Keine Neuproduktion im nächsten Jahr

Bayreuth: Festspiele eröffnen 2014 mit „Tannhäuser“

Bayreuth - Die Bayreuther Festspiele beginnen im kommenden Jahr mit der Richard-Wagner-Oper „Tannhäuser“.

Da es heuer eine Neuinszenierung der Tetralogie „Ring des Nibelungen“ gegeben hat, folgt im Jahr darauf traditionell keine Neuproduktion in Bayreuth.

Die „Tannhäuser“-Deutung von Regisseur Sebastian Baumgarten aus dem Jahr 2011 ist umstritten und hat auch in diesem Jahr etliche Buhrufe geerntet. Zum Festspielauftakt am 25. Juli 2014 wird wieder Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erwartet.

Dirigieren wird nach Angaben des Pressebüros der Festspiele im kommenden Jahr wieder Axel Kober. Der Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf konnte in diesem Jahr bei seinem Debüt in Bayreuth überzeugen. Die Bayreuther Festspiele enden an diesem Mittwoch (28. August).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
Die Elbphilharmonie ist Hamburgs neue Perle
Die Elbphilharmonie ist Hamburgs neue Perle

Kommentare