Entschuldigungsbrief

Zechpreller mit rührendem Brief ist bekannter Musiker aus den USA

+

Charlie Worsham prellt mit seinen Freunden in der Münchner Bar Zephyr die Zeche. Jetzt kommt raus: Der Mann ist ein bekannter US-amerikanischer Sänger.

Zurück in den USA plagte Charlie Worsham sein schlechtes Gewissen, er schickte der Bar Zephyr einen Entschuldigungsbrief und 120 Euro obendrauf.

Wie am Mittwoch berichtet, schrieb Charlie Worsham an die Bar Zephyr in München einen Brief, in dem er sich für sein falsches Verhalten entschuldigte. Er hatte die Zeche geprellt, da er kein Bargeld dabei hatte. Nun stellte sich heraus, dass es sich bei Charlie Worsham um einen bekannten US-amerikanischen Musiker aus der Stadt Nashville handelt (rechts im Bild).

In seinem Brief schrieb er auf deutsch an die Zephyr Bar in der Baaderstraße:

"Sehr geehrte Damen und Herren, ich verließ Ihre Bar in der Nacht vom 23. März ohne zu bezahlen. Ich hatte kein Geld bei mir, und meine Karte würde am Geldautomaten nicht funktionieren. Ich geriet in Panik, so dass ich lief weg. Es tut mir sehr leid. Bitte verzeih mir. Eingeschlossen in diesem Brief ist 120 Euro. Sie sollte die 2 Gin Getränke und 6 Schüsse decken, die ich bestellt habe. Ich hoffe, eines Tages zurückzukehren, und ich hoffe, Sie begrüßen mich zurück. Und ich werde Geld beim nächsten Mal bringen! Entschuldigung. Charlie Worsham"

Charlie Worsham bekam über die sozialen Netzwerke mit, dass der Mitarbeiter der Bar Lukas Motejzik voller Begeisterung seinen Brief bei Facebook postete. Daraufhin stellte Worsham den Post direkt bei Instagram online:

"Leute! Erinnert Ihr Euch an die Bar in München, die ich einfach verlassen habe? Der Entschuldigungsbrief ist angekommen, ich konnte so meine Schulden begleichen und sie haben das sogar gepostet... Ich glaube, der nächste Drink dort geht auf's Haus. Ich werde trotzdem reichlich Bargeld mitbringen, nur für den Fall."

Auch interessant

Meistgelesen

So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Schockierend: Dieses alkoholfreie Bier sollten Sie lieber nicht trinken
Schockierend: Dieses alkoholfreie Bier sollten Sie lieber nicht trinken
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.