Tickets in Briefkästen aufgetaucht

Warnung vor gefälschten Karten für Bayreuth

+
Arbeiter rollen einen Teppich vor dem Festspielhaus in Bayreuth aus

Bayreuth - Festspiel-Fans sollten sich vor gefälschten Eintrittskarten für die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth in Acht nehmen. Anhand von zwei Merkmalen lassen sie sich leicht entlarven.

Die Polizei warnt vor gefälschten Eintrittskarten für die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth. Die Tickets seien in den vergangenen Tagen in Briefkästen von einigen Bayreuther Bürgern aufgetaucht, teilten die Beamten am Dienstag mit. Die vermeintlichen Festspielkarten seien zusammen mit einem fingierten Anschreiben der Festspielleitung verschickt worden, in dem Richard Wagner verunglimpft worden sei. Die Karten luden zu einem Besuch der Festspieleröffnung im Juli mit freier Platzwahl im Festspielhaus ein. Die Kripo hat die Ermittlungen zu den Herstellern und Verbreitern der Fälschungen übernommen und warnt vor weiteren Einladungen, die sich womöglich noch im Umlauf befinden.

Die offiziellen Einladungen hätten im Gegensatz zu den Fälschungen Werbung auf der Rückseite, und die Qualität des Papiers sei deutlich besser. Bei den Fälschungen sei zusätzlich ein sogenannter QR-Code angebracht, über den weitere Informationen abgerufen werden können.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München

Kommentare