Auftritt im Circus Krone

Olaf Schubert, das Wunder im Pullunder

+
Olaf Schubert - hemmungslos albern, und doch so schlau.

München - Worum geht’s im neuen Programm von Sachsen-Comedian Olaf Schubert? „Ich kann nur vermuten, was ich meine“, ulkt Schubert im ausverkauften Circus Krone.

Und so lautet die Antwort wohl: Es geht um nichts, und damit auch um alles. So hemmungslos albern, und doch so schlau, hat diesen „Ünfüg“ früher mal Heinz Erhardt betrieben. Der Circus raste.

Die neue Show des Pullunderwunders heißt So. Darin ulkt der Bundesolaf etwa übers Smartphone-Zeitalter: „Heute beendet man Beziehungen per SMS. Ich hab noch ein Fax geschrieben.“ Bitterböse kann er auch – aber wie er unschuldig dasteht, verzeiht man ihm alles. „Viele moderne Eltern sind sich heute zu schade, ihre Kinder selbst zu schlagen“, bemängelt Schubert, und empfiehlt die knallharte Ost-Pädagogin mit dem Namen: Mandy Hitler.

Und wenn der versierte Jazz-Schlagzeuger mit seinen beiden Bandkumpels Discoschlager über Kartoffelsalat singt, dann lugt doch glatt Helge Schneider um die Ecke. Also: Heinz Erhardt trifft Helge, und das auf Sächsisch. Escht präsch’dsch, wie man in Dresden sagt. Echt prächtig.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte

Kommentare