Nachtkritik

Cliff Richard in der Oly: Er hat's noch drauf

+
Cliff Richard bei einem seiner früheren Konzerte.

München - Cliff Richard spielte am Dienstagabend in der Olympiahalle in München. Der 73-Jährige schafft es immer noch, seine Fans zu begeistern.

Schnulzensänger? Lift-Boy? Auf alle Fälle ist Cliff Richard einer der erfolgreichsten Künstler Großbritanniens. Und er schafft es noch heute – 73-jährig, charmant und durchtrainiert – seine Fans zu begeistern. Geschehen am Dienstagabend in der Münchner Olympiahalle, wenn auch nur 3300 Menschen jenseits der 40 kamen.

Mit „Reelin’ and Rockin’“ und Glitzerjackett springt Richard auf die Bühne. Sir Cliff hat sie alle dabei. Seine Grand-Prix-Schnulze „Congratulations“ und „Rote Lippen soll man küssen“. Nicht sein einziges deutsches Lied an diesem Abend. Dazwischen Rock’n’Roll. Auf seinem 100. Album kehrt er endlich zu seinen Wurzeln zurück. Sogar den Hüftschwung hat er noch drauf, wie die zwei Stunden zeigen.

oma

Auch interessant

Meistgelesen

Konzert in Olympiahalle: Udo rockt - dann wird es sentimental
Konzert in Olympiahalle: Udo rockt - dann wird es sentimental
Deep Purple in München: Alte Knacker, ganz schön knackig
Deep Purple in München: Alte Knacker, ganz schön knackig
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
KISS in der Olympiahalle: Mehr Rumpelrock geht nicht
KISS in der Olympiahalle: Mehr Rumpelrock geht nicht

Kommentare