Neue Firma in Sendling

So ein Saftladen: Gesundes aus der Flasche

+
In der Saftmanufaktur von Marko Krsmanovic (rechts) wird Saft per Hand gepresst.

München - Zehn Jahre arbeitete Marko Krsmanovic als Vertriebsmanager bei einem Großkonzern – im letzten Jahr hängte er den Job an den Nagel und eröffnete die Saftmanufaktur Pressbar in Sendling.

Die Idee kam ihm, als er 2010 wegen des Vulkanausbruchs in Island in Los Angeles festsaß. „Ich bin schon lange Vegetarier, wollte immer was mit Ernährung machen.“

Das Obst und Gemüse stammt von der Großmarkthalle und heimischen Gärtnern, wird per Hand gewaschen, geschnitten, dann in der Retzmühle gemahlen. Die zerkleinerte Masse wird schließlich mit einer Hydraulikpresse von Hand kaltgepresst – mit dieser Methode bleiben Vitamine, Spurenelemente und Enzyme besonders schonend erhalten. Gesiebt und gekühlt kommt der Saft schließlich in die Flasche, hält etwa fünf Tage.

Mindestens vier Zutaten wandern in eine Flasche – darunter viele ausgefallene Kreationen wie Löwenzahn mit Birne, Spinat und Zitrone oder Artischocke mit Ananas, Zitrone und Spinat. „Unsere Säfte sollen gesund sein“, sagt Krsmanovic, der in München Bars und Cafés beliefert.

Wer probieren will: Die Säfte (Starter-Paket mit fünf 0,25-Liter-Flaschen ab 25 Euro) sind bestellbar unter ­pressbar.eu oder telefonisch unter 089/18 93 40 85.

CMY

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten

Kommentare