Tomaten vor dem Enthäuten in kochendes Wasser tauchen

+
Um Tomaten besser enthäuten zu können, sollte man sie in kochenendes Wasser tauchen. Foto: Daniel Karmann

Für Tomaten-Suppen oder -Soßen lohnt es sich, das Gemüse vorher zu enthäuten. Doch das geht gar nicht so leicht - zumindest wenn man den richtigen Trick nicht kennt.

Köln (dpa/tmn) - Wer Tomaten enthäuten möchte, taucht sie am besten kurz in kochendes Wasser. Vorher sollte man die Haut kreuzweise einschneiden, rät die Initiative Deutschland - Mein Garten.

Am einfachsten geht es, wenn man die Tomaten mit einer Schaumkelle in das kochende Wasser hält und sie anschließend mit eiskaltem Wasser abschreckt. Dann lässt sich die Haut von dem Kreuz ausgehend mit einem Messer ganz leicht abziehen.

Das Enthäuten der Tomaten bietet sich vor allem an, wenn man daraus Suppen oder Soßen kochen möchte. Ansonsten isst man die Schale aber besser mit - denn sie enthält den sehr gesunden Stoff Lycopin.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.