Sellerie und Karotten

Schuhbecks Rezepte: Mit Wunderwurzeln den Gaumen verwöhnen

+

Frisch und leicht essen geht auch im Winter. Für den vegetarischen Sellerierostbraten mit Karottenpüree kombiniert Alfons Schuhbeck zwei beliebte Wurzelgemüse.

Los geht’s mit der Gratiniermasse, einer klassischen Zubereitung: Ich rühre die weiche Butter schaumig, rühre Senf, Rosmarin, Petersilie, Knoblauch sowie Brösel unter und würze mit Salz und Pfeffer. Die Masse forme ich mithilfe von Backpapier zu einer Rolle und lege sie zum Durchkühlen mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Währenddessen mach ich mich an das Karottenpüree. Ich schäle die Karotten und schneide sie in 0,5 bis 1 cm dicke Scheiben. Von der Apfelspalte schneide ich die Schale herunter und das Kerngehäuse heraus. Die Karotten gebe ich mit der Apfelspalte, der Brühe, dem Ingwer und dem Knoblauch in einen Topf, decke alles mit Backpapier ab und dünste sie in etwa 20 Minuten weich.

Anschließend gieße ich die Karotten über einem Sieb ab, dabei fange ich die Kochflüssigkeit auf. Die Karotten püriere ich mit einem Stabmixer und gebe dabei etwas Kochflüssigkeit dazu, aber nur so viel wie unbedingt nötig. Nun mixe ich noch die Butter mit dem Curry unter und schmecke das Püree mit Chilisalz, Pfeffer und Muskatnuss ab.

Für den Sellerierostbraten schalte ich den Backofengrill ein und bepinsle ein Backblech mit etwas Öl, bevor ich von den Selleriescheiben die Schalen abschneide und sie in Salzwasser zehn bis 15 Minuten knapp weich koche. Ich nehme sie mit einer Schaumkelle heraus, lasse sie auf Küchenpapier kurz abtropfen und lege die Scheiben nebeneinander auf das Backblech. Den Backofengrill einschalten. Ein Backblech mit etwas Öl einpinseln.

Nun streiche ich je einen gehäuften EL auf eine Selleriescheibe, schneide die Gratiniermasse in dünne Scheiben und lege diese leicht überlappend auf das Karottenpüree, bevor ich das Blech in den Ofen schiebe und die Gratiniermasse in etwa vier Minuten goldgelb überbacken lasse. Meinen Sellerierostbraten richte ich auf vorgewärmten Tellern an und serviere grüne Bohnen oder eine gemischten Blattsalat dazu.

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Ihr Alfons Schuhbeck.

Sellerierostbraten mit Karottenpüree: Zutaten für 4 Personen

Kräuter-Gratiniermasse:

  • 125 g weiche Butter
  • 1–2 TL scharfer Senf
  • 1 EL Rosmarinnadeln (fein geschnitten)
  • 1 EL Petersilienblätter (frisch geschnitten)
  • 1 TL geriebener Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe, fein gerieben
  • 30 g getrocknete Weißbrotbrösel oder 60 g frische Toastbrotbrösel
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Karottenpüree: 

  • 250 g Karotten
  • 1 Apfelspalte
  • 70 ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe in Scheiben
  • 1 Scheibe Ingwer (geschält)
  • 30 g kalte Butter
  • 1 TL braune Butter
  • ½ TL mildes Currypulver
  • Mildes Chilisalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss

Sellerierostbraten: 

Raus aus dem Fresskoma: Leichte Rezepte fürs neue Jahr

Auch interessant

Meistgelesen

Bier, Cola & Co.: Dieser Trick kühlt Ihr Getränk blitzschnell
Bier, Cola & Co.: Dieser Trick kühlt Ihr Getränk blitzschnell
Ist brauner Zucker wirklich gesünder als weißer?
Ist brauner Zucker wirklich gesünder als weißer?
Hätten Sie's gewusst? So bleibt die Pizza beim Aufwärmen knusprig
Hätten Sie's gewusst? So bleibt die Pizza beim Aufwärmen knusprig

Kommentare