Zeit für Kräuter

Wozu Kerbel und Schnittlauch gut passen

+
Mit Schnittlauch bekommen Salate, Soßen und Dips eine leichte Schärfe. Foto: Andrea Warnecke

Küchenkräuter liefern nicht nur einen würzigen Geschmack, sondern auch viele Vitamine. Daher sollten Kerbel, Schnittlauch und Petersilie das ganze Jahr über in der Küche zum Einsatz kommen.

Bonn (dpa/tmn) - Frische Kräuter helfen dabei, die Zeit bis zum Frühjahr zu überbrücken. Kerbel, Koriander und Sauerampfer sind beispielsweise perfekt für einen Kräuterdip oder ein Kräutersüppchen. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer hin.

Petersilie eignet sich für Salatdressing, Möhren- oder Kohlrabigemüse. Auch Schnittlauch gehört in Salate, Soßen und Dips. Dill ist ein klassisches Gewürz zu Fisch, passt aber auch zu Kartoffelsalat und Dips.

Viele Küchenkräuter enthalten nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe. Oft regen sie mit ihren ätherischen Ölen auch die Verdauung an und wirken entschlackend.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wie ungesund ist Essen aus der Mikrowelle wirklich?
Wie ungesund ist Essen aus der Mikrowelle wirklich?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.