Leckeres Apfelgericht

Schuhbecks Rezepte: Kücherl zur Kirchweih

+
Alfons Schubeck.

München - An Kirchweih wird traditionell Schmalzgebäck wie Auszogne oder Strauben gegessen. In der Rubrik "Schuhbecks kleine Kochschule" serviert der Starkoch dieses Mal aber lieber Apfelkücherl im Bierteig.

Ich mache gerne Apfelkücherl im Bierteig, die sind nicht so schwer und es gibt noch ein paar Vitamine zusätzlich. Für den Bierteig rühre ich zunächst 200 g Mehl mit 300 ml hellem Bier (oder Weißwein) und 4 EL brauner Butter sowie einer Msp. Vanillemark und einer Prise Zimt Bier glatt; erst dann kommen zwei Eigelb dazu. Anschließend hebe ich zwei Eiweiß unter, die ich mit einer Prise Salz und zwei EL Zucker zu Schnee geschlagen habe.

Anschließend schäle ich drei säuerliche Äpfel (Boskoop, Braeburn, Cox orange), entferne mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse und schneide die Äpfel in 0,5 bis 1 cm dicke Ringe. Mit einem Löffelstiel nehme ich nun die Apfelradel eins nach dem anderen an der Kernhausöffnung auf, ziehe sie durch den Teig, sodass sie rundherum überzogen sind, lasse es ganz kurz abtropfen und backe es in dann im heißen Fett bei ca. 180 Grad.

Sobald die Apfelkücherl nach ein paar Minuten goldbraun sind, nehme ich sie mit einer Siebkelle heraus, lasse sie kurz abtropfen und wende sie noch heiß in Zimt-Zucker; das ist wichtig, damit der Zucker auch hält. Ich nehme statt Zimtzucker gerne auch einen Gewürzzucker, in dem neben Zimt auch gemahlener Kardamom, Nelke und andere Gewürze enthalten sein können. Je frischer die Kücherl serviert werden, umso besser schmecken sie, besonders gerne mag ich sie mit einem Sauerrahm-Eis.

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Ihr

Alfons Schuhbeck

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare