5. Mai 2017

Es ist wieder so weit: Streetfood Friday im Pressehaus

+
24 Foodtrucks locken am 5. Mai Genießer ins Pressehaus.

Am 5. Mai 2017 findet der fünfte Streetfood Friday im Pressehaus statt. Kulinarische Highlights, 24 Foodtrucks und buntes musikalisches Programm warten auf Sie.

Auch im Mai findet im Pressehaus wieder der Streetfood Friday statt: Am 5. Mai bereiten 24 Foodtrucks kulinarische Genüsse für Besucher zu. Untermalt wird das Ganze wie immer durch ein hochwertiges Musikprogramm. Außerdem geht bei einigen Projekten das Geld an einen gemeinnützigen Zweck.

Wiener's "der Kaffee"

Wiener's ist die zeitgeistige Kaffeebar mit der typischen Wiener Lebensart. Die Kombination aus schneller, moderner Gastronomie und typischen Details eines Wiener Kaffeehauses ist das Erfolgsgeheimnis.

EisTee für Ruanda

Im Auftrag eines kleinen Ruandischen Bauerndorfes ohne Strom, Wasser und Straße sammeln der Streetfood Friday und Supertecture Unterstützung für die Realisierung von gemeinnützigen Bauprojekten vor Ort. Unter dem Motto: "Mit Eistee die Welt retten", gibt es deshalb zum bevorstehenden Sommeranfang im kleinsten Eisteeladen der Welt eine Erfrischung aus feinstem ruandischen Tee mit Ingwer, Limette, Zitrone und Minze - ungesüßt und liebevoll selbstgemacht.

Rock and Roll Food

Pulled Vork – der Pulled Jackfruitburger – im veganen Roggenbun mit Avocado, Sprossen, Salat, Rotkraut und Erdnussbuttersoße – ist 100 Prozent vegan.

KoBo

Die KoBo bietet mit dem ersten Korean Foodtrailer die Korean Beef Bowl an. Das ist saftig koreanisch mariniertes Rindfleisch auf Reis mit frischen Gemüse-Toppings aus der Region und einem Spiegelei on top.

crêpes le broc

Ein original französisches Münchner Kindl backt für Gäste süße und herzhafte Crêpes sowie Quiches und Tartes. Frisch aufgebrühten Kaffee oder ein boleé de cidre wird gerne dazu getrunken. Ihr Teig ist hausgemacht mit frischer Milch und Eiern vom Bauern aus ihrer Region. "Le Broc" ist ihr kleines Dorf in Südfrankreich, so hat sie ein Stück Heimat immer dabei.

Curry Banditen

Rund 800 Millionen verzehrte Currywürste pro Jahr geben uns Recht: Die Deutschen lieben diesen Wurst-Klassiker. Sie denken schmackhafte Currywürste gibt es aber nur in Berlin? Falsch! Die Curry Banditen habe es sich zur Aufgabe gemacht, auch innerhalb des etablierten Weißwurstäquators, mit leckeren Currywürsten nach eigenem Hausrezept zu glänzen und auf diese Weise auch die Münchner (Weiß-)Wurstfreunde zu begeistern.

Dies gelingt ihnen durch ihre hervorragende Wurstqualität, welche bereits mehrfach vom Deutschen Fleischer-Verband mit der Höchstpunktzahl ausgezeichnet wurde. Außerdem achten die Banditen beim Bezug all ihrer Produkte auf deren Frische sowie die regionale Herkunft in konstanter Spitzenqualität.

Pastrami Grill

Die Pastramigriller bringen den amerikanischen Klassiker mit regionalen Produkten auf die Streetfoodmärkte. Frisches Bauernbrot, kurz getoastet, mit gegrillter Pastrami vom bayrischen Rind, hausgemachten Soßen und Apfel-Krautsalat.

Was Gscheidz

Seit 1988 ist "Was Gscheidz" als Bio-Gärtner und Biolebensmittelhändler auf Münchner Wochenmärkten vertreten. Seit dem Frühjahr 2014 besteht eine Partnerschaft mit Demeterhof Fahrenzhausen im Münchner Norden. Dort werden auf über 40 Hektar im Jahresverlauf mehr als 190 verschiedene Obst- und Gemüsearten kultiviert. Neben allen erdenklichen Feld- und Feingemüsen, Kräutern und Gewürzen wachsen dort ja nach Saison auch Beeren-, Stein- und Kernobst in großer Vielfalt. Und alles kommt frisch geerntet aus der Region auf unseren Marktstand. Was Gscheidz bietet daher für alle vegane und leckere Produkte direkt aus der Region an.

Napo Amo

Napo Amo backt das Original: die Verace Pizza Napoletana. Die Mutter aller Pizzen und der Maßstab eines jeden Pizzaioli. Weich und kompakt, mit einem hohen Rand, der im Inneren gut aufgegangen ist. Das Geheimnis liegt im Fermentationsprozess, der bei echtem neapolitanischen Pizzateig mindestens 24 Stunden beansprucht. Gebacken wird bei 480° Celsius in nur 90 Sekunden.

Shantylicious

Shantylicious bietet bestes Roastbeef vom Wittelsbacher Jungbullen mit einer hausgemachten Remoulade und mariniertem Weißkraut an. Es wird auf eine zusatzfreie Zubereitung der Speisen geachtet und verwendet wird nur Fleisch vom Metzger aus der Region. Die Roast Beef Sliders sind einfach nur megalecker. Kommt und testet es selbst.

Sunset Grill

Der Sunset Grill bringt den Geschmack von Ibiza zu Ihnen. Die Liebe zur Insel, die Vielfältigkeit und Internationalität der Gerichte haben Lars & Hans dazu bewegt, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Frisch zubereitete Gerichte wie Paella, Chicken Tikka, vielfältige und ausgefallene Burger und Tapas sind nur ein kleiner Auszug aus den Gaumenfreuden, die Sie erwarten. Mit dem chillig coolen "Sound of Ibiza", gemischt von DJ El Cheffe fühlen Sie sich auf die Insel versetzt.

Pasta-Traum

Beim Pasta-Traum gibt es etwas, das man nicht alle Tage bekommt: Spaghetti direkt aus einem 40 kg schweren Grana Padano-Laib – nach Wunsch ganz italienisch mit frischem Rucola und getrockneten Tomaten, mit verschiedenen Ölen – von Chili über Trüffel bis hin zu Knoblauch – oder mit selbstgemachtem Pesto aus frischen Zutaten.

Aber auch Gäste, die keinen Parmesan mögen, kommen nicht zu kurz. Für Sie bietet der Pasta-Traum mit wechselnden, ebenfalls selbst zubereiteten Saucen eine gute Alternative. Serviert werden die Spaghetti von Ernesto und seinem Team auf umweltfreundlichen Zuckerrohr-Tellern.

Flammkuchenhaus

Im Flammkuchenhaus werden Frische und Qualität groß geschrieben. Die dünnen knusprigen Teige sind selbst gemacht und immer frisch belegt. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei - ob herzhaft, süß oder vegetarisch.

Papa Joe's BBQ

Pulled Pork und Pulled Beef in einer Bauernsemmel. Dazu gibt es Rotkraut, selbstgemachte Potato Chips und Coleslaw, amerikanischen Krautsalat. Außerdem im Angebot: Spareribs mit Honig und Jack Daniel's mariniert. "Die Heilige Dreifaltigkeit des BBQ", dazu gehört das Pulled Pork/Pulled Beef. Dabei handelt es sich um zartes und saftiges Fleisch, entweder der Hals oder die Schulter/Hochrippe des Tieres. Das Fleisch wird etwa 16 bis 18 Stunden im Smoker bei niedriger Temperatur zubereitet und in einer Rosmarinkartoffelsemmel und mit selbst zubereiteten Coleslaw-Salat oder Rotkraut angeboten.

Rippel-B

Rippel-B ist ein junges Start-up-Team aus München, das seit gut einem Jahr ein kleines BBQ-Imbisslokal im Westend betreibt - und jetzt auch einen Foodtruck besitzt. Angeboten werden drei besondere Sandwich-Variationen und Spareribs. Das Fleisch wird im eigenen Smoker geräuchert. Das lange schonende Garen bei niedrigen Temperaturen in aromatischen Rauch machen das Fleisch so zart.

Grillin' me softly

Mit Grillin' me softly kommen New Yorks Delikatessen und die moderne amerikanische Fusionsküche direkt nach München. Wie New York von unterschiedlichsten Kulturen geprägt wird, so verschmelzen auch in diesen Gerichten verschiedene internationale Einflüsse. Asiatische Sandwiches, französische Salate und vietnamesische Tacos zeichnen somit das Menu aus.

Loco Monaco

Ziel von Loco Monaco ist es, die Imbisskultur Münchens neu zu gestalten. Weg von Currywurst und Pommes, bietet der Foodtruck Fresh Food zu fairen Preisen. Dabei setzt das Team auf höchste Qualität, bei Salaten und Gemüse auf regionale Anbieter und bei Fleisch auf original amerikanisches Rind.

Oh Musubi

Japanisches, gesundes, leichtes, leckeres Essen: Ein Dreieck aus Reis, genannt "Omusubi(Onigiri)" ist die praktische japanische Brotzeit. Mit einer speziellen Füllung bekommt jedes Omusubi seinen eigenen Geschmack. Dank des Nori-Algenblattes auf der Außenseite klebt der Reis nicht an der Hand: So kann man die Reisecken überall ohne Aufwand genießen. Anders als bei Sushi kann man mit fast allen Zutaten ein Omusubi kreieren - sei es mit Rindfleisch, eingelegt in Sukiyaki-Soße oder Gemüse gewürzt mit Curry.

Denis Food Passion

Dejan und Caro setzen das Essen der Kindheit neu um - in das Hier und Heute. Hausgemachte herzhafte Pfannkuchen in verschiedenen Variationen mit frischen, regionalen Zutaten und Kräutern. Dazu eine Salatbeilage mit hausgemachten passendem Dressing.

Eatopia

Die äthiopische Küche dreht sich vor allem um ein Grundnahrungsmittel, das spezielle Sauerteig-Fladenbrot namens Injera. Dazu werden hauptsächlich verschiedene Saucen (Wot genannt), Linsenbrei und Kirchererbsenbrei serviert, die es in verschiedenen vegetarischen und fleischhaltigen Ausführungen gibt. Wer will, bekommt auch Fleisch, zum Beispiel leckeres Lamm.

Poushe Strudelhaus Boutique

Die einzigartige Poushe Strudelhaus Boutique steht für Tradition, Kultur, Kunst und Folklore. Der handgemachte Poushe Strudel ist aus diesen Werten gewickelt. Die Geschichte der Strudel-Schwestern beginnt schon bei ihren Urgroßeltern, die eine Mühle besaßen und Zuckerbäcker waren. So sind die Mädchen in einer Idylle herangewachsen: Mit hausgemachtem Essen und Strudel in süßen und salzigen Variationen, je nach Saison.

New Zealand Salt

Die neuseeländisch-tschechische Familie um Grant, Mirka und Dom liebt Reisen und gutes Essen. In Neuseeland verliebten sie sich in das unverwechselbare Salz und vermissten es nach ihrem Umzug nach Europa so sehr, dass sie beschlossen dieses außergewöhnliche Produkt exklusiv zu importieren.

Ursprünglich komponierte ein neuseeländischer Chefkoch die edle Räuchersalz-Gewürzmischung aus reinem Meersalz, dass erst mit der Kraft der Sonne gewonnen, dann über dem Holz des nativen Manukabaums handgeräuchert und im Anschluss mit Knoblauch, Schallotten, Koriander, Senfsamen und kräftigen Chilis zu einem unvergleichlichen Ergebnis voller Komplexität und geschmacklicher Tiefe trommelgeröstet wird.

TaniTani

Tanitani Gastronomie und Pisco Bar holen die Gastronomieschätze Perus nach München. Exotische kreolische Gerichte und geschmackvolle Pisco Cocktails werden Ihren Gaumen verwöhnen. Uralte Nahrungsmittel der Inkas sind in den Gerichten gut vertreten sowie frische duftende Gewürze. Yana Panina, die Küchenleiterin und ihr Team, heißt Sie willkommen in dieser neuen Welt des Geschmackes.

Alle Infos zum Streetfood Friday

Veranstaltungsdatum: jeden ersten Freitag im Monat

Nächster Termin im Pressehaus: 5. Mai 2017

Veranstaltungsbeginn/-ende: 17:00 - 00:00 Uhr

Veranstalter: Midnightbazar in Kooperation mit der Mediengruppe

Eintritt: Der Eintritt ist frei

Von Simona Asam

So war der Streetfood Friday im Münchner Pressehaus

Auch interessant

Meistgelesen

Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?
Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?
So werden harte Semmeln wieder weich
So werden harte Semmeln wieder weich
Was gegen herausschwappende Milch hilft
Was gegen herausschwappende Milch hilft
Wie gut sind abgepacktes Obst und Gemüse?
Wie gut sind abgepacktes Obst und Gemüse?

Kommentare