Bau-Pause im Biergarten

Sie ist die Erste im Paulaner Bräuhaus

+
Beate Backhaus ist großer Fan vom Paulaner Bräuhaus.

München - Beate Backhaus ist eine Powerfrau: Die Bauingenieurin ist in ihrem Job fast nur von Männern umgeben. Erholung findet sie in ihrem Lieblingsbiergarten: Dem Paulaner Bräuhaus.

Beate Backhaus ist die einzige Frau auf dem Bau. Ihren anstrengenden und schmutzigen Job sieht man der Bauingenieurin aber nicht an: Weiße Schuhe, helle Hose, gepflegte Fingernägel und ein offenes Lachen.

So erleben die Kellner vom Paulaner Bräuhaus die Feldkirchnerin derzeit jeden Mittag bei gutem Wetter in dem  Biergarten. „Ich muss nicht nach Italien in den Urlaub fahren und auf dem Weg dorthin im Stau stehen. Für mich ist der Sommer am schönsten, wenn ich in meiner Mittagspause unter alten Bäumen hier im Biergarten sitzen kann“, sagt Backhaus (53).

Ihre Baustelle ist direkt ums Eck in der Häberlstraße. Dort wird ein denkmalgeschützter Altbau saniert. Backhaus prüft das Gebäude und die drumherumliegenden Häuser und dokumentiert deren Zustand. „Die Baustelle ist noch ganz am Anfang, deshalb kann ich mich noch so schick anziehen.“

Beate Backhaus ist die einzige Frau auf der Baustelle - das wird ihrer langjährigen Erfahrung nach auch so bleiben. Schon als sie Bauingenieurwesen studiert hat, war sie eine von wenigen Frauen unter vielen Männern.

Beim Schlendern durchs Viertel hat Beate Backhaus den Biergarten vom Paulaner Bräuhaus entdeckt. „Hier gibt’s nicht nur die üblichen Gerichte, sondern ein breites Angebot. Ich bin eine Salatschnecke und hier treffen sie meinen Geschmack“, sagt die Feldkirchnerin.

Denn im Paulaner Bräuhaus gibt’s auch Leichtes wie gebratenen Ziegenkäse mit Galiamelone auf Salat. Wer’s ein bisserl deftiger mag, kann zum Beispiel zum Brauhaus Ochsen-Burger (11,50 Euro) greifen. Das Besondere am Paulaner Bräuhaus: Hier wird - was der Name schon verrät - selbstgebrautes Bier ausgeschenkt.

Je nach Jahreszeit bietet Wirt Hermann Zimmerer besondere Kreationen an. Das aktuelle Saisonbier: Ein Weißbier mit Citrahopfen. Vladimir - Der falsche Russ haben es die Macher getauft.

Zwei Stunden hat Beate Backhaus auf ihrer Baustelle Mittagspause. „Das liegt an der Organisation der Baustelle, eigentlich mache ich nicht so lange Mittag. Jetzt genieße ich das sehr.“ Klar, bei diesen Temperaturen kommt jede Abkühlung nur recht.

Auch wenn’s natürlich nur ein alkoholfreies Bier ist, das sie beim Gespräch mit der tz trinkt. Dazu gibt’s leckere Spinatknödel mit einem Sößchen.

Mit ihrem Tablet-Computer beantwortet Beate Backhaus in der langen Mittagspause E-Mails und liest Zeitung. „Ich mache das nicht, weil ich muss. Sondern weil’s schon eine Art Sucht ist, alles mitzukriegen“, erzählt sie. „Aber an so einem schönen Ort fühlt sich das sowieso nicht wie Arbeit an.“

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten

Kommentare