Bei ihnen geht’s auf

Vier neue Restaurants: Die tz stellt sie vor

+

München - Grad haben in München gleich mehrere Restaurants neu aufgemacht. Von authentisch mexikanischer Küche bis hin zum bodenständigen ­Italiener. Wir haben schon mal für Sie vorbeigeschaut.

Das echte Mexiko

Klingt martialisch, ist aber sehr gesellig: Machete heißt der gastronomische Neuzugang auf der Giesinger Höhe. Im früheren Kaffee Giesing hat man sich das Ziel gesetzt, das Thema mexikanische Küche möglichst authentisch anzugehen. Dafür steht Küchenchef Ramin Mendoza, ein gebürtiger Mexikaner. Aus seiner Cantina kommen beispielsweise vegetarische Enchiladas Potosinas, Maisfladen mit püriertem Agco-Chili gefüllt mit Frischkäse, serviert mit Salat und Sour Cream (9,50 Euro), Pollo con Mango, gegrillte Hähnchenkeule mit einer Salsa aus Mango und Weißwein (12,50 Euro) oder Camarones a la Diabla (14,50 Euro), Garnelen, die in scharfer Sauce serviert werden und ausdrücklich mit den Fingern gegessen werden dürfen. Dazu gibt es eine große Zahl von Cocktails auf Mezcal- und Tequilabasis. Und natürlich: Bier. Ein mildes Tegernseer Hell (die Halbe für 3,70 Euro) oder besonders stilecht ein süßliches Corona (0,33 l für 4 Euro).

Machete – Cantina, Bar

Bergstr. 5, Obergiesing

Tel. 089/55 05 16 66

Tägl. ab 17 Uhr
Hausgemacht

Kosmopolitischen Chic strahlt das Ambiente des neu eröffneten Storia aus. Hinter den hohen Fensterfronten stehen gepolsterte Stühle an massiven Eichentischen, vom vorderen Gastraum aus kann man dem Pizzabäcker bei der Arbeit zusehen. Der Pizzaiolo schiebt seine Teigfladen (Aglio & Olio mit Knoblauch, Oregano und Olivenöl 4,50 Euro, Mare mit Meeresfrüchten 14,90 Euro) in einen massiven Steinofen. Neben der Pizza hat das große Restaurant noch weitere Klassiker aus Italien auf der Karte: hausgemachte Pasta (Tagliolini mit Scampi 13,50 Euro), mediterrane Fischsuppe (klein 15 Euro, groß 24 Euro), ­Ossobuco mit Safranrisotto (18,40 Euro), ebenfalls hausgemacht sind die Creme Caramel (6,50 Euro) und Tiramisu (6,90 Euro).

Storia

Karlstr. 47 a, Maxvorstadt

Tel. 089/51 51 96 96

Tägl. 11 bis 1 Uhr

Schuhbeck grillt

Das hat in Alfons Schuhbecks kulinarischem Reich noch gefehlt: Ein Grill-Restaurant. „Fleisch als herzhaftes Genusserlebnis, das Energie und Lebensfreude weckt“ verspricht Schuhbeck, der seine Grillspezialitäten in den Münchner Kindl-Stuben, gleich neben seinem Sterne-Restaurant anbietet. Der Fleischgenuss bedeutet zum Beispiel bestes US-Beef (200 g Filet 36 Euro, 300 g Rib Eye 39 Euro), auch Landhendl (21 Euro) oder edler Fisch nach Tagesangebot. Eine Rarität sind die Short Ribs vom Rind (42 Euro), die ganz langsam geschmort werden und auf der Zunge einen unheimlich dichten Geschmack entfalten. Ehrensache, dass die BBQ-Sauce hausgemacht ist.

Schuhbecks Grill

Platzl 6, Innenstadt

Tel. 089/21 66 90 0

Mo. bis Sa. 12 bis 14.30 und

ab 18 Uhr

Dolce Vita

Das Italfisch ist zum Da Melli geworden, benannt nach der Tochter des früheren Wirts Sergio Antichi. Melli hat aus dem Ristorante einen echten Italiener ums Eck gemacht. Es gibt keine Pizza, dafür Piadine: Das typische Fladenbrot aus der Romagna wird mit Käse und/oder Wurst gefüllt (ab 6 Euro). In der großen Vitrine locken diverse kalte Vorspeisen, die gemischte kleine Portion kostet 8,60 Euro, die große mit Meeresfrüchten 14,60 Euro. Lasagne gibt es klassisch mit Ragout (7,50 Euro) oder vegetarisch (6,50 Euro). Eine nette Idee ist der Aperitivo, der ab 17 Uhr angeboten wird: Getränk mit Häppchen kostet dann 9,60 Euro. Verlockend ist auch die Auswahl an Süßem: Mellis Zitronensandküchlein kostet 1,50 Euro, mit einem Glas Moscato d’Asti 5,50 Euro. Dolce Vita.

Zenettistr. 25, Isarvorstadt

Tel. 089/77 68 49

Mo. 17 bis 23 Uhr,

Di. bis Sa. 11 bis 23 Uhr

JOL

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens

Kommentare