mischt die Rhabarberstücke einfach unter die Rührteigmasse und so gebacken. Der fertige Kuchen wird mit Puderzucker bestäubt und schmeckt lauwarm mit einem Tupfer Sahne am besten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens

Kommentare