Der märchenhafte Aufstieg von "Hans im Glück"

Der Umsatz der Münchner Top-Wirte

+
Ein Foto von der Eröffnung der jüngsten Hans-im-Glück-Filiale in der Isarpost an der Sonnenstraße – unserer Reporterin Christina Meyer (Mitte) hat’s geschmeckt.

München - Münchner Wirte belegen in den Top 100 der umsatzstärksten Gastro-Betriebe in Deutschland ganze 20 Plätze. Besonders märchenhaft ist der Aufstieg der Burger-Kette "Hans im Glück" in diesem Ranking.

Es ist praktisch das Gegenteil von Marktwirtschaft. Sie erinnern sich an das Märchen vom Hans im Glück? Wie der Hans mit einem Klumpen Gold anfängt, nach ein paar Tauschgeschäften mit zwei Steinen dasteht – und die fallen ihm am Schluss dann auch noch in einen Brunnen … Aber: Der Hans ist glücklich. Ungefähr das gleiche Strahlen in den Augen wie der märchenhafte Hans hat der echte Thomas Hirschberger (52). Denn: Der Münchner Gastronom hat in den vergangenen Jahren einen Riesen-Aufstieg hingelegt – mit seiner Burger-Kette namens "Hans im Glück". Das Unternehmen liegt mittlerweile auf Platz 66 der umsatzstärksten Gastro-Betriebe Deutschlands. Das geht aus der neuen Liste der Fachzeitschrift food-service hervor. "Hans im Glück" hat demnach im vergangenen Jahr insgesamt 43,5 Millionen Euro umgesetzt – das ist mehr als eine Verdreifachung im Vergleich zu 2013 (da rangierte "Hans im Glück" noch auf Platz 132).

Hirschberger, der das Unternehmen 2010 gegründet hatte, sagt über das Erfolgsrezept seiner Kette: „Unsere Gäste sollen bei ihrem Aufenthalt durch die Leichtigkeit der Einrichtung in das besondere Lebensgefühl eintauchen: Im Hans-im-Glück-Birkenwald lässt es sich wunderbar abschalten.“ Die Birkenstämme sind das Erkennungszeichen der Märchen-Lokale.

An der Spitze der Liste stehen die Burger-Giganten McDonald’s und Burger King – allerdings ist bei beiden zuletzt der Umsatz gesunken. Auch viele Wiesn-Wirte rangieren unter den Top 100, darunter die Familie Kuffler (unter anderem Weinzelt und Spatenhaus) auf Platz 16.

Die Erfolgsgeschichte von "Hans im Glück"

Thomas Hirschberger gründete die Burger-Kette "Hans im Glück" 2010.

Es war einmal, im Jahr 2010 – damals gründete Thomas Hirschberger "Hans im Glück". Seitdem ist Wachstum angesagt. Mittlerweile gibt’s deutschlandweit 30 der Burger-Restaurants mit den markanten Birken. Zehn davon sind in München. In diesem Stil soll’s weitergehen: Am Ende dieses Jahres peilt Hirschberger 50 Läden in der ­ganzen Republik an. Die Idee ist überall die gleiche: Die ­Inneneinrichtung erinnert an einen Wald, eben ein bissl ­märchenmäßig. Die Karte (gestaltet wie ein Märchenbuch) bietet eine Menge edler Burger (klassisch, mit Heumilchkäse, mit Speck und Parmesandressing sowie zig andere ­Varianten). Das Mittagsmenü (mit Pommes, Getränk und Kaffee) geht bei elf Euro los. Die Geschäftsidee funktioniert glänzend – und das wird jetzt auch offiziell gewürdigt. Am Donnerstag bekommt "Hans im Glück" den ­Hamburger Foodservice Preis.

Die Münchner unter den Top 100

Rang 2014 Rang 2013 Unternehmen Umsatz 2014 Umsatz 2013
1 1 McDonald’s Deutschland 3010 Mio. € 3100 Mio. €
2 2 Burger King Beteiligungs-GmbH 830 Mio. € 880 Mio. €
14 14 Starbucks Coffee Deutschland GmbH 135 Mio. € 130 Mio. €
16 17 Kuffler Gruppe 122 Mio. € 122 Mio. €
20 25 Enchilada Franchise GmbH, Gräfelfing 108,1 Mio. € 91,9 Mio. €
23 35 Do & Co AG (u. a. Catering für Sport-Ereignisse) 105 Mio. € 99 Mio. €
25 24 Käfer GmbH & Co. KG 98,5 Mio. € 93 Mio. €
39 44 Eni Deutschland GmbH (Espresso Ciao Agip) 70,4 Mio. € 64,5 Mio. €
47 45 Allresto Flughafen München Hotel-/Gastst. GmbH 65 Mio. € 63 Mio. €
60 56 vinzenzmurr Vertriebs GmbH 49 Mio. € 47,1 Mio. €
61 55 Rubenbauer Gaststätten im Hbf München GmbH 47,8 Mio. € 47,6 Mio. €
64 66 Sausalitos Holding GmbH 45 Mio. € 42,8 Mio. €
66 132 Hans im Glück Franchise GmbH 43,5 Mio. € 14,0 Mio. €
70 68 Haberl-Gruppe, Baierbrunn 38,0 Mio. € 40,0 Mio. €
81 78 Augustiner Großgaststätten GmbH & Co. KG 27,9 Mio. € 27,8 Mio. €
82 79 Segafredo Zanetti Deutschland GmbH 27,6 Mio. € 27,6 Mio. €
89 87 Peter Pongratz Gastronomie 25 Mio. € 24,5 Mio. €
90 91 Coffee Fellows GmbH 25 Mio. € 24,5 Mio. €
98 98 Kull & Weinzierl GmbH & Co. KG 22,6 Mio. € 21,6 Mio. €
99 93 Alfons Schuhbeck Gastronomie 22,2 Mio. € 22 Mio. €

Quelle: Food Service, einige der Werte sind geschätzt.

Die Top 20 in Deutschland

Rang 2014 Rang 2013 Unternehmen Umsatz 2014 Umsatz 2013
1 1 McDonald’s Deutschland 3010 Mio. € 3100 Mio. €
2 2 Burger King Beteiligungs-GmbH 830 Mio. € 880 Mio. €
3 3 LSG Lufthansa Service Holding AG, Neu-Isenburg 790 Mio. € 753 Mio. €
4 4 Autobahn Tank & Rast GmbH, Bonn 603 Mio. € 600 Mio. €
5 5 Nordsee Holding GmbH, Bremerhaven 297,9 Mio. € 291,6 Mio. €
6 6 Yum! Restaurants International Ltd. & Co. KG, Düsseldorf 247 Mio. € 233 Mio. €
7 8 Subway GmbH, Köln 203 Mio. € 192 Mio. €
8 7 Aral AG, Bochum 202,1 Mio. € 192,2 Mio. €
9 9 Ikea Deutschland GmbH & Co. KG, Hofheim-Wallau 191 Mio. € 180 Mio. €
10 11 Edeka Zentrale AG & Co. KG, Hamburg 180 Mio. € 170 Mio. €
11 12 Vapiano SE, Bonn 175,1 Mio. € 160,2 Mio. €
12 10 SSP Deutschland GmbH, Eschborn 163 Mio. € 174,3 Mio. €
13 13 Block Gruppe, Hamburg 153,8 Mio. € 145 Mio. €
14 14 Starbucks Coffee Deutschland 135 Mio. € 130 Mio. €
15 15 Joey’s Pizza Service GmbH, Hamburg 135 Mio. € 128,1 Mio. €
16 17 Kuffler Gruppe 122 Mio. € 122 Mio. €
17 18 Shell Deutschland Oil GmbH, Hamburg 118,4 Mio. € 113 Mio. €
18 19 Marché Int./Mövenpick, Leinfelden-Echterdingen 112,7 Mio. € 111,6 Mio. €
19 37 BackWerk Service GmbH, Essen 110 Mio. € 80 Mio. €
20 25 Enchilada Franchise GmbH, Gräfelfing 108,1 Mio. € 91,9 Mio. €

Fotos: So schick ist die neue "Hans im Glück"-Filiale

Fotos: So schick ist die neue "Hans im Glück"-Filiale in der Isarpost

auch interessant

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare