Zum Spielzeitende

Gärtnerplatztheater meldet mehr Besucher trotz Sanierung

+
Bauarbeiten Gärtnerplatztheater

München - Trotz wechselnder Spielstätten während der Sanierung kommt das Gärtnerplatztheater beim Publikum gut an.

Die Zahl der Besucher und Abonnenten sei im Vergleich zum Vorjahr wieder deutlich gestiegen, meldete das Staatstheater am Mittwoch in München.

Die Auslastung der Vorstellungen in der Spielzeit 2015/2016 liege bei 96 Prozent. Wie viele Tickets verkauft wurden, teilt das Haus mit Verweis auf die vielen unterschiedlichen Spielstätten während der Umbauphase nicht mit.

Das Gärtnerplatztheater wird seit 2012 saniert. Eigentlich sollte es zur Feier des 150-jährigen Bestehens im vergangenen November fertig sein. Die Eröffnung wurde jedoch bereits zum zweiten Mal verschoben. Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs soll nun voraussichtlich erst im Oktober 2017 möglich sein. In der vergangenen Saison musste das Theater deshalb ausweichen, etwa in das Cuvilliéstheater, die Reithalle, das Deutsche Museum oder das Prinzregenten- und Akademietheater.

Die neue Spielzeit beginnt am 24. September mit der Wiederaufnahme der Oper „La Sonnambula“ im Prinzregententheater. Im Oktober ist das Ballett in der Reithalle zu Gast mit „Frankfurt Diaries“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ed Sheeran in der Olympiahalle: Der Junge mit der Gitarre überzeugt
Ed Sheeran in der Olympiahalle: Der Junge mit der Gitarre überzeugt
Bei Wanda-Show im Zenith: Sänger reklamiert „Hirnschaden“ für sich
Bei Wanda-Show im Zenith: Sänger reklamiert „Hirnschaden“ für sich
Mirjam Pressler bekommt Münchner Literaturpreis
Mirjam Pressler bekommt Münchner Literaturpreis
Sündhaft gute Premiere von „Hollerküacherl“ auf der Iberl-Bühne
Sündhaft gute Premiere von „Hollerküacherl“ auf der Iberl-Bühne

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare