Rezept

Cowboy Beans – die deftige amerikanische Bohnen-Beilage

+
Deftig, sättigend und ideal für raubeinige Cowboys.

Sie suchen eine ungewöhnliche Grillbeilage, die Kartoffelsalat und Kräuterbaguette in den Schatten stellt? Diese Bohnen sind deftig und machen Lust auf mehr.

Ein Cowboy, der einsam an einem Lagerfeuer in der Prärie sitzt und aus einem zerbeulte Topf deftige Bohnen isst – ein schönes Bild aus einer längst vergessenen Zeit. Wenn Sie das Cowboy-und-Indianer-Gefühl am heimischen Grill aufleben lassen wollen, dann sind die Cowboy Beans perfekt. Die deftige Grill-Beilage, die "Frau am Grill" Anja Auer im Gepäck hat, ist einfach gemacht und bringt Abwechslung aufs Grillbüffet.

Zu welchen Gerichten passen die Cowboy Beans?

Vor allem zu gegrilltem Schweinefleisch, eher weniger zu Fisch oder feinem Rinderfilet. Und ein ganz konkreter Tipp: Wer sich nicht-marinierte Schaschlik-Spieße auf dem Grill zubereitet, hat mit den Cowboy Beans eine tolle soßige Beilage.

Die Bohnen für die Cowboy Beans

Da ist erlaubt, was Spaß macht. Manche mögen sie nur mit Kidneybohnen zubereitet. In diesem Rezept kommt ein wenig Farbe ins Spiel und deshalb gesellen sich weiße Bohnen dazu.

Zwei Arbeitsschritte – das war’s!

Speck leicht anbraten, sowie die Zwiebeln darauf andünsten. Und im zweiten Schritt die restlichen Zutaten dazu und köcheln lassen. So schnell geht's. Ist aber auch klar: Die Cowboys im Wilden Westen hatten schließlich auch nicht viel Zeit zum Kochen und Grillen.

Das sind die allgemeinen Informationen zum Rezept für Cowboy Beans

Portionen: 12
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten für Cowboy Beans 

  • 600 g geräucherter Bauchspeck
  • 1 Gemüsezwiebel (groß)
  • 840 g große Bohnen (Abtropfgewicht)
  • 750 g Kidneybohnen (Abtropfgewicht)
  • 240 g Weiße Riesenbohnen (Abtropfgewicht)
  • 3 EL Weinessig
  • 1 Bund Liebstöckel
  • 300 ml BBQ Sauce (nach Wahl)
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

So bereiten Sie Cowboy Beans richtig zu

1. Die Zwiebeln würfeln und den Speck ebenso in Würfel (etwa so groß wie die Bohnen) schneiden.

2. Zuerst den Speck im Topf im Öl leicht anbraten, dann die Zwiebeln zugeben und diese leicht andünsten. Mit BBQ Sauce und Weinessig aufgießen.

3. Nun die abgetropften Bohnen zugeben und das Ganze bei leichter Flamme cirka 45 Minuten bis zur gewünschten Sämigkeit köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Den Liebstöckel fein hacken und unter die Cowboy Beans heben und servieren.

Das Rezept für Cowboy Beans im Video

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.diefrau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Hier finden Sie weitere Rezepte der Frau am Grill

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

Tortillas lassen sich auch aus Kichererbsenmehl backen - schön proteinreich und obendrein noch glutenfrei. Foto: Steffi Sinzenich
Tortillas lassen sich auch aus Kichererbsenmehl backen - schön proteinreich und obendrein noch glutenfrei. Foto: Steffi Sinzenich © Steffi Sinzenich
Tortillas werden klassischerweise aus Maismehl hergestellt. Foto: Peter Cassidy/Hölker Verlag
Tortillas werden klassischerweise aus Maismehl hergestellt. Foto: Peter Cassidy/Hölker Verlag © Peter Cassidy
Burritos lassen sich auch vegetarisch füllen, zum Beispiel mit einer Mischung aus Kürbis und schwarzen Bohnen. Foto: Vivi d&#39Angelo/Gräfe und Unzer
Burritos lassen sich auch vegetarisch füllen, zum Beispiel mit einer Mischung aus Kürbis und schwarzen Bohnen. Foto: Vivi d'Angelo/Gräfe und Unzer © Vivi d'Angelo
Tanja Dusy ist Kochbuchautorin und hat unter anderem ein Buch über die mexikanische Küche geschrieben. Foto: PicturePeople GmbH & Co. KG/Gräfe und Unzer
Tanja Dusy ist Kochbuchautorin und hat unter anderem ein Buch über die mexikanische Küche geschrieben. Foto: PicturePeople GmbH & Co. KG/Gräfe und Unzer © PicturePeople GmbH & Co. KG
Tanja Dusy: Tex-Mex Küche. Gräfe & Unzer, 64 S., Euro 9,99. ISBN: 978-3833866272. Foto: Vivi d'Angelo/Gräfe und Unzer
Tanja Dusy: Tex-Mex Küche. Gräfe & Unzer, 64 S., Euro 9,99. ISBN: 978-3833866272. Foto: Vivi d'Angelo/Gräfe und Unzer © Vivi d'Angelo
Felipe Fuentes Cruz/Ben Fordham: Alle lieben Tacos. Hölker Verlag, 144 S., Euro 24,00. ISBN: 978-3881171939. Foto: Peter Cassidy
Felipe Fuentes Cruz/Ben Fordham: Alle lieben Tacos. Hölker Verlag, 144 S., Euro 24,00. ISBN: 978-3881171939. Foto: Peter Cassidy © Peter Cassidy
Tacos sind Tortillas, die in der Mitte halbiert und als kleine Schalen serviert werden. Lecker schmecken sie zum Beispiel gefüllt mit frittiertem Thunfisch. Foto: Peter Cassidy/Hölker Verlag
Tacos sind Tortillas, die in der Mitte halbiert und als kleine Schalen serviert werden. Lecker schmecken sie zum Beispiel gefüllt mit frittiertem Thunfisch. Foto: Peter Cassidy/Hölker Verlag © Peter Cassidy

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fleischpflanzerl: Mit diesem Trick werden sie besonders knusprig und lecker
Fleischpflanzerl: Mit diesem Trick werden sie besonders knusprig und lecker
Großer Fehler! Schütten Sie Gurkenwasser nicht mehr in den Abfluss
Großer Fehler! Schütten Sie Gurkenwasser nicht mehr in den Abfluss
Schnitzel schmecken immer besser, wenn Sie diese Zutat verändern
Schnitzel schmecken immer besser, wenn Sie diese Zutat verändern
Umsonst essen: Die legendäre McDonald's-VIP-Karte gibt es tatsächlich
Umsonst essen: Die legendäre McDonald's-VIP-Karte gibt es tatsächlich

Kommentare