Frag' den Chefkoch

Was tun, wenn die Suppe versalzen ist?

+
Ewig geschnippelt und gekocht und dann ist zu viel Salz an der Suppe. Was nun?

Ein tz-Leser fragt, Holger Stromberg (ehemaliger Koch der deutschen Fußballnationalmannschaft) antwortet: Was, wenn die Suppe versalzen ist?

Ein tz-Leser fragt, Holger Stromberg (ehemaliger Koch der deutschen Fußballnationalmannschaft) antwortet: Was, wenn die Suppe versalzen ist?

Zu viel Liebe: Suppe versalzen, was nun?

"Ich koche oft Gemüsesuppen. Nun ist mir schon häufiger passiert, dass ich das Salz nicht richtig dosiert habe und die Suppe viel zu salzig ist. Was kann man da tun?" (Marie N., aus München)

Holger Strombergs Tipp:

Holger Stromberg, Koch der deutschen Fußballnationalmannschaft

Nicht verzweifeln, wenn die Suppe versalzen ist – auch dafür gibt es eine Lösung! Am besten eine geschälte Kartoffel roh und im Ganzen in die Suppe legen und mitkochen lassen. Sollte es die Konsistenz der Suppe zulassen, kann natürlich immer Flüssigkeit wie Wasser, Milch oder Sahne aufgegossen werden.

Auch Säure in Form von Weißwein, Getreideessig, der Saft einer frischen Zitrone oder Orange können helfen, ebenso Milchprodukte wie Frischkäse, Crème Fraîche oder Quark. Weiterer Tipp: Zucker in Form von Honig, Rohrzucker oder Agavendicksaft zugeben.

Kleiner Trost: Auch den besten Köchen ist es schon passiert, dass sie die Suppe versalzen haben!

Lesen Sie auch: So gelingt Ihnen den leckerste Kürbissuppe!

Top 31: So lange können Sie diese Lebensmittel einfrieren

Gemüse: 8-12 Monate
Gemüse: 8-12 Monate © pixabay
Obst: 9-12 Monate
Obst: 9-12 Monate © pixabay
Zitrusfrüchte: 3 Monate
Zitrusfrüchte: 3 Monate © pixabay
Kräuter und Gewürze: 12 Monate
Kräuter und Gewürze: 12 Monate © pixabay
Butter: 6-9 Monate
Butter: 6-9 Monate © pixabay
Joghurt: 1-2 Monate
Joghurt: 1-2 Monate © pixabay
Käse: 6 Monate
Käse: 6 Monate © pixabay
Margarine: 12 Monate
Margarine: 12 Monate © pixabay
Milch: 3-6 Monate © pixabay
Gepellte Eier: 1 Monat
Gepellte Eier: 1 Monat © pixabay
Brot: 2-3 Monate
Brot: 2-3 Monate © pixabay
Pfannkuchen: 3 Monate
Pfannkuchen: 3 Monate © pixabay
Gekochte Nudeln: 3 Monate
Gekochte Nudeln: 3 Monate © pixabay
Reis: 3 Monate
Reis: 3 Monate © pixabay
Nüsse: 3 Monate
Nüsse: 3 Monate © pixabay
Suppe: 2-3 Monate
Suppe: 2-3 Monate © pixabay
Wurst: 1-2 Monate
Wurst: 1-2 Monate © pixabay
Gekochter Schinken: 2 Monate
Gekochter Schinken: 2 Monate © pixabay
Speck: 1 Monat
Speck: 1 Monat © pixabay
Steak: 6-12 Monate
Steak: 6-12 Monate © pixabay
Lammfleisch: 9 Monate
Lammfleisch: 9 Monate © pixabay
Huhn: 3-4 Monate
Huhn: 3-4 Monate © pixabay
Muscheln: 2-3 Monate
Muscheln: 2-3 Monate © pixabay
Krabben: 10 Monate
Krabben: 10 Monate © pixabay
Geräucherter Fisch: 2 Monate
Geräucherter Fisch: 2 Monate © pixabay
Kekse: 3 Monate
Kekse: 3 Monate © pixabay
Kuchen: 2-3 Monate
Kuchen: 2-3 Monate © pixabay
Muffins: 6-12 Monate
Muffins: 6-12 Monate © pixabay
Waffeln: 1 Monat
Waffeln: 1 Monat © pixabay
Saft: 6-12 Monate
Saft: 6-12 Monate © pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln so aussehen, gehören sie in den Müll
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln so aussehen, gehören sie in den Müll
Ohne Zusatzstoffe, ohne Geschmackverstärker: So machen Sie die rote Asia-Soße selber
Ohne Zusatzstoffe, ohne Geschmackverstärker: So machen Sie die rote Asia-Soße selber

Kommentare