Gerettetes Traditionshaus: Neues Ensemble

Die neuen Gesichter der Lach und Schieß

+
Gruppenbild mit Dame: Das neue Ensemble der Lach- und Schießgesellschaft.

München - Das letzte Programm eines Lach- und Schießensembles liegt schon eine ganze Zeit zurück. Jetzt hat das gerettete Traditionshaus sein neues Ensemble vorgestellt.

Ulan & Bator nehmen die Mützen ab. Das Kabarettduo, das durch das Aufsetzen der Kopfbedeckung in eine andere Dimension gerät, hat sich an die Lach- und Schießgesellschaft gebunden. Gemeinsam mit der Schauspielerin und Autorin Caroline Ebner und dem Musiker Norbert Bürger bilden Frank Smilgies (Ulan?) und Sebastian Rüger (Bator?) das neue Lach- und Schießensemble, das im Oktober Premiere feiert.

Das letzte Programm eines Lach- und Schießensembles liegt schon eine ganze Zeit zurück. Ohne Limit präsentierten 2010 Beatrix Doderer, Severin Groebner und Ecco Meineke mit schwankendem Erfolg. Seitdem gab es keine Eigenproduktion, die Traditionsbühne in Schwabing war die Heimat für Gastspiele vieler Künstler aus ganz Deutschland und den Nachbarländern.

Ein wenig Risiko gehen Kabarettisten schon ein, wenn sie sich an so ein Projekt binden, egal wie gefeiert ihre Arbeit sonst ist. Schließlich muss es nicht heißen, dass vier Stars gemeinsam eine erfolgreiche Mannschaft bilden. Das kennt man von teuer zusammengekauften Teams beim Fußball.

Teamfähigkeit bewiesen die neuen Namen im Laufe ihrer Karriere auf jeden Fall schon einmal. Norbert Bürger bildete mit Conny Kreitmeier das groteske Musik-Comedy-Duo Orchester Bürger Kreitmeier, verbindet außerdem mit Bürger and the Prettyboys instrumentale Virtuosität mit Humor. Caroline Ebner Ensemble-Arbeit nahezulegen, wäre Eulen nach Athen tragen. Schließlich hatte sie feste Engagements in hochkarätigen Häusern vom Schauspielhaus in Hamburg bis zu den Münchner Kammerspielen. Und außerdem hat sich eine Gemeinsamkeit mit Smilgies und Rüger: Carolin Ebner absolvierte ihre Schauspielerausbildung ebenso wie die späteren Ulan & Bator an der Folkwang-Hochschule in Essen.

Die beiden Kollegen brachten ihre Kommilitonin auch mit ins Team. Grisi Ganzer, der den Kabarettisten beim Programmschreiben unter die Arme greift, verriet auch gegenüber der tz, dass man zwar nicht verzopft klingen, aber wieder an alte Traditionen der Lach und Schieß anknüpfen wolle: „Es soll auf jeden Fall wieder politischer werden.“ Schließlich gibt es ein Jubiläum zu feiern: Es wird das 50. Lach- und Schießprogramm.

Antonio Seidemann

Caroline Ebner: Die Textsichere

Die 45-jährige Schauspielerin, die in Gräfelfing geboren wurde, arbeitete schon mit so unterschiedlichen Regisseuren wie Frank Castorff und Fanz Xaver Bogner. Das brachte ihr auch schon eine Nominierung für den deutschen Filmpreis. Mehr und mehr empfand aber Caroline Ebner Freude an der Textarbeit und schließlich an der freien Form des Kabaretts. Viele der Texte des neuen Lach- und Schießprogramms entstammen ihrer Feder.

Frank Smilgies: Ist er der Ulan?

Der Kabarettist macht die eine Hälfte des Duos Ulan & Bator aus. Meistens unter blassbunten Pudelmützen ist nicht klar, wer Ulan und wer Bator ist. Smilgies lernte seinen Kollegen Sebastian Rüger während des Studiums in der Folkwangschule kennen. Der 48-jährige Schauspieler hatte auch Gastauftritte in Fernsehserien wie etwa Alarm für Cobra 11. Bevor er zum Ulan wurde, arbeitete er im freien Theater zum Beispiel mit der Wildlife-Group.

Sebastian Rüger: Ist er der Bator?

Im Gegensatz zu seinem Kollegen Frank Smilgies liebte Sebastian Rüger vor seiner Ulan-&-Bator-Zeit eher das Ensembletheater. Zu sehen war er in Osnabrück, Düsseldorf und Karlsruhe. Die Karriere mit Smilgies begann 2001 in Köln-Bickendorf und gipfelte 2011 in der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises. Jetzt darf der 48-jährige Rüger endlich wieder in einem Ensemble arbeiten. Was mit der Pudelmütze geschieht, steht noch nicht fest.

Norbert Bürger: Der Musikmeister

Zwei Dinge verbindet der 48-jährige Gitarrist miteinander: Musikalität und Humor. Er studierte Jazz-Gitarre am Richard Strauss Konservatorium und ist auf viele Produktionen etwa als Studiomusiker zu hören. Gleichzeitig schrieb er Arrangements für Kollegen wie Willy Astor, Sissi Perlinger oder Blechschaden. Andererseits trat er im Music-Comedy-Duo Orchester Bürger Kreitmeier auf oder mit seinem Solo-Kabarett-Programm Bürger From The Hell.

Auch interessant

Meistgelesen

Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical

Kommentare