Eis des Jahres

Verband: Erdbeere mit Balsamico ist Eis des Jahres

+
Laut der Union der italienischen Speiseeishersteller ist Erdbeere mit Balsamico das Eis des Jahres 2015. Erdbeere gehört ohnehin zu den beliebtesten Sorten der Deutschen.

Seligenstadt - Erdbeere mit Balsamico ist das Eis der neuen Saison. "Klassiker in Variationen kommen sehr gut an", sagte die Sprecherin der Union der italienischen Speiseeishersteller (Uniteis), Annalisa Carnio.

Die Sorte Erdbeere gehöre zu den beliebtesten in Deutschland und werde mit einer feinen Balsamico-Creme kombiniert.

Die klassischen Sorten wie auch Vanille und Schokolade mit ihren Varianten seien ebenfalls sehr beliebt. "Zu exotische Sorten probiert man einmal und kehrt dann zu den vertrauten zurück", erläuterte Carnio. Der Eishersteller-Verband mit Sitz im südhessischen Seligenstadt kürt seit 2001 ein Eis des Jahres.

Der Verband der handwerklich arbeitenden Speiseeishersteller berate am Ende jeder Saison über die Sorte des nächsten Jahres, sagte die Sprecherin weiter. Dabei werde immer auch der italienischen Tradition Rechnung getragen. Auf der Speiseeismesse im italienischen Longarone würden dann mehrere Varianten probiert und das Sieger-Rezept an die Mitglieder geschickt.

In dem Verband sind rund 1000 Eishersteller mit 2200 Läden in Deutschland zusammengeschlossen. Insgesamt gebe es in Deutschland rund 3300 Läden, in denen handwerklich hergestelltes Eis verkauft werde. Uniteis kürte 2001 mit Kürbiseis erstmals eine Sorte des Jahres. Im vergangenen Jahr war es Birne mit Parmesan, nach Zitrone mit Basilikum (2013).

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten

Kommentare