Mal was anderes

Vegetarisches Schnitzel: Steckrüben mit Semmelbröseln braten

+
Aus Steckrüben lassen sich schnell und einfach vegetarische Schnitzel machen. Foto: Holger Hollemann/dpa

Unter einem Schnitzel stellen sich die meisten Fleisch vor. Doch es gibt auch alternative Variationen. Dafür eignen sich unter anderem Steckrüben. Ihr Geschmack hängt jedoch von der Beschaffenheit der Schale ab.

Stuttgart (dpa/tmn) - Steckrüben schmecken süß. Das Gemüse schmeckt gut als Beilage zu Fisch oder Fleisch. In Scheiben geschnitten, mit Semmelbrösel paniert und gebraten, eignet es sich auch als vegetarisches Schnitzel, sagt das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

Traditionell wird die Steckrübe in einem deftigen Eintopf mit Kartoffeln, Möhren und geräuchertem Fleisch verwendet. Sollte etwas von der rohen Steckrübe übrig bleiben, kann man den Rest einige Tage im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Beim Einkaufen wählen Verbraucher am besten Rüben mit glatter Schale, da sie meist zarter sind. Außerdem sollte die Schale keine Löcher von Würmern haben.

Auch interessant

Meistgelesen

Essen gehen in München 2018: Diese neuen Restaurants sollten Sie probieren
Essen gehen in München 2018: Diese neuen Restaurants sollten Sie probieren
Diese McDonald's-Revolution wird viele Menschen glücklich machen
Diese McDonald's-Revolution wird viele Menschen glücklich machen
Darum haben Sie Merci-Schokolade bisher immer falsch gegessen
Darum haben Sie Merci-Schokolade bisher immer falsch gegessen
Das waren die acht seltsamsten Essenstrends 2017
Das waren die acht seltsamsten Essenstrends 2017

Kommentare