S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

Streusel süß-sauer

Schuhbecks Rezepte: Feines Rhabarber-Dessert

+

Jetzt schmeckt der Rhabarber wieder – und am besten in Verbindung mit Süßem. Alfons Schuhbecks Rhabarbercrumble ist im Prinzip ein Rhabarber-Streuselkuchen, allerdings ohne Boden in ofenfester Form gebacken. Ergebnis: ein ­feines Rhabarber-Dessert, das sich vor allem sehr gut vorbereiten lässt.

Zutaten für 4 flache Schälchen à 100 ml:

Streusel:

  • 35 g Amaretti
  • 15 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Msp. Zimt
  • ½ TL Zitronenabrieb
  • 1 Msp. Vanillemark oder Vanillepulver

Rhabarber:

  • 150 g Rhabarber
  • 30 g Puderzucker
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 20 Stück Himbeeren
  • Puderzucker zum Bestäuben

Rhabarbercrumble mit Himbeeren: Zubereitung

Los geht es zunächst mit den Streuseln, die ich zubereiten muss. Dafür gebe ich die weiche Butter in eine Schüssel und verrühre sie mit Zimt, Zitronenabrieb und Vanillemark. Dann zerbrösle ich die Amaretti mit der Hand nur grob, vermische sie zuerst mit Zucker und Mehl und gebe sie dann zur Butter. Jetzt mische ich alle Zutaten gleichmäßig durch und zerbrösele die Mischung zugleich. Damit auch wirklich schöne Streusel entstehen, stelle ich den Bröselteig noch für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Während der Teig im Kühlen ruht, schneide ich von den Rhabarberstangen Blatt- und Wurzelansatz weg, wasche ihn und lasse ihn kurz abtropfen. Dann schneide ich ihn mitsamt der Schale in circa 0,5 Zentimeter große Würfel. An den zarten Rhabarberstängeln der frühen Saison lasse ich die Schale sehr gerne dran, sie gibt der Zubereitung nämlich eine schöne Farbe. Erst vom späteren Rhabarber ziehe ich die Schale ab. Den Puderzucker stäube ich in eine tiefe Pfanne, lasse ihn bei milder Hitze hell karamellisieren, gebe die Rhabarberwürfel hinein und dünste sie darin unter Rühren ein paar Minuten an. Zuletzt lösche ich mit Orangen- und Zitronensaft ab, ziehe die Pfanne vom Herd und lasse es etwas abkühlen. Dabei heize ich den Backofen schon mal auf 200 Grad vor. Dann gebe ich den lauwarmen Rhabarber samt ausgetretener Flüssigkeit in vier gebutterte Portionsauflaufförmchen, streue die Himbeeren auf und verteile die gekühlten Streusel gleichmäßig darauf, wobei ich die Streusel nochmals etwas zerbröckele. Der gedünstete Rhabarber sollte auf keinen Fall zu heiß sein, damit die butterhaltigen Teigbrösel nicht schmelzen, bevor sie im Ofen zu knusprigen Streuseln gebacken werden. Bis sie schön goldbraun durchgebacken sind, brauchen sie etwa 15 bis 20 Minuten.

Zum Servieren lasse ich den Crumble noch ein paar Minuten etwas abkühlen und bestäube ihn mit Puderzucker. Sehr gut passt zu dem fruchtig-knusprigen Dessert zum Beispiel eine schön cremige Kugel Eis. Übrigens lohnt es sich, gleich etwas mehr davon zu machen, denn auch abgekühlt ist der Rhabarbercrumble ein Gedicht.

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Ihr

Alfons Schuhbeck

Auch interessant

Meistgelesen

Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
So haben Sie noch nie einen Kuchen geschnitten!
So haben Sie noch nie einen Kuchen geschnitten!
Achtung: Schütten Sie saure Milch nicht mehr weg
Achtung: Schütten Sie saure Milch nicht mehr weg
Endlich: So fallen Sie nie mehr auf unreife Avocados herein!
Endlich: So fallen Sie nie mehr auf unreife Avocados herein!

Kommentare