Das Leid der Menschen geht uns alle an!

22 Kultur-Größen appellieren: Wir müssen helfen, weil…

+
Kabarettist Günter Grünwald, Schauspielerin Monika Baumgartner, Jazz-Legende Hugo Strasser und Literatur-Experte Hellmuth Karasek waren unter den Künstlern, die die tz zum Thema Flüchtlingshilfe fragte.

München - Bilder der Verzweiflung gehen um die Welt. Aber auch Bilder der Hoffnung und Hilfsbereitschaft, gerade in München. Wir riefen einige Künstler zum Thema Flüchtlinge an.

Ohne Worte: Münchner Hauptbahnhof, 1. September.

Es ist Zeit für ein grundsätzliches Um- und Weiterdenken, das hört man aus unserer Befragung der Kulturszene immer wieder heraus. Das Thema Flüchtlinge ließ und lässt keinen kalt – und nur zwei Stars wollten sich nicht äußern. Hier die Antworten auf die Frage: Wir müssen helfen, weil … 

… wir diese Menschen brauchen. All die Leute, die jetzt kommen, haben eine sehr qualifizierte Ausbildung. In 20 Jahren ist es ein Segen, dass wir sie haben.

Oliver Hirschbiegel (57), Regisseur

… sich in der Hilfsbereitschaft für Menschen in Not erst echte Menschlichkeit zeigt.

Andi Hofmeir (37), Tubist (u. a. LaBrassBanda)

… ’s es braucht.

Günter Grünwald (58), Kabarettist

… es keinen Grund gibt, es nicht zu tun. Es ist unsere menschliche und moralische Pflicht.

Bibiana Beglau (44), Schauspielerin

… uns nicht mehr zu helfen ist, wenn wir nicht helfen.

Moritz Eggert (49), Komponist

… mia ned nur mia san.

Till Hofmann (44), Kleinkunst-König

… wir in einem Land leben, das sich schuldig gemacht hat, dass sich die Welt so verändert hat.

Hugo Strasser (93), Musiker

… wir Menschen sind und jetzt die beste Gelegenheit haben, unseren unfähigen Politikern zu zeigen, dass die unmenschliche Vorgehensweise von uns mündigen Bürgern nicht mehr akzeptiert wird.

Matthias Matuschik (50), BR-Moderator

… uns auch geholfen wurde in schwersten Zeiten.

Hellmuth Karasek (81), ­Literatur-Koryphäe

… wir auf rein menschlicher Ebene reagieren müssen. Alle Taktik, alles Kalkül, alle politischen Vorbehalte spielen jetzt keine Rolle – sie dürfen ganz einfach keine Rolle spielen. Denn die ­Situation ist akut!

Nadja Michael (45), Opernstar

... die Flüchtlinge aus Syrien in Zukunft für die BRD eine Bereicherung sein können. Sie sind hoch motiviert und gut ausgebildet. Sie können einen großen Beitrag zur Entwicklung unserer Gesellschaft leisten.

Florian Hufnagl (66), Kunsthistoriker und Architektur-Guru

… wir Menschen in Not helfen müssen. Das ist die Grundvoraussetzung für alles. Die Politik kann das nicht alleine bewältigen, das ist eine Herausforderung für die ganze Gesellschaft. Keiner verlässt freiwillig sein Land – wir wären genauso froh, wenn uns jemand hilft.

Monika Baumgartner (64), Schauspielerin

… es unsere menschliche Pflicht ist, Mensch zu sein. Wir müssen auch dafür sorgen, dass in den Heimatländern der Flüchtlinge wieder Frieden Einzug hält.

Jenny Evans (geb. 1956), Jazzsängerin

… es auch eine Chance ist, dass die Religionen endlich stärker aufeinander zugehen.

Wilfried Hiller (74), Komponist

… die Streitereien um die Flüchtlinge endlich aufhören müssen. Es ist allerhöchste Zeit. Jetzt geht es ausschließlich ums Anpacken frei nach dem Motto: Die Reichsten der Erde helfen den Ärmsten.

Christian Springer (50), Kabarettist und seit vielen Jahren als Chef seines Vereins ­Orienthelfer im Nahen Osten aktiv

… die Flüchtlinge unser Land und unsere Gesellschaft vielfältiger machen und bereichern.

Hans W. Geißendörfer (74), Filmproduzent und Regisseur

… es eine Selbstverständlichkeit ist. Jeder Künstler, jeder Mensch hat eine soziale und politische Verantwortung. Die jetzige fatale Entwicklung ist das Resultat einer Suppe, die wir uns selbst eingebrockt haben.

Alexander Liebreich (47), Dirigent

… angesichts der schrecklichen Bilder sogar einem Clown nur noch die Tränen kommen.

Volker Heißmann (46), Kabarettist und Intendant

… wir denen helfen müssen, die durch Lebensgefahr, Armut und Krieg bedroht werden. Die USA und wir haben das mit zu verantworten. Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschen sterben. Die Politikdarsteller haben es nicht leicht, aber sie müssen von uns noch mehr Druck bekommen.

Peter Horton (73), Gitarrist

… Menschlichkeit wichtiger ist als das Ego des Einzelnen. 

Moses Wolff (46), Kabarettist und Autor

… sonst zu rasch klar wird, dass die Kriege, vor denen Millionen fliehen, von unseren Waffen ermöglicht werden.

Werner Schneyder (78), Kabarettist, Schauspieler, Autor

… es einfach nur die Menschenpflicht gebietet, zu helfen. Da gibt es kein „Warum“ und kein „Weil“.

Willy Michl (65) Musiker und Isar-Indianer

Matthias Bieber

Auch interessant

Meistgelesen

Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel

Kommentare