Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München

Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München

Vegetarische Frikadellen

Zutatenliste von Fleischersatz genau studieren

+
Vegetarische Fertigprodukte enthalten oft Zusätze, wie Farbstoffe und Geschmacksverstärker. Foto: Doreen Fiedler/dpa

Fleischlos ist nicht automatisch gesünder. Viele Ersatzprodukte enthalten, wie gängige Fertigprodukte auch, Bindemittel, Farbstoffe und Geschmacksverstärker.

München (dpa/tmn) - Bei vegetarischen Schnitzeln oder Frikadellen lohnt sich ein genauer Blick aufs Etikett. Denn die Ersatzprodukte enthalten in der Regel nicht nur typische Basiszutaten wie Lupinen, Tofu, Soja-Granulat oder Amaranth.

Deren Eigengeschmack ist meist relativ neutral, erklärt der Tüv Süd. Um das zu kompensieren, arbeiten viele Hersteller auch mit Bindemitteln, Farbstoffen und Geschmacksverstärkern.

Feste Regeln für die Zusammensetzung oder für die Benennung von Fleischersatz gibt es bisher nicht. Verbrauchern bleibt daher nur ein genauer Blick auf die Verpackung.

Menschen mit Lebensmittel-Allergien oder -Unverträglichkeiten sollten zum Beispiel prüfen, ob ein Produkt Sellerie oder Getreide oder andere potenziell problematische Stoffe enthält.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Essen gehen in München 2018: Diese neuen Restaurants sollten Sie probieren
Essen gehen in München 2018: Diese neuen Restaurants sollten Sie probieren
Diese McDonald's-Revolution wird viele Menschen glücklich machen
Diese McDonald's-Revolution wird viele Menschen glücklich machen
Darum haben Sie Merci-Schokolade bisher immer falsch gegessen
Darum haben Sie Merci-Schokolade bisher immer falsch gegessen
Das waren die acht seltsamsten Essenstrends 2017
Das waren die acht seltsamsten Essenstrends 2017

Kommentare