Open-Air in München 2015

Netrebko, Kaufmann & Abdrazakov auf dem Königsplatz

+
Am Montag auf der Pressekonferenz (v. l.): Ildar Abdrazakov, Anna Netrebko und Jonas Kaufmann, die 2015 auf dem Königsplatz gastieren.

München - Im kommenden Sommer wird das einzige Open-Air-Event mit Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Dmitri Hvoros­tovsky und zwei Mitsängern auf dem Münchner Königsplatz stattfinden.

München muss es sein, sagt der DEAG-Chef und Konzertveranstalter Peter Schwenkow. „20.000 Leute auf dem Königsplatz sind besser für uns als 20.000 auf der Berliner Waldbühne.“ Und so wird im kommenden Sommer das einzige Open-Air-Event mit Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Dmitri Hvoros­tovsky und zwei Mitsängern auf dem Königsplatz stattfinden. Zum wohlfeilen Kartenpreis ab 39 Euro (Kontingent: übersichtliche 500 Stück). Die nächste Kategorie: 49 Euro (nicht ganz so übersichtliche 1000 Stück). Also: Sputen Sie sich, falls Sie die Stars mit Opern-Arien hören wollen. Der Vorverkauf läuft ab sofort.

Dann ist Münchens Lokalmatador Jonas Kaufmann dran. Nachdem die gut gelaunte derzeitige Lady Macbeth an der Staatsoper – Anna Netrebko – ein zuckersüßes „Hello!“ zur Begrüßung serviert hat. Jedoch: „Jonas soll beginnen. Der ist smarter.“

Und der lässt sich auf der gestrigen Pressekonferenz nicht zweimal bitten. „Ich liebe Oper – es ist ja nicht so, dass ich heimgehe und sage: um Gottes willen, jetzt bitte keine Oper mehr! Je häufiger man eine Oper hört, desto schöner, bewegender wird sie. Ich bin überzeugt, trotz mancher Unkenrufe: Oper wird nicht totzukriegen sein.“

Er habe auch im Bekanntenkreis Leute, die wissen, was er tue – aber nie und nimmer ein Opernhaus von innen sehen würden. „Ich kann das nicht begreifen. Jeder zappt zu Hause an der Fernbedienung und weiß teilweise gar nicht, was da läuft. Jeder kauft sich eine Kinokarte. Aber bei der Oper meint jeder: Da muss ich mich vorbilden, da muss ich schlau sein, da darf ich mich nicht falsch verhalten, sonst macht man sich zum Narren. Und deshalb machen wir Klassik auf dem Königsplatz. Das ist ein idealer Moment, um neues Publikum zu generieren. Eine Einstiegsdroge.“

Da man sich ja stimmlich weiterentwickle, werden die großen Brocken geboten, „die sofort vom Stuhl reißen“ (Kaufmann): Verdi, Puccini, Tschaikowsky …

Für Netrebko ist es der vierte Auftritt auf dem Königsplatz. „Dieses Mal haben wir fünf tolle Stimmen, vom Bass bis Sopran je eine Stimmlage. Das wird ein wundervolles, aufregendes Programm.“ Proben müsse man da kaum. Ein, zwei Termine sind angesetzt. „Wir kennen die Stücke ja schon, das wird keine schwere Sache“, sagt die Star-Sopranistin.

Neu im Ring ist Ildar Abdrazakov, derzeit unser Banco im Macbeth: „München ist einer der schönsten Städte in Europa – und das herrliche Opernhaus hat eine herausragende Akustik“, sagt er.

Wer auf dem Königsplatz welches Orchester dirigieren wird, wird übrigens im September nachgereicht.

Ob man wirklich neue Leute für die Oper begeistern kann mit Arien- und Ensemblehäppchen? Denn was in einer Arie abläuft, weiß man ja erst, wenn man sie im Zusammenhang hört. Jonas Kaufmann gibt uns teilweise recht, aber: „Wir müssen es schaffen, von der ersten Note an mittendrin zu sein in der Szene, wie auf Knopfdruck die Stimmung zu transportieren. Wenn man das schafft, fühlt das Publikum sofort, um was es geht. Auch, wenn es nicht einmal die Sprache versteht. Das ist ja auch das Faszinierende an Klassik.“

Das Schlusswort gebührt Anna Netrebko: „Solche großen Open-Air-Events machten mich früher nervös, weil sie so anders waren. Aber ich habe gelernt, sie zu lieben.“ Wenn Sie mitlieben wollen: siehe Kasten rechts.

Matthias Bieber

Rund ums Konzert

Königsplatz, 27. Juni 2015: Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Dmitri Hvorostovsky, Elena Zhidkova und Ildar Abdrazakov ­singen unter freiem Himmel. Erstmals gibt es auch eine Tribüne. Platz gibt es für 20.000 Zuhörer.

Serviert werden große Opernklassiker – Arien und Ensembles, wie Kaufmann gestern sagte. Alle hätten ihre helle Freude an derartigen Auftritten – sind ja auch nicht so kräftezehrend wie ganze Opern. Karten unter www.ticketmaster.de oder unter Telefon 01806/9 99 00 05 55.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

James Blunt in der Oly-Halle: Publikum flippt völlig aus
James Blunt in der Oly-Halle: Publikum flippt völlig aus
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Erstaunlich, nicht erwachsen: München feiert Elektropop-Sängerin Lorde 
Erstaunlich, nicht erwachsen: München feiert Elektropop-Sängerin Lorde 

Kommentare