"Total eklig"

"Verbannt sie aus Italien!": Pasta-Fans angeekelt - aber ist dieses Gericht wirklich so schlimm?

+
Nudeln mit Soße ist eigentlich ein Klassiker, aber so... (Symbolbild)

Nudeln und Soße – da kann man doch eigentlich keinen größeren Fehltritt machen, oder? Das sehen tausende, aufgebrachte Internetnutzer ganz anders.

  • In die Facebook-Gruppe "Rate My Plate" stellen Mitglieder ihre Gerichte zur Bewertung ein.
  • Eine Frau hat eine umstrittene Pasta-Kombination* gepostet.
  • Mit über 29.000 Kommentaren und fast 10.000 Reaktionen ist das Bild schnell viral gegangen.

Was fällt Ihnen bei Nudeln und Soße ein? Spaghetti mit Tomatensoße, Fettuccine mit Bolognese? Eigentlich nur leckere Kombinationen, also kann man doch nichts falsch machen, oder? Doch, man kann! In der Facebook-Gruppe "Rate My Plate" hat eine unbedarfte Teilnehmerin das kürzlich bewiesen.

Frau postet Nudeln mit Bratensoße und löst Aufruhr aus

Die Dame namens Kristi hat ein Bild eingereicht, das auf den ersten Blick erst einmal unauffällig erscheint – kein Augenschmaus, aber man hat in der Gruppe auch schon deutlich widerlichere Beiträge gesehen. Was dazu geschrieben steht, bringt die Nutzer dann aber auf die Palme: "Klassische Nudeln und Bratensoße".

Lieber das hier kochen: Beste Tomatensoße der Welt mit nur drei Zutaten - eine überrascht total*

Video: Niemals Nudelwasser vergießen - das steckt dahinter

Nicht alle finden die Vorstellung von Nudeln und Bratensoße ekelhaft

Sofort laufen unter dem Bild die erbosten Kommentare ein. "Wo gilt das als 'klassisch'? Ich will es mir aufschreiben, damit ich da nicht aus Versehen Urlaub mache.", "Sie müssen ernsthaft ein paar Kochkurse belegen oder nur noch auswärts essen und nie wieder behaupten, dass diese Abscheulichkeit ein "Klassiker" ist!". Derselbe Nutzer kann gar nicht mehr aufhören, zu schimpfen: "Es gibt keine 'klassische' Pasta und Bratensoße. So etwas gibt es nicht. Auf keiner italienischen Speisekarte in keinem italienischen Restaurant, kein italienischer Koch würde sie kochen, kein Geheimrezept von Mama oder in keinem italienischen Rezeptbuch, nirgendwo!" Und ein Nutzer wird besonders deutlich: "Ich habe gerade gehört, dass du auf Lebenszeit aus Italien verbannt wurdest."

Aber es gibt auch positive Stimmen und sogar begeisterte Fans dieser Kombination: "Ja! Ich liebe Pasta mit Bratensoße! Wenn ich anderen davon erzähle, rümpfen sie die Nase ... bis sie es mal probieren." Und einige Nutzer – u.a. aus Deutschland – weisen die ganzen Kritiker auch noch auf eine ganz andere Tatsache hin: "Spätzle mit Rouladen und Bratensoße ist sehr, sehr gut. Man braucht immer eine gute Portion geschmorten Rotkohl als Beilage." Um dann direkt zurückzurudern: "Was die oben genannten Fusilli mit Bratensoße betrifft; das sieht total eklig aus!"

Zum Abschluss sollte man wissen, dass die Urteile in der Gruppe "Rate My Plate" generell recht harsch ausfallen. Wer seine Kreation dort postet, sollte ein dickes Fell haben – und einen robusten Magen. Oder einfach bei Nudeln mit Tomatensoße bleiben.

Lesen Sie auch: In fünf Minuten fertig – So machen Sie Pizza in der Kaffeetasse

ante

Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen

Haben Sie auch keine Zeit, täglich frisch zu kochen? Adliges Essen "von gestern" ist die Rettung. Beim Aufwärmen müssen Sie aber beachten, dass an manchen Zutaten ungünstige Bakterien oder Salmonellen entstehen. Folgende Lebensmittel sollten Sie deshalb immer frisch genießen:
Haben Sie auch keine Zeit, täglich frisch zu kochen? Adliges Essen "von gestern" ist die Rettung. Beim Aufwärmen müssen Sie aber beachten, dass an manchen Zutaten ungünstige Bakterien oder Salmonellen entstehen. Folgende Lebensmittel sollten Sie deshalb immer frisch genießen: © Pixabay/Hans
Wer Hähnchen in der Mikrowelle aufwärmt, riskiert eine ernsthafte Salmonellenvergiftung. Der Grund dafür liegt bei Eiweißstrukturen im Fleisch, die sich beim Aufwärmen verändern. Deshalb sollten Sie Geflügel immer richtig heiß und gleichmäßig erhitzen.
Wer Hähnchen in der Mikrowelle aufwärmt, riskiert eine ernsthafte Salmonellenvergiftung. Der Grund dafür liegt bei Eiweißstrukturen im Fleisch, die sich beim Aufwärmen verändern. Deshalb sollten Sie Geflügel immer richtig heiß und gleichmäßig erhitzen. © pixabay / Wow_pho
Auch bei Eiern droht eine Salmonellenerkrankung.
Auch bei Eiern droht eine Salmonellenerkrankung. © pixabay / Vladimir-Adrian
Reis dürfen Sie zwar wieder aufwärmen, aber wenn er frisch zubereitet ist, sollte er so schnell wie möglich im Kühlschrank landen. Bei Zimmertemperatur bilden sich Sporen und Bakterien, die Magen-Darm-Beschwerden verursachen können.
Reis dürfen Sie zwar wieder aufwärmen, aber wenn er frisch zubereitet ist, sollte er so schnell wie möglich im Kühlschrank landen. Bei Zimmertemperatur bilden sich Sporen und Bakterien, die Magen-Darm-Beschwerden verursachen können. © pixabay / Simone_ph
Wer Kartoffeln bei Zimmertemperatur aufbewahrt, darf sich auf unangenehme Bauchschmerzen freuen. Der Grund: Ein Bakterium, das sogar bei starker Hitze überleben kann.
Wer Kartoffeln bei Zimmertemperatur aufbewahrt, darf sich auf unangenehme Bauchschmerzen freuen. Der Grund: Ein Bakterium, das sogar bei starker Hitze überleben kann. © pixabay / mp1746
Wird Spinat nochmals aufgewärmt, verwandelt sich Nitrat in giftiges Nitrit. Deshalb sofort in den Kühlschrank oder das Gefrierfach. Ähnliches gilt auch für nitratreiches Gemüse wie...
Wird Spinat nochmals aufgewärmt, verwandelt sich Nitrat in giftiges Nitrit. Deshalb sofort in den Kühlschrank oder das Gefrierfach. Ähnliches gilt auch für nitratreiches Gemüse wie... © pixabay / RitaE
Mangold, ...
Mangold, ... © pixabay / pixel1
Sellerie und...
Sellerie und... © pixabay / stevep
Rote Beete.
Rote Beete. © pixabay /Desertrose7
Pilze haben einen hohen Gehalt an Wasser und Proteinen und sind daher ein idealer Nährboden für Mikroorganismen. Deshalb sollten Sie sie nie länger bei Zimmertemperatur lagern, um die Bildung von Giftstoffen zu vermeiden.
Pilze haben einen hohen Gehalt an Wasser und Proteinen und sind daher ein idealer Nährboden für Mikroorganismen. Deshalb sollten Sie sie nie länger bei Zimmertemperatur lagern, um die Bildung von Giftstoffen zu vermeiden. © pixabay / GuillermoVuljevas

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Hefe im Supermarkt: Wieso ist sie immer so versteckt - und wo muss ich suchen?
Hefe im Supermarkt: Wieso ist sie immer so versteckt - und wo muss ich suchen?
Mit diesem einfachen Trick werden Fleischpflanzerl besonders knusprig und lecker
Mit diesem einfachen Trick werden Fleischpflanzerl besonders knusprig und lecker
Probieren Sie diese einfache Zutat, wenn Sie noch leckere Schnitzel machen wollen
Probieren Sie diese einfache Zutat, wenn Sie noch leckere Schnitzel machen wollen
Mit diesem irren Trick kochen Sie Pasta in einer Minute - probieren Sie ihn aus?
Mit diesem irren Trick kochen Sie Pasta in einer Minute - probieren Sie ihn aus?

Kommentare