1. tz
  2. München
  3. Kultur

Die Fantastischen Vier nach Konzert im Dauerregen: „Das werden wir Euch nicht vergessen, München!“

Erstellt:

Von: Katrin Basaran

Kommentare

Die Fantastischen Vier bei ihrem Auftritt auf dem Königsplatz in München.
„Wer braucht tropische Temperaturen?“, rief Smudo (li.) den Fans am Königsplatz zu. © Anna Schnauss/Hangenfoto

Die Fantastischen Vier haben am Freitag ihr erstes von zwei München-Konzerten auf dem Königsplatz gespielt: 20.000 Fans feierten eine Hip-Hop-Party im Dauerregen. Die Fantas waren beeindruckt: „München, wir verneigen uns vor Euch!“. Unsere Nachtkritik:

Dunkle Wolken, Regentropfen, Wind – und Fanfaren. Punkt 20.22 Uhr hob sich am Freitag (24. Juni 2022) auf dem Königsplatz der Vorhang und da standen sie: Thomas D., Smudo, Andy, Michi. Die Fantastischen Vier eröffneten mit „MfG – mit freundlichen Grüßen“ energiegeladen wie in alten Tagen ihr Konzert. Kurz danach gleich ihr „Was geht?“ mit typischem Hip-Hop-Gewinke und einem Tempo bei Raps und Moves, bei denen manch jungem Hüpfer die Puste ausgehen würde. Und vor ihnen 20 000 tanzende und hüpfende Regenjacken und Capes. Das Konzert – ausverkauft. Der Regen schien niemanden zu interessieren.
„Wisst Ihr, wie stolz wir auf Euch sind?“, rief Smudo später in die jubelnde Menge, während sich die Jungs mit Handtüchern kurz trocken rubbelten. Die Nässe drückte auch in die Bühne. „Wer braucht tropische Temperaturen? Ihr seid halt echte Picknicker!“, leitete er den nächsten Hit ein.

Smudo auf dem Königsplatz: „Wisst Ihr, wie stolz wir auf Euch sind?“

Kurze Verschaufpause mit dem ruhigeren „Tag am Meer“, während im Hintergrund auf riesigen LED-Wänden chillige Naturaufnahmen im Wechsel mit Grossaufnahmen der Musiker liefen. Dann wieder Vollgas mit dröhnenden Beats mit „Mach dich frei“. Seit gut zwei Jahren hatten die Fans und auch die Fantas auf die fällige und wegen des lästigen Virus immer wieder verschobene Jubiläumssause „Für immer 30 Jahre Live“ gewartet. Nun sind die ewig jungen Käppi- und Bomberjacken-Träger also für zwei Tage in München gelandet. Und wo gehören die ungekrönten Könige des deutschen Hip-Hop in München hin? Klar, auf den Königsplatz.

Am Samstag, 25. Juni 2022, geht’s noch einmal zur Sache. Um die Fans für die Fantas auf Party-Temperatur zu bringen, hatten sich vorab DJ Thomilla, Flo Mega und der chillige Gentleman angesagt – sie sorgten ab 17.45 Uhr für Stimmung. Da war es übrigens noch trocken. Smudo (54), Michi Beck (54), Thomas D. (53) und And.Ypsilon (54) hatten zwischen witzigem Geplänkel natürlich alle relevanten Fanta-Hits aus 30 Jahren Bandgeschichte im Gepäck: Neben „Die da?!“, „Sie ist weg“, „Gebt uns ruhig die Schuld“ und „Einfach sein“ stand unter anderem auch „Zusammen“ vom 2018 erschienenen Album „Captain Fantastic“ in der Setlist.

Mega-Party im Dauerregen mit den Fantastischen Vier

Es ist jetzt 30 Jahre her, dass die Fantas im Herbst 1992 mit ihrem ersten Hit „Die da?!“ über Nacht berühmt wurden. In der Zeit nach ihrem kommerziellen Schnellstart legte das Quartett die knallbunten Klamotten ab und spielte sich mit Songs wie „Tag am Meer“ und „Sie ist weg“ erfolgreich frei. 1999 folgte ihr gefeiertes Nummer-1-Album „4:99“ mit dem jetzigen Opener-Hit „MfG“. Bislang veröffentlichten die Fantas zehn Studioalben – vier davon landeten auf Platz eins der deutschen Albumcharts. Zudem gewannen sie mehrere Echos, die Goldene Kamera sowie diverse andere Preise. Wohl keine andere Formation hat den deutschen Sprechgesang so geprägt wie Fanta 4. Was Ende der 80er-Jahre begann, wurde zu einem jahrzehntelang gefeierten Musikprojekt mit Millionen verkauften Platten und hunderten Livekonzerten. Verständlich, dass das Quartett sein Jubiläum feiern wollte: Mit einer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz im Jahr 2020. Dann kam das lästige Virus dazwischen. Und nun diese Mega-Party!

Konzerthinweis:

Für den Auftritt der Fantastischen Vier am Samstag, 25. Juni 2022, auf dem Münchner Königsplatz (Einlass: 17 Uhr) gibt es noch Restkarten an der Abendkasse.

Auch interessant

Kommentare