Mehr als nur eine Vorliebe

So sollte eine Banane aussehen, bevor Sie sie essen

+
Ein paar schwarze Flecken muss eine Banane haben. Dann ist sie perfekt.

Boris Becker soll sie am liebsten schwarz essen, grün schmeckt sie wahrscheinlich niemanden, aber gibt es den perfekten Reifegrad für Bananen? Ja, gibt es!

Auf Instagram hat ein Account seine 2,3 Millionen Follower zu dieser ziemlich alltäglichen Frage befragt und unter dem Bild ist eine leidenschaftliche Diskussion entbrannt.

Wie reif muss die Banane sein?

Auf dem Bild sind 15 Bananen in zunehmendem Reifegrad zu sehen. Die Übersicht wurde weit verbreitetet und hat ziemlich interessante Vorlieben zu Tage gebracht. Es gibt tatsächlich Menschen, die Bananen nur unreif oder total überreif essen...

Der ideale Reifegrad ist aber nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch der Bedürfnisse. Während des Reifungsprozesses verändert sich nämlich der Nährwert der Bananen

Auch interessant: Deshalb sollten Sie Bananenschalen auf keinen Fall in den Hausmüll schmeißen.

Je reifer, umso mehr Zucker

Während eine Banane reift und erst immer gelber und schließlich schwarz wird, wandeln verschiedene Enzyme Stärke in Mono- und Disaccharide, also Zucker, um. So ist die Stärke leichter verdaulich. Das Ganze hat aber auch eine Kehrseite. In einigen Studien wurde festgestellt, dass Bananen einige ihrer zahlreichen Vitamine und Mineralstoffe verlieren, je reifer sie werden. Die krummen Früchte enthalten Kalium, Vitamin C, B6 und viele andere wichtige Nährstoffe.

Je reifer, desto gesünder

Dafür geht aus einer anderen Studie hervor, dass reife Bananen mehr Antioxidantien und angeblich krebshemmende Eigenschaften beinhalten. Außerdem wollen die Forscher herausgefunden haben, dass reife Bananen das Immunsystem bis zu acht Mal mehr stärken, als das bei grünen der Fall ist.

Wenn Sie nicht gerade an Diabetes leiden, ist es also generell besser, reifere Bananen zu essen, die bereits ein paar schwarze Flecken haben. Die Nummer 10 auf dem Bild ist also ideal.

Lesen Sie auch: Deshalb haben Bananen nichts in Ihrem Kühlschrank zu suchen.

ante

Mikrowelle? Bei diesen Lebensmitteln bitte ab jetzt nicht mehr!

Viele Menschen würden nie auf die Idee kommen, Pizza aufzuwärmen. Sie schmeckt ja auch kalt ganz vorzüglich. Wenn Sie sie doch lieber warm essen wollen, dann nehmen Sie dafür lieber eine Pfanne. So wird der Boden wieder knusprig, der Käse schmilzt schön und Sie können die Pizza wieder genießen.
Viele Menschen würden nie auf die Idee kommen, Pizza aufzuwärmen. Sie schmeckt ja auch kalt ganz vorzüglich. Wenn Sie sie doch lieber warm essen wollen, dann nehmen Sie dafür lieber eine Pfanne. So wird der Boden wieder knusprig, der Käse schmilzt schön und Sie können die Pizza wieder genießen. © PublicDomainPi ctures/Pixabay
Sie kennen das: Sie wärmen Lasagne in der Mikrowelle auf und das Ergebnis ist alles andere als lecker. Lavaheiße, totgekochte Stellen liegen direkt neben eiskalten. Lassen Sie das in Zukunft bleiben. Der richtige Ort, um Lasagne aufzuwärmen ist der Backofen. Streuen Sie zusätzlich Käse darauf und geben Sie noch etwas Tomatensoße dazu, dann wird es besonders gut.
Sie kennen das: Sie wärmen Lasagne in der Mikrowelle auf und das Ergebnis ist alles andere als lecker. Lavaheiße, totgekochte Stellen liegen direkt neben eiskalten. Lassen Sie das in Zukunft bleiben. Der richtige Ort, um Lasagne aufzuwärmen ist der Backofen. Streuen Sie zusätzlich Käse darauf und geben Sie noch etwas Tomatensoße dazu, dann wird es besonders gut. © Bru-nO/Pixabay
Wenn Sie Kartoffelpüree in der Mikrowelle aufwärmen, erreichen Sie nur, dass die Oberfläche austrocknet und unappetitlich wird. Wärmen Sie es stattdessen lieber in einem Wasserbad auf.
Wenn Sie Kartoffelpüree in der Mikrowelle aufwärmen, erreichen Sie nur, dass die Oberfläche austrocknet und unappetitlich wird. Wärmen Sie es stattdessen lieber in einem Wasserbad auf. © 422737/Pixabay
Es soll Menschen geben, die kein kaltes Omelett mögen. Deshalb müssen Sie aber noch lange nicht zur Mikrowelle greifen. Viel besser funktioniert es, wenn Sie die Eierspeise in einem feinmaschigen Sieb über einem Topf mit kochendem Wasser aufwärmen.
Es soll Menschen geben, die kein kaltes Omelett mögen. Deshalb müssen Sie aber noch lange nicht zur Mikrowelle greifen. Viel besser funktioniert es, wenn Sie die Eierspeise in einem feinmaschigen Sieb über einem Topf mit kochendem Wasser aufwärmen. © nemoelguedes/Pixabay
Wenn Sie Pommes in der Mikrowelle erwärmen, dann werden sie matschig und dann können Sie sie eigentlich auch gleich wegwerfen. Geben Sie lieber etwas Öl in eine Pfanne und braten Sie die Pommes noch einmal auf. So werden die Kartoffelstäbchen heiß und bleiben schön knusprig.
Wenn Sie Pommes in der Mikrowelle erwärmen, dann werden sie matschig und dann können Sie sie eigentlich auch gleich wegwerfen. Geben Sie lieber etwas Öl in eine Pfanne und braten Sie die Pommes noch einmal auf. So werden die Kartoffelstäbchen heiß und bleiben schön knusprig. © Pexels/Pixabay
Porridge ist in aller Munde, aber leider kann man es kaum genießen, wenn es kalt ist. Die Mikrowelle ist aber auch hier nicht die Lösung, denn der Haferbrei wird klebrig und fest. Geben Sie das Porridge zurück in den Topf und fügen Sie etwas Milch zu. Nun können Sie es noch einmal erwärmen.
Porridge ist in aller Munde, aber leider kann man es kaum genießen, wenn es kalt ist, denn es wird klebrig und viel zu fest. Die Mikrowelle ist aber auch hier nicht die Lösung. Geben Sie das Porridge zurück in den Topf und fügen Sie etwas Milch zu. Nun können Sie es noch einmal erwärmen. © RitaE/Pixabay
Eine frische Quiche ist köstlich und auch, wenn sie kalt ist, kann man sie noch genießen. Wärmen Sie sie allerdings in der Mikrowelle auf, wird sie matschig. Spritzen Sie stattdessen etwas Wasser auf die Oberfläche, wickeln Sie sie vorsichtig in Alufolie und wärmen Sie die Quiche 20 Minuten im Ofen auf.
Eine frische Quiche ist köstlich und auch, wenn sie kalt ist, kann man sie noch genießen. Wärmen Sie sie allerdings in der Mikrowelle auf, wird sie matschig. Spritzen Sie stattdessen etwas Wasser auf die Oberfläche, wickeln Sie sie vorsichtig in Alufolie und wärmen Sie die Quiche 20 Minuten im Ofen auf. © EME/Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Völlig ahnungslos: 140 Hochzeitsgäste bekommen Abfall serviert
Völlig ahnungslos: 140 Hochzeitsgäste bekommen Abfall serviert
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.