Hier lohnt sich die Einkehr

Wir sind die Neuen: Fünf Top-Adressen

+
Das "Piacre Nuovo" ist nur eine von fünf neuen Top-Adressen.

München - Eine Küche fürs Volk, Zimtschnecken für Zicken, Warmes für Suppenkasper, Leibspeisen für Italien-Fans – und französische Spezialitäten für Gourmets.

Diese neu eröffneten Lokale haben für jeden Münchner Gaumen etwas. Welche kulinarischen Genüsse Sie in welchem Stadtteil finden – die tz stellt Ihnen die Neuen der Stadt vor. Testen müssen Sie jetzt selbst!

Volksküche: Volkstümlich

Brienner Str. 50, Maxvorstadt, Tel. 089/57 87 78 59, Mo. bis Fr. von 11 – 14 Uhr und 18 bis 1 Uhr, Sa./So. ab 18 Uhr

Das Team vom Café Kosmos führt nun auch die Gastronomie im Volkstheater. „Cuisine populaire“ nennen sie ihr Programm. Das bedeutet: Lange Tische, französische Brasserie-Klassiker wie Zwiebelsuppe (3,80 Euro) und Coq au vin (14,80 Euro). Volkstümlich sind auch die Getränkepreise (0,25 l Helles für 1,60 Euro).

Zimtzicke: Eine mutige Zicke

Elsässer Str. 25, Haidhausen, Tel. 089/80 99 14 63, Mo. – Fr. 8 bis 18 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr, So. 10 bis 15 Uhr

Es gehört Mut dazu, in Haidhausen (noch) ein Café zu eröffnen. Und noch mehr Mut, es „Zimtzicke“ zu nennen. In ihrem „Café und Wohnzimmer“ serviert „Chefzicke“ Nora Wolf Frühstück mit frischen Croissants (ab 4,50 Euro), wechselnde Mittagsgerichte wie Gemüseeintopf oder Fleischpflanzerl sowie frisch gebackene Kuchen (ab 2,90 Euro).

Piacere Nuovo: Leibspeise

Donnersbergerstr. 54, Neuhausen, Tel. 089/44 23 87 26, Mo. 9 bis 16 Uhr, Di. bis So. 9 bis 22 Uhr

Ein „piacere“ ist eine Speise, die man richtig gerne isst. Davon gibt es im Piacere nuovo reichlich: Pizza, Pasta, hausgemachte Lasagne (7,20 Euro). Eine Spezialität des ehemaligen Cafés, das jetzt zum Italo-Bistro wurde ist die hausgemachte Tiramisú (4 Euro). Der Espresso dazu kostet 1,80 Euro.

Restaurant L’Hermitage: Französische Eleganz

Hohenzollernpl. 4, Schwabing, Tel. 089/36 00 82 50, Di. bis So. ab 17 Uhr, Do. ab 16 Uhr

Schlicht-elegant das Ambiente, mediterran-französisch das Angebot: So präsentierte sich das Restaurant L’Hermitage. An der Weinbar gibt es kleine feine Snacks wie Gambas und Gemüse im Tempura-Teig (12,50 Euro) oder einen Crostini-Mix (10,50 Euro). Auf der französisch geschriebenen Speisekarte stehen ein gutes Dutzend Gerichte wie eine Fischsuppe Marseillaise (8,50 Euro), Perlhuhnbrust mit Kräuterkruste (17,50 Euro) und Crème brûlée mit Lavendel (6,50 Euro).

Kuchenwerkstatt: Handarbeit

Herzogstr. 84, Schwabing, Tel. 089/52 03 17 24, Mo. bis Sa. 12 bis 17 Uhr

Warme Suppen, süße Kuchen – alles von Hand gemacht. Das verspricht schon der Name Kuchenwerkstatt. Wer die Unikate (Kuchen ab 2,90 Euro, Torten 3,60 Euro) nicht mitnimmt, kann sie im detailverliebten Retro-Ambiente mit Kaufmannswaage und Schubladen-Vitrine verspeisen.

Zu kaufen gibt’s in dem kleinen Laden außerdem Wein, Essige, Öle und allerlei mehr für den Genuss zu Hause.

Jossi Loibl

Auch interessant

Meistgelesen

26-Jähriger betreibt massenhaft McDonald's-Restaurants
26-Jähriger betreibt massenhaft McDonald's-Restaurants
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens

Kommentare