Edles vom Rost – acht Tipps in der Stadt

"Hans im Glück"-Macher bietet jetzt auch Steaks an

+
Wir hätten S’ Ihr Fleisch denn gern? Im Little London im Tal gibt’s Grillfleisch vom Feinsten, das klassisch am Tisch tranchiert wird.

München - Der "Hans im Glück"-Macher versucht jetzt, mit Steaks an den Burger-Erfolg anzuknüpfen. Wir haben sieben weitere Tipps für Fleischfans zusammengestellt.

Noch ein Steakhaus? Oh ja, denn der Trend zu kernigem Fleisch vom Grill ist ungebrochen. Nun hat sich auch Thomas Hirschberger, der Mann mit dem goldenen Händchen, des Themas angenommen. „Little London“ heißt sein neuester Streich. Anders als bei seiner Burgerkette „Hans im Glück“ ist das Restaurant im Tal nicht auf Multiplikation angelegt.

Eingerichtet ist das große Lokal in den Räumen des früheren Maggi-Kochstudios wie ein Edel-Pub in der britischen Metropole. Blickfang ist eine lange Bar, an der Gin- und Whisky-Cocktails gemixt sowie englische Craft-Biere gezapft werden. Holzboden und Teppiche sorgen für eine gediegene Atmosphäre.

Herzstück der Küche ist ein Hightech-Grill aus den USA, der Temperaturen über 900 Grad erreicht. So entwickeln die edlen Fleischstücke sofort eine röstige Kruste. Auf der Karte stehen zum Beispiel Kotelett vom Mangaliza-Schwein (400 g für 29 Euro) oder ein Rib Eye vom Charolais-Rind (450 g für 42,50 Euro). Das Lammkaree (36 Euro) wird klassisch am Tisch tranchiert.

Überraschend groß ist bei aller Fleischeslust die Auswahl an fleischlosen Gerichten (Ziegenkäse vom Grill mit Quinoa und Granatapfel-Salat für 12,50 Euro, Spinatrisotto mit Burrata und confierten Tomaten klein für 12,50 Euro, groß für 16 Euro). Kleine Hommage an London bei den Desserts: Die Crème brûlée vom Earl-Grey-Tee, (8 Euro).

Überraschungen gibt es auf der Weinkarte, die Gastgeber und Sommelier Mario ­Pargger zusammengestellt hat. Die reicht vom glasweise ausgeschenkten Grünen Veltliner vom legendären Wachauer Weingut Josef Jamek (0,1 l für 4,30 Euro) bis hin zu veritablen Granaten wie dem 2006 Châteauneuf du Pape „Marie Beurie“ von Henri Bonneau (245 Euro). Impressing, ­indeed.

Little London

Tal 31, Innenstadt

Tel. 089/122 23 94 70

Täglich ab 11 Uhr

Zum Goldenen Kalb

In New-York-Ambiente serviert das Team auf dem Hightech-Holzkohlegrill zubereitete Steakvarianten, bevorzugt vom ­US-Prime-Beef. Besonders edle Teile liegen im ­Reifeschrank, um dort vom Gast ausgewählt zu werden.

Utzschneiderstr. 1, Innenstadt

Tel. 23 54 22 90

Mo. bis Sa. 12 bis 1 Uhr

Asado

Auch die Altmeister stellen sich im Trend neu auf: Das Asado grillt seit über 40 Jahren südamerikanisches Rindfleisch und hat auf der Feierbanane eine neue Dependance eröffnet. Eine weitere am Sendlinger Tor (Sendlinger Str. 31) kommt demnächst dazu.

Maximiliansplatz 9, Innenstadt

Tel. 089/23 54 94 07

Tägl. 11 bis 24 Uhr

Nero Pizza & Grill

Im Nero werden bis zu zehn Wochen am Knochen gereiften Steaks bei niedriger Temperatur vorgegart und kommen so perfekt rosa auf den Teller. Wer kein Fleisch mag, bekommt eine der besten Pizzen der Stadt.

Rumfordstr. 34, Isarvorstadt

Tel. 089/21 01 90 60

Tägl. ab 12 Uhr,

Grill ab 19 Uhr

Grill & Grace

Im Grill & Grace stehen die Gäste selbst am Grill. Und so funktioniert das Konzept: Erst werden Fleisch, Beilagen und Saucen ausgesucht – und während man sein Steak am Lavastein brutzelt, bereitet die Küche die Beilagen zu. Auch Vegetarier haben ihren Spaß, zum Beispiel mit einer mediterranen Grillschale mit verschiedenem Gemüse und Hallou­mi-Käse oder mit einem Tofusteak, mariniert in Teriyaki-Sauce.

Guldeinstraße 50, Schwanthalerhöhe

Tel. 089/14 34 89 40

Mo. bis Fr. 11.30 bis 14.30 Uhr

und 17.30 bis 23 Uhr, Sa 17.30 bis 23 Uhr

The Grill

Wer reserviert, bekommt einen Tisch mit Aussicht – und perfekt zubereitetes Fleisch vom kernigen Rottal-Ox-Ribeye bis zum Filet vom Nebraska-Bison.

Lenbachplatz 9, Innenstadt

Tel. 089/45 20 59 50

Mo. bis Do. 18 bis 24 Uhr,

Fr./Sa. 18 bis 1 Uhr,

Feiertage geöffnet, So. Ruhetag

Weinbauer’s Metzgerei

Die Atmosphäre im ­Lokal ist locker, die Fleischstücke im ­Reifeschrank sind edel. Eine feine Rarität hier: Fleisch vom Galloway-Rind aus dem Salzburger Land.

Siegfriedstr. 14,

Schwabing

Tel. 089/ 89 08 29 80

Mo. bis Sa. ab 17 Uhr

Theresa Restaurant & Grill

Die Karte erklärt Herkunft, Rasse der Tiere und Reifung des Fleischs, die Grillstation mit Holzkohlenglut ist für die Gäste einsehbar.

Theresienstr. 39,

Maxvorstadt

Tel. 089/28 80 33 01

Mo. bis Fr. ab 11 Uhr,

Grill ab 18 Uhr,

Sa., So, Fei. ab 9 Uhr,

Grill ab 12 Uhr

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Snack aus dem Wald: Bucheckern sammeln und rösten
Snack aus dem Wald: Bucheckern sammeln und rösten
Kunden feiern diese Subway-Rechnung
Kunden feiern diese Subway-Rechnung

Kommentare