Zehntausende Fans im Fischer-Fieber

Helene Fischer in München: So lief die Mega-Show im Olympiastadion

+

Helene Fischer kam zum sechsten Mal in diesem Jahr nach München - und dieses Mal ging es ins Olympiastadion. Hier gibt es alle Bilder und den Rückblick auf das Konzert.

  • Das Helene-Fischer-Konzert im Olympiastadion war eine echte Mega-Show.
  • Bei der Fahrt durchs Publikum kam Helene Fischer sogar den hinteren Plätzen ganz nahe.
  • Ben Zucker hat dem Publikum als Vorband eingeheizt und kam später auch zu Helene auf die Bühne.
  • Für das Jahr 2018 war es das letzte Konzert der Schlager-Königin in München.

Auch beim sechsten Auftritt des Jahres in München hat Helene Fischer ihren Fans eine große Show geboten. Hier finden Sie den Rückblick auf das Konzert im Olympiastadion.

Helene Fischer in München: Der Live-Ticker zum Nachlesen

23.00 Uhr: Das war‘s mit Helene Fischer in München. Die Schlager-Queen lässt ein zufriedenes Publikum zurück und sicher hoffen viele, dass sie im nächsten Jahr ganz schnell wiederkommt.

Helene Fischer in München: Die Bilder der Mega-Show

Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Ka rsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer
Bei ihrer Stadion-Tournee 2018 stand für Helene Fischer das Münchner Olympiastadion auf dem Plan. Als Vorband war Ben Zucker dabei. © Karsten Lauer

22.57 Uhr: Und dann der finale Song: „Achterbahn“. Helene gibt nochmal Gas, die Temperaturen im Stadion steigen an und am Ende wird aus dem Lied ein kompletter Remix, wie er im Club laufen könnte. Da vergisst man kurzzeitig mal, dass Helene Fischer ja eigentlich eine Schlagersängerin ist. Wie auch immer: Die Menge tobt und schreit nach diesem spektakulären Finale mit Feuerwerk nicht einmal mehr „Zugabe“. Die scheinen alle ziemlich umgehauen und gehen jetzt nach Hause.

22.45 Uhr: Dabei macht sie keine große Show, sondern sitzt einfach nur zwischen ihren Tänzern und Tänzerinnen auf der Bühne.

22.44 Uhr: Und als wäre es nicht schon emotional und tiefsinnig genug, singt sie im Anschluss „Nur mit dir“. Diesen Song hat sie Florian Silbereisen gewidmet.

22.39 Uhr: Plötzlich gehen alle Lichter aus, die Leinwand wird schwarz. Ist das das Ende? Da ertönt leise Musik und Helene Fischer kommt in einem langen schwarzen Rock und einem roten, bauchfreien Lederoberteil auf die Bühne. Sie setzt sich auf die Bühne und verabschiedet sich schon einmal: „Ich wünsche Euch allen einen großartigen Sommer und das ganz große Glück! Denkt immer daran, es ist immer ganz tief hier drin“ sagt sie und hält sich dabei die Hand ans Herz.

22.33 Uhr: Die Menschen sind noch immer total in Tanz-Laune. Zu dem Takt von „Mit keinem Ander‘n“ hüpfen sie auf und ab und und schwenken am Ende gemeinsam mit Helene Fischer die Hände hin und her.

22.30 Uhr: Übrigens: Helene trägt jetzt einen roten Body, an dem eine Art Umhang aus ebenfalls roten Fäden herunterfällt. Dazu rote Lackstiefel. Schick.

22.28 Uhr: Während sich Helene Fischer zum x-ten Mal umzieht, wird in einem Video das nächste Lied angekündigt: „Herzbeben“. Sie selbst sitzt auf einem riesigen, silbernen Herz, das sich langsam aber wie beim Rodeo bewegt. Die Menschen stehen auf und tanzen, klatschen und singen lauthals mit. Das mit dem „Lass es Beben“ wird von jedem im Stadion umgesetzt.

22.23 Uhr: Und erneut folgt ein älterer Song: Die Schlager-Queen singt „Die Hölle morgen früh“, während die Tänzer in einer Art offenen Käfigen tanzen und immer mal wieder Feuer aus der Bühne schießt. Hier geht es heiß zur Sache.

22.17 Uhr: Die Ankündigung fürs nächste Lied könnte eindeutiger nicht sein: „Also München, ich weiß nicht wie es mit euch aussieht, aber ich spüre es schon den ganzen Abend. Ich spüre dieses ... Fieber!“ ruft Helene den Fans zu, die erneut ausflippen. Für alle, die grad trotzdem nicht drauf kommen: „Ich will immer wieder ... dieses Fieber spür‘n“ heißt der Song von 2009.

22.11 Uhr: Die Leinwand wird blau und zeigt das Meer, die Bühne zieren nun gigantische Muscheln. Was das mit dem Lied „Sowieso“ zu tun hat wird nicht ganz klar, aber hübsch sieht es trotzdem aus. Kurzzeitig singt Helene einfach mal auf der Schulter eines ihrer Tänzer.

22.08 Uhr: Nach diesem Lied sind die Fans nicht mehr zu halten: Lautes Klatschen und kreischen hallt durch das Stadion. Definitiv ein Höhepunkt an diesem Abend - wie sie den wohl noch toppen will?

Ein Abend mit ganz viel Glitzer

22.02 Uhr: Was für ein Auftritt! Erneut in einem kurzen, glitzernen Kleid tritt sie mit weißem Keyboard umgehängt auf die Bühne. Die Fans rasten aus. Es ist das Lied schlechthin: „Atemlos durch die Nacht“!

22.00 Uhr: Uuuund Helene Fischer scheint sich erneut umzuziehen. Vielleicht dieses Mal etwas ohne Glitzer?

21.57 Uhr: Gerade noch gemütlich-ruhig, folgt gleich darauf der Power-Song „Wir brechen das Schweigen“ aus ihrem Album „Helene Fischer“ von 2017.

21.52 Uhr: Im Anschluss holt sie noch einmal Ben Zucker auf die Bühne. Gemeinsam singen sie „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen. „Freiheit ist das einzige das zählt“, heißt es in dem Lied. Die Menschen genießen den emotionalen Moment, holen ihr Handy raus und sorgen somit für die passende Stimmung. Da wird es richtig gemütlich im Olympiastadion.

21.46 Uhr: Nach „Unser Tag“ fasst Helene Fischer den Abend schon mal im Voraus zusammen: „Wir feiern heute alles zusammen: Silvester, Geburtstag, Karneval, alles!“

In München kann Helene Fischer „mal wieder zuhause schlafen“

21.41 Uhr: In ihrer nächsten Ansprache macht die Schlager-Queen klar: in München singt sie besonders gern. Der Grund? „Ich kann heute mal wieder zuhause schlafen!“, sagt sie grinsend ins Mikrofon.

21.38 Uhr: Und wieder geht es aufs Auto und raus ins Publikum, dazu der Song „Mit dem Wind“. Damit kein Fan vor dem Auto landet, ist der Weg mit Absperrband gesichert.

21.34 Uhr: Mit Schlager hat das gerade herzlich wenig zu tun: „Rhythm is a dancer“, „What is Love“ und „I like to move it“ singt die Sängerin im Anschluss mit einem männlichen Partner.

21.27 Uhr: Und sie ist zurück. Überraschung: Sie trägt einen Ganzkörper-Glitzerbody. Außerdem begeistert sie mit einem heißen Stuhl-Tanz. Dazu singt sie „Verdammt ich lieb‘ Dich“. Im Hintergrund performen ihre Tänzerinnen ebenfalls auf Stühlen.

21.23 Uhr: Und schon ist sie wieder verschwunden. Ein Video an der Leinwand, das Helene in Leder-Montur und schwarzem Body zeigt, überbrückt ihre Abwesenheit.

21.19 Uhr: Dann wird es emotional: Es folgt das Lied „Lieb mich“, hinter der Sängerin steht ein Herz aus Stahl in Flammen. Auch die Bühne brennt im vorderen Teil. Aber keine Angst: alles geplant. Den Fans direkt an der Bühne könnte aber trotzdem ein wenig heiß sein.

21.15 Uhr: Es folgt die große Ansprache: „‚Müncheeeen!“, schreit sie noch einmal ins Mikrofon - die Fans toben. „Vielen Dank an Euch. Vielen Dank, dass ihr hier hergekommen seid.“

21.10 Uhr: Ganz ohne Tänzer singt Helene Fischer „Und morgen früh küss ich dich wach“. Kurz stolpert sie, fängt sich aber sofort wieder. Mit den High Heels, die sie trägt, eigentlich eine echte Leistung.

21.05 Uhr: Mit viel Glitzer geht es auch in den nächsten Song: Helene Fischer trägt jetzt ein knappes, silbernes Kleid. Mit ordentlich Hüftschwung legt sie die Performance zu „Viva la Vida“ hin.

21.00 Uhr: Auf ihrem Roadtrip durchs Stadion startet Helene Fischer dann noch den Song „Hundert Prozent“. Dann verschwindet sie hinter der Bühne. Wir wissen alle, was das bedeutet: Der berühmte Outfit-Wechsel ist gekommen. Wie viele davon an diesem Abend wohl noch folgen werden?

20.56 Uhr: Und dann steigt Helene Fischer kurzerhand auf das Dach eines Autos und fährt am Publikum entlang quer durch das Stadion, während sie „Mitten im Paradies“ singt. Auch die Fans ganz hinten im Stadion sind somit der Sängerin bei ihrem Ausflug durch die Menge kurz nah.

20.51 Uhr: Bei „Fehlerfrei“ greift die Schlager-Queen dann zum Glitzer-Gehstock und legt mit ihren männlichen Glitzer-Begleitern eine perfekte Choreo hin. Glitzer-BH, Glitzer-Tänzer, Glitzer-Gehstock, die ganze Bühne glitzert.

20.47 Uhr: Männliche sowie weibliche TänzerInnen, alle in weiß gekleidet und glitzernd, nehmen den Großteil der Bühne ein - mittendrin Helene. Dazu singt sie „Phänomen“, einen Song aus dem Jahr 2011.

Ein Gruß von Helene: „München, ich liebe euch jetzt schon!“

20.41 Uhr: Sie startet mit dem Song „Flieger“. Zwischendurch begrüßt sie das Publikum: „Servus München!“, ruft sie gut gelaunt ins Mikro. „Ich liebe euch jetzt schon!“

20.40 Uhr: Dann ein großes Feuerwerk, kurze Stille. Plötzlich öffnet sich eine Luke im Boden und Helene Fischer kommt zum Vorschein - im Glitzer-BH und Hotpants.

20.37 Uhr: Auf einmal ist Helene Fischers Stimme flüsternd zu hören: „Hörst du das auch?“ dann wird es lauter: Es ist ein unglaubliches Intro, in der Luft buntes und glitzerndes Konfetti

20.35 Uhr: Plötzlich verändert sich das Bild auf der Leinwand, bunter Rauch steigt über der Bühne empor. Jetzt gibt es nur noch eine Frage: wann kommt endlich Helene Fischer?

20.33 Uhr: Gleich geht es los! Auf der Leinwand erscheint plötzlich Helene in Großaufnahme. Die Spannung steigt, die Fans jubeln.

20.20 Uhr: Nach dem Song „Na und?“ und noch einmal dem Refrain von „Was für eine geile Zeit“ verabschiedet sich der Berliner Musiker schließlich unter tosendem Applaus. Zum Abschluss kündigt er dann die „Chefin“ an: Helene Fischer! Noch müssen sich die Fans aber ein wenig gedulden, was die Schlager-Queen betrifft.

20.14 Uhr: Passend zum Sommer singt Ben Zucker dann noch „Der Sonne entgegen“. Glücklicherweise spielt auch das Wetter mit, noch immer ist es angenehm warm. Ben Zucker heizt das Stadion aber auch ganz schön an, da muss die Sonne gar nicht mehr viel beitragen.

20.09 Uhr: Die Stimmung im Stadion ist ausgelassen, nach jedem Lied wird fleißig gejubelt und geklatscht.

20.01 Uhr: Ben Zucker hat später angefangen, also wird sich auch Helene Fischer etwas nach hinten verschieben. Das soll uns aber nicht weiter stören. Die ersten Konzerte haben gezeigt, dass uns eine spektakuläre Show erwartet.

19.51 Uhr: Nach einer kurzen und knappen Begrüßung hat Ben Zucker auch gar nicht viel Zeit mit großen Worten verloren, sondern startet jetzt direkt mit seinen nächsten Songs.

19.44 Uhr: Ben Zucker eröffnet den Abend mit dem Song „Was für eine geile Zeit“.

19.43 Uhr: Und da kommt er: Ben Zucker! Nach einer kurzen Ankündigung auf der Leinwand springt er voller Euphorie auf die Bühne und startet mit seinem ersten Song. Eines wird deutlich: Er hat auf jeden Fall Bock!

19.40 Uhr: Fun Fact: Getränke gibt es während des Konzerts natürlich im Helene-Fischer-Becher. Perfekte Planung von der Bühne bis zum Bier.

19.35 Uhr: Noch ist kein Ben Zucker in Sicht. Die meisten Fans schauen gespannt Richtung Bühne und warten auf den Berliner Musiker, der 2018 in zwei Kategorien für den Echo nominiert war.

19.27 Uhr: Das Stadion ist jetzt gut gefüllt, auch wenn noch einige Sitzplätze frei sind. In wenigen Minuten dürfen sich die Helene Fischer Fans dann schon einmal auf Ben Zucker freuen, der die Schlager-Queen auf ihrer Tournee begleitet.

19.02 Uhr: Langsam aber sicher füllt sich das Stadion. Die begehrten Plätze direkt an der Bühne sind natürlich schon weg, die restlichen Besucher trudeln dafür gemütlich ein. Über 54.000 Tickets wurden insgesamt verkauft.

18.31 Uhr: Der Andrang an den Eingängen zeigt: München ist im Fischer-Fieber!

18.23 Uhr: Helene-Fischer-Fans so weit das Auge reicht. So sieht es am Coubertinplatz aus.

18.21 Uhr: Handtaschen-Trägerinnen aufgepasst! Wer eine große Tasche bei sich trägt, muss diese abgeben. Kleinere Handtaschen bis zur Größe A4 sind hingegen erlaubt. Also lieber nur das Nötigste mitnehmen und den Rest im Auto lassen.

18.03 Uhr: Wer jetzt noch mit dem Auto ankommt, hat es schwer. Die Parkplätze am Olympiastadion sind bereits dicht. Wer kann, sollte jetzt lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

17.50 Uhr: Es geht los! Die ersten Fans dürfen durch die Sicherheitskontrolle, wo sie noch am Körper abgetastet werden. Außerdem werden die Handtaschen durchsucht.

17.42 Uhr: Weniger als zwei Stunden vor Beginn der Show warten bereits zahlreiche Fans auf den Einlass. Dieser sollte eigentlich um 17.30 Uhr beginnen.

Konzertbesucher warten auf Einlass beim Helene-Fischer-Konzert in München.

17:28 Uhr: Für die ersten Fans hat das Warten wohl bald ein Ende. Gleich ist Einlass ins Olympiastadion.

#Olympiastadion #helenefischer #inderschlangewarten

Ein Beitrag geteilt von Annette McDaniel (@annettemcdaniel01) am

17.05 Uhr: So sieht der Zeitplan für heute aus - der Einlass beginnt bereits um 17.30 Uhr. Ab 19.30 Uhr geht es dann im Olympiastadion so richtig los, und zwar zuerst mit Ben Zucker. Um 20.30 Uhr können sich die Fans in München dann auf Helene Fischer freuen.

16.15 Uhr: Alles deutet darauf hin, dass es am heutigen Freitagabend trocken bleibt. Obwohl einige Wolken am Himmel zu erwarten sind, geht das Regenrisiko gegen Null. Das sind natürlich hervorragende Bedingungen für ein Open-Air-Konzert. Zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr sind noch Temperaturen um die 20 Grad zu erwarten.

Die Vorberichte: Ausblick auf Helene Fischer in München

+++ Für die ehrenamtlichen Kräfte ist das Konzert von Helene Fischer am Freitag eine besondere Herausforderung. Es bedeutet zwölf Stunden Großeinsatz für 90 ehrenamtliche Ärzte und Sanitäter der Organisation Johanniter. „Wenn über 60.000 Menschen an einem Ort zusammenkommen, kann viel passieren – von der Schnittverletzung über eine allergische Reaktion nach einem Insektenstich bis hin zu plötzlich auftretenden Herzbeschwerden“, erklärt Einsatzleiter Michael Streng. 

Um den Konzertbesuchern bei Notfällen oder auch bei kleinen Blessuren schnell helfen zu können, sind am Freitag sieben Sanitätsstationen im Olympiastadion und im Umfeld in Betrieb. Neben Sanitäter-Teams zu Fuß stehen außerdem Helfer mit sechs zusätzlichen Einsatzfahrzeugen bereit. Darunter auch Einsatzmotorräder als Lotsen und schneller Ersthelfer für das Olympiagelände.

Vor dem Konzert hat Michael Streng noch ein paar Tipps für die Fischer-Fans parat: „Vor und während des Konzerts sollte man ausreichend alkoholfreie Flüssigkeit zu sich nehmen und – gerade bei einer langen Anreise – auch das Essen nicht vergessen. Für den Körper kann so ein Konzert sehr anstrengend sein. Wichtig ist auch die richtige Kleidung. Wir hoffen, am Freitagabend von Regen verschont zu bleiben, es soll jedoch eher kühl werden. Natürlich nur die Temperatur, nicht die Stimmung“, so Einsatzleiter Michael Streng.

Helene Fischer in München: So kommen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hin

+++ Zum Konzert von Helene Fischer im Olympiastadion verstärkt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) am Freitag, 29. Juni, zeitweise ihr U-Bahn-Angebot. Zum Veranstaltungsende werden ab Olympiazentrum zusätzliche Züge eingesetzt. Sie fahren in kurzen Abständen via U3 und U8 Richtung Innenstadt. Zur Anfahrt steht die U3 fahrplanmäßig im regulären 5-Minuten-Takt zur Verfügung.

Der Bahnhof wird – sollte es zu Engpässen kommen – bei drohender Überfüllung jeweils für wenige Minuten gesperrt bis am Bahnsteig wieder genug Platz für nachrückende Konzertgänger ist. 

So kommen Sie stressfrei zum Konzert: Eine alternative U-Bahnverbindung vom/zum Olympiagelände besteht über die U1 mit Fußweg ab U-Bahnhof Gern. Alternativ können Fahrgäste die U1 auch bis Olympia-Einkaufszentrum nutzen und dort in die U3 umsteigen. S-Bahn-Fahrgäste haben die Möglichkeit, am U-/S-Bahnhof Moosach zur U3 zu wechseln. Die Tramlinien 20/21 fahren bis ca. 0.30 Uhr im 10-Minuten-Abstand von/zur Haltestelle Olympiapark West an der Dachauer Straße.

Helene Fischer in München: Das Konzert im Live-Ticker

Am Freitag, 29. Juni 2018, kommt Helene Fischer ins Münchner Olympiastadion. Es wird das vierte Konzert ihrer Stadion-Tournee 2018, die gerade erst in Leipzig begonnen hat. Der dortige Tour-Auftakt von Helene Fischer lässt auch für München eine gigantische Show erwarten. Hier gibt‘s die Infos dazu, was die Besucher dieses Mal erwartet.

Es gibt noch Tickets für Helene Fischer

Das Olympiastadion ist für das Konzert noch nicht komplett ausverkauft (Stand: Donnerstag, 28. Juni 2018), auch wenn in den meisten Kategorien die Eintrittskarten schon vergriffen sind, können Kurzentschlossene noch Glück haben. Wer sich schnell eine Karte sichern will, hat dafür zum Beispiel auf muenchenticket.de die Gelegenheit. Die Tickets sind personalisiert, Kinder unter 6 Jahren erhalten keinen Zutritt zum Konzert.

Wer es nicht ins Olympiastadion schafft, hat im Juni noch zehnmal die Gelegenheit Helene Fischer live zu sehen. Neun Konzerte in Deutschland und ein Gastspiel in Wien stehen noch auf dem Kalender ihrer Stadion-Tournee 2018.

Helene Fischer in München: Die Show in Zahlen

Schon fünfmal hat Helene Fischer in diesem Jahr in München gespielt und es sieht so aus, als würde sie im sechsten Anlauf sogar das Olympiastadion füllen. Es wird das letzte Konzert, das Helene Fischer 2018 in München spielt. Mit der neuen Bühnenshow dürfte es ein fulminantes Open-Air-Highlight werden. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, was die Fans in Leipzig schon erleben durften.

Für die aktuelle Tournee kommt eine Bühne mit zwei Etagen zum Einsatz. Auf jeweils 1100 Quadratmetern ist Platz für eine gigantische Show. 35 Nebelmaschinen sind mit auf Tour, 200 Kilogramm Konfetti werden Abend für Abend auf das Publikum regnen und 500 Kilogramm Pyrotechnik werden in die Höhe schießen. Die Fans durften sich beim Tour-Auftakt über mehr als drei Stunden Showprogramm der Sängerin freuen. Das allein gibt bereits einen Eindruck davon, was das Publikum beim Helene-Fischer-Konzert in München erwartet. Die Show soll um 19.30 Uhr beginnen.

200 Kilogramm Konfetti versprüht Helene Fischer pro Abend. So wie auf diesem Bild aus Leipzig wird es dann auch in München aussehen.

Dieser Sänger ist auch in München als Vorband dabei

Natürlich reist die Schlager-Königin nicht alleine an. Bevor Helene Fischer München zum Beben bringt, ist zuerst ein anderer dran. Ben Zucker und seine Band dürfen als Vorband das Publikum in Stimmung bringen. Der Shootingstar, der in diesem Jahr für zwei Echos nominiert war, konnte seine Freude darüber nur schwer in Worte fassen. „MegamäßigHammerhartGeil“ sei es, bei der Tour dabei zu sein, schrieb er auf Facebook.

Verschäfte Einlasskontrollen bei Helene Fischer in München

Die Open-Air-Show ist für die Fans etwas völlig neues, doch eines kennen sie noch von den letzten Helene-Fischer-Konzerten in München: die verschärften Einlasskontrollen. Auch dieses Mal sollten sich Besucher auf längere Wartezeiten einstellen. Der Veranstalter hat erneut intensive Bodychecks angekündigt. Konzertgänger sind dazu aufgerufen, möglichst nichts außer Handy, Schlüsselbund und Portemonnaie mitzunehmen. Alle Arten von Taschen oder Rucksäcken dürfen die DIN-A4-Größe nicht überschreiten. Alle größeren Taschen müssen am Eingang bleiben. Behälter mit Flüssigkeit dürfen nicht mit ins Stadion genommen werden. Der Veranstalter haftet nicht für einen Verlust der einbehaltenen Gegenstände.

Helene Fischer in München: Welche Songs performt die Schlager-Queen?

Natürlich können sich die Fans darauf verlassen, dass Helene Fischer in München ihre größten Hits im Gepäck hat. Beim Tour-Auftakt zeigte sich auch noch, was neben den bekannten Schlagern im Programm ist. In Leipzig ging es zum Beispiel zurück in die 90er mit den Dance-Hits „Rhythm Is A Dancer“, „What Is Love“ und „I Like To Move It“. Auch über den Klassiker „Verdammt ich lieb dich“ von Matthias Reim durfte sich das Publikum freuen. Für den Song „Freiheit“ holte sich Helene Fischer dann noch Ben Zucker zum Duett mit auf die Bühne.

Am Freitag, 29. Juni 2018, berichten wir live von der Show im Münchner Olympiastadion und halten Sie vorab mit Infos zum Konzert von Helene Fischer auf dem Laufenden.

Lesen Sie auch:

Kann Helene Fischer überhaupt singen? Das meint eine Expertin

Helene Fischer mit freizügiger Wow-Aufnahme bei Instagram - und es wird wohl noch heißer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare