So war die Show im Volkstheater

Bananafishbones: Haltung, Können, Leidenschaft

+
Je oller, desto doller: Die Bananafishbones spielten im Volkstheater.

München - Die Bananafishbones sind im Münchner Volkstheater aufgetreten. Die Band steht nicht still, sondern stellt sich immer neuen Herausforderungen.

Nein, natürlich ist der Schluss nicht das Ende. Wäre ja noch schöner, wenn die Bananafishbones in dieser Spiellaune einfach aufhören. Gerade hatte das Publikum auf Wunsch der Band diese beim offiziellen Abschluss von der Bühne geklatscht, da sind sie auch schon wieder da und singen weiter.

Die großen Hits bei ihrem Live & Unplugged-Auftritt sind ja noch gar nicht gespielt – die folgen. Easy Day & Co. werden zum umwerfenden Erfolg, aber viel faszinierender ist, wie euphorisch die drei Oberländer zuvor mit zum Teil obskurem Material und ebenso eigenwilligen wie hörenswerten Coverversionen gefeiert werden.

Bairisch wird zwischendrin auch noch gesungen, eine sehr exquisite Bläsercombo kommt zum Einsatz sowie die Sänger-Entdeckung Timothy Auld. Zwischen Balkan-Polka, Country und makellosem Pop schwirrt das Trio. Die Fishbones stehen nicht still, sondern stellen sich immer neuen Herausforderungen – die Resultate sind beeindruckend.

Ungewöhnlich für eine Band, die nun bald ein Vierteljahrhundert im Dienst ist. Das zeugt von Haltung, Können und großer Leidenschaft zur Musik.

Z. Gojic

Auch interessant

Meistgelesen

Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Deep Purple in München: Alte Knacker, ganz schön knackig
Deep Purple in München: Alte Knacker, ganz schön knackig
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Ringlstetter und Zinner wollen zum ESC 2018
Ringlstetter und Zinner wollen zum ESC 2018

Kommentare