Auf keinen Fall abschrecken

Dieser kleine Fehler ist schuld, dass Nudeln zusammenkleben

+
Pasta ist köstlich, aber nur, wenn sie nicht zusammenklebt.

Sie lieben Nudeln, aber manchmal kommen sie als verklebter Klumpen aus dem Topf? Das liegt an einer kleinen Unachtsamkeit, die Sie schnell beheben können.

Es gibt immer noch Leute, die Ihnen empfehlen, Öl ins Nudelwasser zu gießen, wenn Sie mit verklebten Nudeln zu kämpfen haben.

Kein Öl bei verklebten Nudeln

Verschwenden Sie ab jetzt keinen wertvollen goldenen Tropfen mehr, denn das Öl bewirkt zwar, dass sich die Nudeln beim Abgießen entwirren, aber Soße haftet dann auch keine mehr an ihnen. Ein grober Schnitzer für alle, die echten Pastagenuss suchen. Aber wie soll man dann verhindern, dass die Nudeln nach dem Abgießen in der Servierschale zusammenkleben?

Eigentlich braucht Pasta nur zwei Dinge, um richtig gut zu gelingen: einen großen Topf und viel Wasser.

Wir quetschen Spaghetti, Penne und Co. leider immer noch in viel zu kleine Töpfchen, sparen dann auch noch mit Wasser und wundern uns, dass beim Abgießen ein klebriger Gummiball im Sieb landet.

Auch interessant: Dieser geniale Trick wird Ihr Pasta-Leben verändern

So viel Wasser brauchen Sie für Pasta

Als Faustregel gilt: Pro 100 Gramm Nudeln brauchen Sie einen Liter Wasser. Das heißt also, Sie benötigen fünf Liter gesalzenes Wasser für eine normale Packung Spaghetti. Sie wussten vielleicht schon, dass Pasta in viel Wasser schwimmen muss, aber gleich in so viel? Das sind Mengen, an die sich wohl die wenigsten tatsächlich halten. Probieren Sie es aus. Sie werden überrascht sein, wie viel besser die Pasta schmecken wird.

Nudeln auf keinen Fall "Abschrecken"

Wenn die Nudeln trotzdem aneinander kleben, hilft nur noch diese italienische Pasta-Weisheit: Mischen Sie die Nudeln sofort mit der Soße. Alle anderen "Tricks", wie kalt oder heiß Abbrausen, sollten Sie vermeiden. Dies bewirkt zwar, dass die Stärke abgewaschen wird, aber so haftet die Soße nicht mehr und die Nudeln verlieren auch noch massiv an Geschmack.

Lesen Sie auch: Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten.

ante

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht

Was, zwei Liter Wasser für eine Single-Portion Nudeln? Ja! Nudeln sollten vollständig von Wasser bedeckt sein. Sonst gibt es Nudel-Klump. Faustregel: Ein Liter auf 100 Gramm Nudeln.
Was, zwei Liter Wasser für eine Single-Portion Nudeln? Ja! Nudeln sollten vollständig von Wasser bedeckt sein. Sonst gibt es Nudel-Klump. Faustregel: Ein Liter auf 100 Gramm Nudeln. © Pixabay
Das Wasser muss kochen. Erst dann kommen die Nudeln dazu.
Das Wasser muss kochen. Erst dann kommen die Nudeln dazu. © Pixabay
Faustregel: Breite Nudeln passen zu schweren, stückigen Soßen wie Bolognese – feine Nudeln zu leichten Soßen.
Faustregel: Breite Nudeln passen zu schweren, stückigen Soßen wie Bolognese – feine Nudeln zu leichten Soßen. © Pixabay
Kippen Sie auch einen Schluck Olivenöl ins Wasser, damit die Spaghetti nicht aneinanderkleben? Ganz schlecht, denn das Öl verklebt die Oberfläche der Nudeln, so dass sie die Soße nicht mehr richtig aufnehmen können. Besser: Etwas Kochwasser in die Schüssel – oder Nudeln gleich mit der Sauce vermischen.
Kippen Sie auch einen Schluck Olivenöl ins Wasser, damit die Spaghetti nicht aneinanderkleben? Ganz schlecht, denn das Öl verklebt die Oberfläche der Nudeln, so dass sie die Soße nicht mehr richtig aufnehmen können. Besser: Etwas Kochwasser in die Schüssel – oder Nudeln gleich mit der Sauce vermischen. © Pixabay
Mit Salz sollte man sparsam umgehen – aber nicht beim Nudelnkochen. Denn nur ein kleiner Teil des Salz kommt auch in der Nudel an. Ein Teelöffel pro Liter sollte es schon sein.
Mit Salz sollte man sparsam umgehen – aber nicht beim Nudelnkochen. Denn nur ein kleiner Teil des Salz kommt auch in der Nudel an. Ein Teelöffel pro Liter sollte es schon sein. © Pixabay
Nudeln brauchen wirklich nicht viel Aufmerksamkeit. Aber zwei, drei Mal rühren zwischendurch tut ihnen gut. Es verhindert, dass sie zusammenkleben.
Nudeln brauchen wirklich nicht viel Aufmerksamkeit. Aber zwei, drei Mal rühren zwischendurch tut ihnen gut. Es verhindert, dass sie zusammenkleben. © Pixabay
Die Nudeln sind fertig, doch wo ist jetzt das Nudelsieb? Während Sie in der Schublade kramen, werden die Spaghetti labberig – das war’s dann mit al dente.
Die Nudeln sind fertig, doch wo ist jetzt das Nudelsieb? Während Sie in der Schublade kramen, werden die Spaghetti labberig – das war’s dann mit al dente. © Pixabay
Schreck lass nach – die kalte Dusche bei Abschrecken spült die Stärke von den Nudeln. So kann die Soße nicht mehr an ihnen haften.
Schreck lass nach – die kalte Dusche bei Abschrecken spült die Stärke von den Nudeln. So kann die Soße nicht mehr an ihnen haften. © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Sofort kontrollieren: Dieses beliebte McDonald's-Produkt könnte Sie sehr enttäuschen
Sofort kontrollieren: Dieses beliebte McDonald's-Produkt könnte Sie sehr enttäuschen
Nur eklig oder schädlich? Das bedeutet der rote Punkt auf dem Eigelb wirklich
Nur eklig oder schädlich? Das bedeutet der rote Punkt auf dem Eigelb wirklich

Kommentare