1. tz
  2. München
  3. Kultur

Christian Hummer ist tot: Wanda trauert um Keyboarder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Schleicher

Kommentare

Der Keyboarder der österreichischen Band Wanda, Christian Hummer, ist mit nur 32 Jahren gestorben. Der Musiker sei nach langer, schwerer Krankheit verstorben, teilten seine vier Kollegen am Montagabend mit.

„Es gibt keine Worte, die diesem Verlust gerecht werden können“, schreibt die österreichische Band am Montagabend (26. September 2022) über den Tod ihres Keyboarders Christian Hummer auf den Instagram- und Facebookseiten der Gruppe. „Christian war ein begnadeter Musiker und ein wundervoller Mensch. Seine Begeisterung für die Musik und seine Zuwendung zu den Menschen haben ihn so liebenswert gemacht. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Familie. Christians Musik, seine Liebe und sein Humor bleiben für immer in unseren Herzen.“ Die Musiker bitten in den Postings auch darum, „die Trauer und die Privatsphäre der Familie und der Band zu respektieren.“ Zugleich werden alle für diese Woche geplanten Aktivitäten von Wanda abgesagt.

Neues Wanda-Album soll am 30. September 2022 erscheinen

Austro-Pop Band Wanda
In der Mitte seiner Kollegen von Wanda: Keyboarder Christian Hummer. © Henrik Josef Boerger/dpa

Das betrifft auch Termine im Umfeld der Veröffentlichung des neuen Studioalbums von Wanda: Die fünfte Studioplatte der Österreicher mit dem Titel „Wanda“ erscheint am Freitag, 30. September 2022. Wanda um Sänger und Frontmann Michael Marco Fitzthum wurde 2012 in Wien gegründet. Das Debütalbum „Amore“ erschien zwei Jahre später. Wanda erspielte sich mit Songs wie „Amore“, „Bologna“ oder „Bussi Baby“ nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland und der Schweiz eine große Fangemeinde. In München spielte die Band zuletzt heuer im August beim Festival „The Roofs“ im Rahmen der European Championships.

Auch interessant

Kommentare