63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

Vorpremiere

„Equila“-Showpalast: Apassionata dauerhaft in München

+
Pferde-Fans dürfen sich auf einmalige Akrobatik und anmutende Tiere bei der Equila-Show freuen.

München ist der erfolgreichste Tourstandort der Apassionata-Show: Deshalb gibt es ab sofort in München-Fröttmaning den Showpalast, in dem die Equila-Pferdeshow aufgeführt wird. 

Schon seit vielen Jahren macht die Apassionata-Show regelmäßig Station in München. Zig-Tausende waren von den atemberaubenden Auftritten begeistert, und vermutlich waren viele davon auch ein bisserl traurig, wenn die Reiter und die Rösser weiterzogen. Das hat nun ein Ende: Denn ab sofort gibt es in München-Fröttmaning den Showpalast, in dem die Equila-Pferdeshow aufgeführt wird. 

München hat ein Herz für Pferde. Das zeigte sich stets, wenn die Apassionata-Show hier gastierte: Die Stadt ist der erfolgreichste Tourstandort. Dass die Münchner so pferdenarrisch sind, hat darum sicher mit zur Entscheidung beigetragen, die Show dauerhaft in der Landeshauptstadt anzusiedeln. Und so entstand in gut einem Jahr Bauzeit im Norden, in Fröttmaning, der Showpalast.

In Sichtweite der Allianz Arena, direkt neben dem U-Bahnhof und dem Busbahnhof werden ab dem 5. November in dem rund 20 Millionen Euro teuren Gebäude Pferde die Hauptrolle spielen. Gemeinsam mit ihren Reitern sowie einer Artistentruppe führen sie Equila auf. Das ist die Geschichte von der Freundschaft eines jungen Mannes zu seinem Pferd,die gemeinsam eine Reise in das sagenumwobene Land machen,das der Show den Namen gab. 

Nichts ist hier dem Zufall überlassen, alles ist durchdacht. Das beginnt beim ersten äußeren Eindruck: Die Lärchenholz Die Lärchenholzverkleidung der Fassade soll an eine Herde wilder galoppierender Mustangs erinnern. Im Innern sollen die Besucher erst einmal staunen. „Wenn sie das Theater betreten wollen wir sie in eine andere Welt entführen“, sagt Geschäftsführer Nikolaus Job. Und wenn das erste Staunen vorüber ist, kann die Show beginnen. Alle 1700 Besucher sollen den bestmöglichen Blick auf die 40 mal 25 Meter große Arena haben, die per Videoprojektion in immer neue Welten verwandelt wird. Mal sucht sich beispielsweise der junge Held Phero in der Steppe sein Pferdaus, dann liefern sich die Equipen Reitduelle auf einem Dorfplatz,dann geht’s auf einem Floßüber den großen Ozean, und am Fuße eines Berges wird Phero vor Feuerkulisse von rivalisierenden Reitern angegangen. Knapp 600 Quadratmeter misst die LED-Wand für die Kulissen, und dank modernster Technik wandelt sich auch der Boden der Arena zum passenden Untergrund. Die Illusion ist perfekt.

Realität ist, dass der Vorplatz des Showpalastes noch frei ist. Doch es wird intensiv gewerkelt, denn im kommenden Mai soll hier eine Erlebniswelt rund um das Thema Pferd eröffnet werden. Die Macher von Equila wollen damit den Besuchern mehr bieten, als eine reine Unterhaltungsshow. Dass die Pferde, ihre Reiter und die Artisteneine ganze Weile in München bleiben sollen, zeigt die Tatsache, dass die Investoren auf dem gesamten Gelände rund 55 Millionen Euro verbauen. Obendrein läuft der Pachtvertrag mit der Landeshauptstadt vorerst sieben Jahre mit einer Option auf eine fünfjährige Verlängerung. So schnell sollen die Pferde also nicht mehr aus München weiterziehen.

Alle Infos zur Show

Show: Nach der Premiere am 5. November sind in den kommenden Monaten Aufführungen mittwochs (18.30 Uhr), donnerstags und freitags (je 19.30 Uhr), samstags (14 und 19.30 Uhr) sowie sonntags (14 Uhr). Die Vorstellung dauert rund zweieinhalb Stunden inklusive Pause. Abendspiele des FC Bayern München (Bundesliga, Pokal, Champions League) werden berücksichtigt. 

Anfahrt: Der Showpalast in München-Fröttmaning liegt zwischen der U-Bahnstation (U6) und dem Busbahnhof, ist also gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit dem Auto am Kreuz München-Nord auf die A9, Fahrtrichtung München, bis zur Anschlussstelle Fröttmaning-Süd (AS73). 

Parken: Direkt am Showpalast gibt es 275 kostenpflichtige Parkplätze, ansonsten stehen im Parkhaus P+R Fröttmaning (direkt gegenüber Haupteingang zur Apassionata World) kostenpflichtige Plätze zur Verfügung. 

Karten: Der Showpalast hat 1700 Sitzplätze, die Karten kosten ab 29,90 Euro. Kinder zwischen drei und 16 Jahren erhalten eine Ermäßigung (Eintritt nur in Begleitung eines Erwachsenen). Senioren ab 65 Jahre erhalten mittwochs und donnerstags eine Ermäßigung; Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten mittwochs, donnerstags und freitags Ermäßigung (jeweils außer an Feiertagen). 

Infos & Buchung: Showpalast München, Hans-Jensen-Weg 3, 80939 München; Ticket-Hotline 01806/73 33 33 (20 Cent/Anruf), www.apassionata.com

Auch interessant

Meistgelesen

Wiener Tatort-Star Adele Neuhauser: „Ich bin mir lange im Weg gestanden“
Wiener Tatort-Star Adele Neuhauser: „Ich bin mir lange im Weg gestanden“
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich

Kommentare