Am Donnerstag geht es los!

Filmfest: Diese Filme laufen, so kommen Sie an Karten

Kilian Riedhof hat die Geschichte um den Tod von Uwe Barschel verfilmt – unter anderem mit Alexander Fehling (re.), Fabian Hinrichs (li.)

München - Es ist eine schöne Tradition, dass beim Münchner Filmfest, das am Donnerstag startet, nicht nur Kinofilme vorgestellt werden, sondern auch TV-Produktionen.

In diesem Jahr haben es 20 Werke in die Reihe Neues deutsches Fernsehen geschafft – und die haben es in sich: Brisante Stoffe (wie die Barschel-Affäre), durch die Bank hochkarätig besetzt und inszeniert von den besten Regisseuren. Da sage noch einer, das deutsche Fernsehen hätte nichts zu bieten …

Fast ein bisschen trotzig heißt es denn auch im Filmfest-Programmheft: „Was erzählt man uns nicht alles über den Niedergang des Fernsehens … Das mediale Lagerfeuer, um das sich einst die Familie im Wohnzimmer versammelte, sei längst verloschen. Höchstens blitzten manchmal noch einzelne Funken von individuellen mobilen Displays. Und die Familie, die habe sich ohnehin längst mit erledigen lassen …“

Vieles von dem mag stimmen. Aber glücklicherweise gibt es dann doch immer wieder Perlen im Programm, die sicherlich bei der Ausstrahlung (Sendetermine gibt es in der Regel noch nicht) ein Millionenpublikum mitreißen werden. Einige von ihnen stellen wir vor.

"Luis Trenker": Die schwierige Liebesgeschichte zwischen Trenker (Tobias Moretti) und Leni Riefenstahl (Brigitte Hobmeier) steht im Zentrum.

2.7., 20 Uhr, Gasteig & 4.7., 12.30 Uhr, City

"Der Fall Barschel":Kilian Riedhof hat die Geschichte um den Tod von Uwe Barschel verfilmt – mit Alexander Fehling, Fabian Hinrichs und Matthias Matschke.

27.6., 19.30 Uhr, Gasteig & 28.6., 10 Uhr, City

"Das Dorf des Schweigens":Der neue Film von Hans Steinbichler: Petra Schmidt-Schaller und Ina Weisse spielen in diesem abgründigen Familiendrama.

1.7., 19 Uhr, Rio und 2.7., 12 Uhr, City

"Weissensee":Endlich – die dritte Staffel ist fertig. Jörg Hartmann (re.) ist wieder in die Rolle des Stasi-Offiziers Falk Kupfer geschlüpft. Die Ausstrahlung (ARD) ist im Herbst geplant.

27.6., 17 Uhr, Audimaxx der HFF

"Schwarzach 23":Maximilian Brückner und Friedrich von Thun spielen die Hauptrollen in dieser neuen ZDF-Samstagskrimireihe.

29.6., 19 Uhr, Rio, 1.7., 12.30 Uhr, City

Was außerdem läuft

"Der Äthiopier" – nach einer Kurzgeschichte von Ferdinand von Schirach, mit Jürgen Vogel => 3.7., 17 Uhr, Gasteig

"Aus der Haut" – eine Geschichte übers Erwachsenwerden mit Claudia Michelsen => 29.6., 15 Uhr, City

"Familienfest" – mit Günther Maria Halmer, Hannelore Elsner und Michaela May stark besetzt => 26.6., 21.30 Uhr, Rio

"Meister des Todes" – über dubiose Geschäfte einer Waffenfirma, mit Udo Wachtveitl=> 30.6., 17 Uhr, Gasteig

Das ganze Programm und weitere Vorführungen gibt es im Netz auf www.filmfest-muenchen.de. Bei den meisten Premieren, die auf dieser Seite genannt sind, sind die Schauspieler anwesend.

Hier gibt es Tickets

Unter 089/48 09 89 73 00 kann man Tickets telefonisch bestellen (täglich von 10 bis 19 Uhr). Das einfachste (und schnellste) ist aber die Online-Reservierung über tickets.filmfest-muenchen.de. Dort wird auch angezeigt, für welche Vorführung nur noch Restkarten vorhanden sind. Eine Eintrittskarte kostet neun Euro (ermäßigt sechs Euro). Für alle, die gleich mehrere Filme anschauen möchten, gibt es die „Filmfest Card“. Mit der „Silber“-Variante für 36 Euro kann man zum Beispiel fünf Filme sehen und bezahlt nur vier.

thy

Auch interessant

Meistgelesen

Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte

Kommentare