Wird es auch bei uns knapp?

Brauereien schlagen Alarm: Nach diesem Wochenende ist der Bier-Nachschub in Gefahr

+
Stehen wir in Europa vor einer Bierknappheit?

Fußballgucken und Biertrinken gehört für viele untrennbar zusammen. Der erhöhte Absatz hat zu Engpässen geführt, vor denen nun schon der ein europäischer Brauereiverband warnt.

Es ist Sommer und es ist Fußball-Weltmeisterschaft. Der Bier-Absatz ist deshalb in Europa so sprunghaft angestiegen, das einzelne Brauereien schon Alarm schlagen.

Einigen Kneipen geht schon das Bier aus

Besonders in Großbritannien und Norwegen leeren sich die Bierlager schneller als gedacht und der Nachschub ist laut BusinessInsider in Gefahr, weil es an einer wichtigen Zutat fehlt: lebensmittelreines CO2. Die ersten Brauereien mussten schon die Produktion einstellen oder zumindest herunterfahren.

"Wenn die Brauereien nicht am Wochenende beliefert werden, wird ihnen allen das CO2 ausgehen", warnte der Chef des norwegischen Brauereiverbands. "Das werden wir in ein oder zwei Wochen in allen Lokalen und Geschäften spüren." In England musste die größte Pub-Kette Wetherspoon schon ihre Bier- und Ciderkarte zusammenstreichen und auch Heineken und Radeberger schlagen schon Alarm.

Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg

Warum wir das CO2 knapp?

Das CO2 wird Bier, aber beispielsweise auch Limonade, zugesetzt, damit es perlt. In der Brauwirtschaft wird das farb- und geruchlose Gas auch verwendet, um Bier aus dem Fass zu zapfen. Das flüssige CO2 ist ein Nebenprodukt der Ammoniak-Erzeugung für Düngemittel. Diese werden vor allem zwischen August und März produziert, im Sommer pausieren viele Anlagen. Die Brauereien konkurrieren unter anderem auch mit Krankenhäusern oder Schlachtbetrieben, die Vorrang bei der Belieferung haben.

Kommt es auch zu Engpässen in Deutschland?

Der Deutsche Brauer-Bund gibt Entwarnung: "Es ist genug Bier für alle durstigen Kehlen da." Das deutsche Reinheitsgebot verbietet den Zusatz von CO2. Bei der herkömmlichen alkoholischen Gärung entsteht genügend Kohlenstoffdioxid, damit das Bier im Glas perlt. Lediglich beim Umfüllen in die Tanks könne ab und zu noch Bedarf bestehen. Die deutschen Brauereien kauften daher überhaupt nur geringe Mengen zu, so der Sprecher des Bundes. Da können Sie sich also beruhigt ein Helles schmecken lassen.

Lesen Sie auch: Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?

ante

Dieses Bier trinkt München am liebsten

Bier
Wir wollten wissen, welches Bier die Münchner am liebsten trinken. 25 Marken standen zur Auswahl und so haben Sie gewählt! © picture alliance / Andreas Geber
Operator Bier Odelzhausen
Platz 25: Keine Stimmen hat das Operator Bier aus Odelzhausen bekommen. Wahrscheinlich ist das Bier noch zu unbekannt, dabei spielt es geschmacklich vorne mit. © Kay Dietrich-Tessin
Spaten Bier
Platz 24: Spaten 0,5% © picture alliance / dpa
Rothaus-Bier Tannenzäpfle
Platz 23: Rothaus-Bier Tannenzäpfle 0,9% © picture-alliance/ dpa
Veltins Bier
Platz 22: Veltins 0,9% © picture alliance / dpa
Löwenbräu
Platz 21: Löwenbräu 0,9% © Pixabay
Warsteiner Bier
Platz 20: Warsteiner 1,4% © picture alliance / dpa
König-Pilsener Bier
Platz 19: König-Pilsener 1,8% © picture-alliance/ dpa
Krombacher
Platz 18: Krombacher 1,8% © picture alliance / R olf Vennenbe
Bitburger
Platz 17: Bitburger 1,8% © Pixabay
Neumarkter Lammsbräu
Platz 16: Neumarkter Lammsbräu 1,8% © picture alliance / Sven Hoppe/dp
Radeberger Bier
Platz 15: Radeberger 1,8% © picture alliance / dpa
Jever Bier
Platz 14: Jever 2,3% © Pixabay
Schweiger Prviatbrauerei
Platz 13: Schweiger 2,3% © Pixabay (Symbolb ild)
Franziskaner Bier
Platz 12: Franziskaner 2,3% © Pixabay
Andechser Bier
Platz 11: Andechser 2,3% © Pixabay
Hofbräu Bier
Platz 10: Hofbräu 2,3% © picture alliance / dpa
Paulaner Bier
Platz 9: Paulaner 2,3% © Pixabay
Schneider Weisse Bier
Platz 8: Schneider Weisse 2,7% © dapd
Oettinger Bier
Platz 7: Oettinger 2,7% © picture alliance / dpa
Beck's Bier
Platz 6: Beck's 3,2% © picture-alliance / dpa/dpaweb
Hacker-Pschorr Bier
Platz 5: Hacker-Pschorr 3,6% © picture-alliance/ dpa
Erdinger Bier
Platz 4: Erdinger 4,1% © Pixabay
Giesinger Bier
Platz 3: Giesinger 5,9% © Pixabay (Symbolbild)
Platz 2: Tegernseer 16,7%
Platz 2: Tegernseer 16,7% © Pixabay (Symbolbild)
Augustiner Bier
Das mit Abstand beliebteste Bier in München ist: Platz 1: Augustiner, 34,2% © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Zutat gehört auf keinen Fall ins Rührei - und doch machen Sie den Fehler immer wieder
Diese Zutat gehört auf keinen Fall ins Rührei - und doch machen Sie den Fehler immer wieder
Aus diesem Grund wird Hackfleisch grau - und so testen Sie, ob es noch essbar ist
Aus diesem Grund wird Hackfleisch grau - und so testen Sie, ob es noch essbar ist
Nudeln in Rekordzeit: Mit diesem Trick kochen Sie Pasta in nur einer Minute
Nudeln in Rekordzeit: Mit diesem Trick kochen Sie Pasta in nur einer Minute
Dramatischer Countdown: Deshalb gibt es bald keine Schokolade mehr
Dramatischer Countdown: Deshalb gibt es bald keine Schokolade mehr

Kommentare