Unwetterwarnung für München und Teile Oberbayerns: Nicht ins Freie gehen!

Unwetterwarnung für München und Teile Oberbayerns: Nicht ins Freie gehen!

Einfach Silvester feiern

Sechs Drinks, für die Sie nur zwei Zutaten brauchen

+
Stilvoll anstoßen ohne viel Vorbereitung.

Mit schicken Drinks an Silvester auftrumpfen und trotzdem nicht viel einkaufen müssen. Das klingt traumhaft, ist mit diesen Zwei-Zutaten-Wundern aber ganz einfach.

Sie wollen an Silvester nicht ständig in der Küche stehen und komplizierte Drinks mixen? Sie wollen aber auch nicht nur schnöde Bier, Sekt und Wein ausschenken? Dann sind diese einfachen aber leckeren Drinks genau das Richtige für Sie.

Der Paloma

Er ist fast schon ein Nationalgetränk in Mexiko und ganz einfach zu herzustellen: Mischen Sie in einem Glas zu gleichen Teilen Tequila mit einer Grapefruitlimonade Ihrer Wahl (am besten natürlich mit der Original Paloma-Limonade). Sie können den Glasrand noch mit Salz versehen und eine Limettenspalte dranhängen.

Der Kalimotxo

Es klingt komisch, ist aber im Baskenland und auch bei vielen Winzern weltweit ein beliebtes Getränk. Mischen Sie zu gleichen Teilen einen trockenen Rotwein mit Cola auf Eis. Viele schwören auf diesen Drink als idealen Kater-Konter für den nächsten Morgen.

Der Greyhound

Mischen Sie 5 cl Vodka mit 20 cl Grapefruitsaft. Ein Rosmarinzweig gibt diesem einfachen und leckeren Drink einen besonderen Kick.

Der Gimlet

Für diesen leckeren Drink werden 6 cl Gin mit 1 cl Rose's Lime Juice und Eis gemixt. Schneller geht es nicht.

Der Bellini

Pürieren Sie einen halben weißen Pfirsich und gießen Sie das Püree mit trockenem Sekt, Prosecco oder Champagner auf. Fertig ist das hübsche Getränk, das besonders bei Frauen beliebt ist.

Der Garibaldi

Dieser Drink ist bei uns auch als Campari-Orange bekannt, aber Garibaldi klingt doch viel schöner, oder? Mischen Sie den Campari im Verhältnis 1:3 mit dem Orangensaft und geben Sie ordentlich Eiswürfel dazu.

Prost!

Lesen Sie auch: Diesen Nutella-Likör werden Sie lieben!

ante

Heimat-Rausch: Dieser Gin aus Bayern ist Kult

Diese bayrischen Gin-Sorten müssen Sie kennen...
Diese bayrischen Gin-Sorten müssen Sie kennen... © Pixabay
Soul of Bavaria - Einen Gin mit außergewöhnlich fruchtigem Aroma produziert man bei Bavarian Spirits. Münchner Wasser, nachhaltig erzeugter Weizen aus dem elterlichen Betrieb und der edle Geschmack von Zitrusfrüchten machen diesen Gin zu einem erfrischenden Erlebnis. Preis: ca. 39 Euro.
Soul of Bavaria - Einen Gin mit außergewöhnlich fruchtigem Aroma produziert man bei Bavarian Spirits. Münchner Wasser, nachhaltig erzeugter Weizen aus dem elterlichen Betrieb und der edle Geschmack von Zitrusfrüchten machen diesen Gin zu einem erfrischenden Erlebnis. Preis: ca. 39 Euro. © Hersteller
The Duke Munich - Auch dieser edle Bio-Gin kommt aus dem Herzen Münchens. 13 ausgesuchte Kräuter und Gewürze verleihen dem Duke Gin - neben dem typischen Wacholderbeergeschmack - ein unvergleichliches Aroma. Abgerundet wird das feine Aroma durch Hopfenblüten und Malz. Bayrischer geht’s nicht. Kosten: ca. 28 Euro.
The Duke Munich - Auch dieser edle Bio-Gin kommt aus dem Herzen Münchens. 13 ausgesuchte Kräuter und Gewürze verleihen dem Duke Gin - neben dem typischen Wacholderbeergeschmack - ein unvergleichliches Aroma. Abgerundet wird das feine Aroma durch Hopfenblüten und Malz. Bayrischer geht’s nicht. Kosten: ca. 28 Euro. © Hersteller
Bavarka Gin - 1928 begann in der kleinen Brennerei Lantenhammer am Schliersee alles mit klassischem, bayrischen Enzian-Brand. Die lange Erfahrung und die Herstellung aus besten bayrischen Zutaten wie Hopfen, Fenchelsamen und Heublume, Orangen- und Zitronenschale, machen diesen bayrischen Gin einzigartig. Kosten: Ca. 33 Euro.
Bavarka Gin - 1928 begann in der kleinen Brennerei Lantenhammer am Schliersee alles mit klassischem, bayrischen Enzian-Brand. Die lange Erfahrung und die Herstellung aus besten bayrischen Zutaten wie Hopfen, Fenchelsamen und Heublume, Orangen- und Zitronenschale, machen diesen bayrischen Gin einzigartig. Kosten: Ca. 33 Euro. © Hersteller
Granit - Bavarian Gin - Der Dry Gin der Alten Hausbrennerei Penninger wird über Granitstein filtriert. Quellwasser aus dem bayerischen Wald und bayerische Kräuter bereichern diesen klassischen Premium Gin in Bio-Qualität. Kosten: ca. 33 Euro.
Granit - Bavarian Gin - Der Dry Gin der Alten Hausbrennerei Penninger wird über Granitstein filtriert. Quellwasser aus dem bayerischen Wald und bayerische Kräuter bereichern diesen klassischen Premium Gin in Bio-Qualität. Kosten: ca. 33 Euro. © Hersteller
Aus Neu-Ulm stammt der hopfig malzige Bayerisch Gin der Château Steinle Manufaktur. Die Kreation bekommt ihren unnachahmlichen Geschmack durch die Verarbeitung von Wacholder, Hopfenblüten, Pale Ale Malz, Enzianwurzel und Zirbenholz. Kosten: ca. 38 Euro.
Aus Neu-Ulm stammt der hopfig malzige Bayerisch Gin der Château Steinle Manufaktur. Die Kreation bekommt ihren unnachahmlichen Geschmack durch die Verarbeitung von Wacholder, Hopfenblüten, Pale Ale Malz, Enzianwurzel und Zirbenholz. Kosten: ca. 38 Euro. © Hersteller
Auch Lucky Hans besteht ausschließlich aus einheimischen Pflanzen, wie Apfel, Vogelbeere, Schlehe, grüne Walnuss und Wacholder. Preis: ca. 35 Euro.
Auch Lucky Hans besteht ausschließlich aus einheimischen Pflanzen, wie Apfel, Vogelbeere, Schlehe, grüne Walnuss und Wacholder. Preis: ca. 35 Euro. © Hersteller
Es muss nicht unbedingt Bayern sein? Auch im Schwarzwald brennt man hervorragenden Gin. Der Monkey 47 in der typischen braunen Apotheker-Flasche besteht aus 47 verschiedenen Gewürzen und Kräutern. Preis: ca. 34 Euro.
Es muss nicht unbedingt Bayern sein? Auch im Schwarzwald brennt man hervorragenden Gin. Der Monkey 47 in der typischen braunen Apotheker-Flasche besteht aus 47 verschiedenen Gewürzen und Kräutern. Preis: ca. 34 Euro. © Herst eller
Aus Hannover stammt der Niemand-Gin. Neben Wacholder schmecken Gin-Fans hier auch Aromen von Sandelholz, Lavendel, Rosmarin, Apfel, Ingwer, Zimt, Koriander, Vanille und Pinienkernen heraus. Preis: ca. 35 Euro.
Aus Hannover stammt der Niemand-Gin. Neben Wacholder schmecken Gin-Fans hier auch Aromen von Sandelholz, Lavendel, Rosmarin, Apfel, Ingwer, Zimt, Koriander, Vanille und Pinienkernen heraus. Preis: ca. 35 Euro. © Hersteller
Siegfried - Dieser Gin aus Bonn ist mehrfacher Preisträger. Besonders ist hier, dass sich an die Wacholdernote Aromen der Lindenblüte schmiegen. Preis: ca. 32 Euro.
Siegfried - Dieser Gin aus Bonn ist mehrfacher Preisträger. Besonders ist hier, dass sich an die Wacholdernote Aromen der Lindenblüte schmiegen. Preis: ca. 32 Euro. © Hersteller
Gin Sul - Von der portugiesischen Costa Vicentina nach Hamburg: Einige Zutaten des Gin Sul sind weit gereist. Dieser Gin duftet nach Zitronen und Zistrosen, er enthält Bio-Wacholder und Rosmarin. Preis: ca. 35 Euro.
Gin Sul - Von der portugiesischen Costa Vicentina nach Hamburg: Einige Zutaten des Gin Sul sind weit gereist. Dieser Gin duftet nach Zitronen und Zistrosen, er enthält Bio-Wacholder und Rosmarin. Preis: ca. 35 Euro. © Hersteller

Auch interessant

Meistgelesen

Aus diesem Grund sollte Milch niemals in der Kühlschranktür stehen
Aus diesem Grund sollte Milch niemals in der Kühlschranktür stehen
Was bedeutet eigentlich das "℮" neben Liter-Angaben auf Flaschen?
Was bedeutet eigentlich das "℮" neben Liter-Angaben auf Flaschen?
Salami häuten: Diesen einfachen Trick kennen Sie noch nicht
Salami häuten: Diesen einfachen Trick kennen Sie noch nicht
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele

Kommentare