Zusatzkonzert in der Olympiahalle

München im Spider-Fieber

+
Die Spiders freuen sich über das große Interesse der Fans. 

München - Im Oktober gibt die Spider Murphy Gang ein Konzert zum Jubiläum, wegen der großen nachfrage gibt es jetzt sogar einen Zusatztermin.

Jeder mag die Spider Murphy Gang – nur der BR nicht. Sie erinnern sich, liebe Leser? Groß berichtete die tz, dass der Fernsehsender das Jubiläumskonzert der bayerischen Band zum 40. Geburtstag (am 28. Oktober 2017 in der Olympiahalle) nicht aufzeichnet. „Randprogramm“ nannten die Verantwortlichen das musikalische Geburtstagsfest mit zig Stars. Merkwürdig: Denn das Konzert der „Randprogramm-Band“ ist schon jetzt fast ausverkauft. 

Mit Folgen: Nun gibt es wegen der großen Nachfrage ein zweites Konzert am 29. Oktober! Die Spiders freuen sich riesig über den plötzlichen Zusatztermin. „Es fühlt sich einfach gut an, dass so viele Fans diesen großen Tag mitunsfeiern wollen“, sagt Sänger Günther Sigl. „Das wird ein Fest.“ 

Klar, schon alleine, weil wohl fast jeder Bayer die Hits der Band mitsingen kann: Schickeria, Skandal im Sperrbezirk, Wo bist du und so weiter und so weiter. Die Nachfrage war so groß,dass es für das Konzert am 28. Oktober nur noch ein paar Karten im Stehbereich zu haben gibt. Lange war unklar, ob man die große Halle für den 29. Oktober auch noch haben könnte – aber jetzt ist es fix. 

Die Spiders spielen also zwei Tage hintereinander. „Das ist eine große Ehre für uns“, sagt Band-Manager Jürgen Thürnau. Unter den Gästen werden bei der Show übrigens auch Peter Schilling, Claudia Koreck und Willy Astor sein. Verdammt gut für eine „Randprogramm-Band“.

Tickets für das Jubiläum gibt es übrigens im Netz unter muenchenticket.de oder telefonisch unter der Nummer 089/54818181.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“

Kommentare