Metal-Festival in Königshofen

Der KIT-Countdown läuft

Königshofen - Am Freitag und Samstag steigt im tauberfränkischen Königshofen die 18. Auflage des legendären Keep-It-True-Festivals. 2000 Fans aus aller Welt werden (Underground)-Metal-Legenden wie Exciter, Leatherwolf, Titan Force und Riot huldigen. Auch die Creme de la Creme der Newcomerszene ist am Start.

Gebt mir ein K, ein I, ein T…! Drei Buchstaben, pure Magie! Wenn sich an diesem Freitagmittag um 11 Uhr die Tore zur Tauberfranken-Halle öffen, werden nicht wenige der aus aller Welt angereisten Metalfans wieder den Linoleumboden küssen. Dieses Festival im idyllisch gelegenen Königshofen südlich von Tauberbischofsheim ist mehr als nur eine Ansammlung von Konzerten. Es ist DER Branchentreff der traditionsbewussten Metalgemeinde. Oder allgemeinverständlicher formuliert: ein Wacken fürs Fachpublikum. Von Armored Saint bis Watchtower, von Crimson Glory und Arch/Matheos bis hin zu Liege Lord und Warlord - (fast) alles, was sich um die Geschichte des Schwermetalls verdient gemacht hat, durfte beim KIT bereits über die Bühnenbretter toben (oder schreiten). In diesem Jahr wird die im Original-Lineup wiedervereinigete kanadische Speed-Legende Exciter den Freitags-Headliner geben. Riot (V), Titan Force, Shok Paris und Leatherwolf sind weitere Namen, deren Nennung alleine schon für wohliges Kribbeln unter den Kutten sorgen dürfte. Nicht zu vergessen Gitarrengenie Uli John Roth, der seinen Gig um alte Schätzchen seiner Scorpions-Zeit stricken wird.

Wer sich standesgemäß aufs Festival einstimmen will, dem sei die offizielle Warm-Up-Party im nahegelegenen Dittigheim ans Herz gelegt, die am Donnerstag ab 20 Uhr in der örtlichen Turnhalle steigt. Der Eintritt ist frei.

Die Eintrittskarten für das Keep It True sind leider längst ausverkauft. Über Internetforen wie sacredmetal.de (oder ein bekanntes Auktionshaus) lässt sich möglichweise noch was organisieren.

Auf ins Metal-Mekka!

Ludwig Krammer

Auch interessant

Meistgelesen

Konzert in Olympiahalle: Udo rockt - dann wird es sentimental
Konzert in Olympiahalle: Udo rockt - dann wird es sentimental
Deep Purple in München: Alte Knacker, ganz schön knackig
Deep Purple in München: Alte Knacker, ganz schön knackig
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
KISS in der Olympiahalle: Mehr Rumpelrock geht nicht
KISS in der Olympiahalle: Mehr Rumpelrock geht nicht

Kommentare