Klarer Gewinner

Welcher ist der Beste? Filterkaffee im Test

+

Kaffee gibt es in vielen Variationen. Aktuell ist der Filterkaffee wieder sehr beliebt. Doch welche Unterschiede gibt es bei den Kaffeesorten?

Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato: Kaffee trinken Deutsche am liebsten. Rund 160 Tassen des schwarzen Muntermachers werden in Deutschland jährlich pro Kopf konsumiert.

Auch der Filterkaffee ist wieder im Kommen. Das Verbrauchermagazin Markt hat daher fünf Kaffeesorten für Filterkaffee getestet.

Die Probanden bestanden aus vier Personen vom Fach: eine Café-Besitzerin, ein Barista, ein Konditor und eine Kaffeeliebhaberin.

In dem Test ging es um fünf verschiedene Kaffeesorten:

Sorte

Preis pro 500-Gramm-Packung

Dallmayr Prodomo

5,79 Euro

Eduscho Gala Nr. 1

5,49 Euro

Melitta Auslese klassisch

4,99 Euro

Tchibo Feine Milde

4,69 Euro

Jacobs Krönung

3,75 Euro

Klarer Gewinner

Eine der Testerinnen findet die Feine Milde von Tchibo am besten, während die anderen drei Testpersonen tatsächlich einen klaren Favoriten haben: den Filterkaffee von Dallmayr. Das Aroma, die angenehme Säure und der Duft seien für sie laut Test am besten. Dallmayr Prodomo schmecke "fruchtiger" und sei "süffiger auf der Zunge" als die restlichen Sorten. Unter den getesteten Kaffeesorten ist er auch der teuerste.

Wie wichtig für den perfekten Kaffee auch die richtige Kaffeemaschine ist, lesen Sie hier.

Von Simona Asam

Schwarz und stark: Perfekter Kaffee ist Geschmackssache

Auch interessant

Meistgelesen

So werden wir durch Einkaufswägen im Supermarkt manipuliert
So werden wir durch Einkaufswägen im Supermarkt manipuliert
Hülsenfrüchte am besten im Schraubglas lagern
Hülsenfrüchte am besten im Schraubglas lagern
Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit
Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit
Die perfekte Kombination: Whisky trifft auf Schokolade
Die perfekte Kombination: Whisky trifft auf Schokolade

Kommentare