Showdown in Imbissbude

Veganerkönig verliert Wette - am Ende soll ein Kalb sterben

+
Vegan-Koch Attila Hildmann verliert Steak-Wette

Im Streit zwischen Attila Hildmann und dem Berliner Tagesspiegel, kam es gestern zum Showdown in der Imbissbude: Testessen mit zahlreichen Journalisten und eine Wette.

Gestern war es soweit: Das Testessen, zu dem Attila Hildmann eingeladen hatte, um den Ruf seiner Imbissbude wiederherzustellen, fand statt und viele Medienvertreter kamen - und ein kleines Kälbchen.

Wette als Antwort auf Verriss

Der selbsternannte Veganerkönig war im Vorfeld so überzeugt von seinen Produkten, dass er versprach live vor der Kamera ein Steak zu essen, sollten die veganen Burger den Reportern nicht besser schmecken als die Fleischvariante. Er verlor die Wette.

Von der Presse gab es laut Hildmann zwar gute Noten, aber die Mehrheit sprach sich doch für die Fleischvariante aus. Daraufhin baute sich der Koch mit einem Messer vor dem Imbiss auf und enthüllte einen Anhänger mit einem Kälbchen und einer Ziege. "Wer bringt das Tier um?", fragte Hildmann in die geschockte Runde. Er wolle nur ein Steak essen, wenn jemand dafür das Kälbchen töte. Das passierte natürlich nicht und Hildmann war aus dem Schneider.

Anlass der werbewirksamen Aktion war eine Gastrokritik des "Tagesspiegels", in der der Imbiss verrissen wurde. Darüber war Hildmann derart lautstark und ausfällig in Rage geraten ("Pommes in die Visage stopfen"), dass sogar eine Strafanzeige folgte.

Lesen Sie auch: Ist im Fisch Mäc eigentlich wirklich kein Fisch? Auch interessant: Schon wieder - Thermomix verbrüht junge Mutter.

ante

Diese Lebensmittel sollten nicht im Kühlschrank lagern

Auch interessant

Meistgelesen

Ex-Mitarbeiter warnt: Finger weg von diesem McDonald's Burger!
Ex-Mitarbeiter warnt: Finger weg von diesem McDonald's Burger!
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
So haben Sie noch nie einen Kuchen geschnitten!
So haben Sie noch nie einen Kuchen geschnitten!
Endlich: So fallen Sie nie mehr auf unreife Avocados herein!
Endlich: So fallen Sie nie mehr auf unreife Avocados herein!

Kommentare