Filme unter freiem Himmel in München

Open-Air-Kino startet schon jetzt: Das Programm

+
Ein Foto vom Open-Air-Kino am Olympiasee.

München - Komödie, Drama und Action: Der Filmsommer unterm Sternenhimmel geht wieder los. Wir verraten, welches Programm beim Kino am Olympiasee und den anderen Open-Air-Kinos geboten ist.

Der (Früh-)Sommer bringt laue Nächte mit sich - und Kino-Genuss im Freien: Schon ab 15. Mai können Cineasten wieder Popcorn unter freiem Himmel knuspern und dabei Film-Highlights auf riesigen Leinwänden verfolgen. Wir verraten, welche Streifen gespielt werden - und welche davon sogar in 3D.

Kino am Olympiasee im Olympiapark München: Programm 2014

Im Olympiapark startet das sommerliche Kinojahr am 15. Mai mit Wes Andersons "Grand Budapest Hotel". In 3D flimmern Fantasy- und Action-Streifen wie "Captain America 2", "Spiderman" oder "Der Hobbit: Smaugs Einöde" über die Leinwand. Im Original mit deutschem Untertitel wird "Osage County" gezeigt. Für die Lachmuskeln gibt's "Fack ju Göthe". Los geht's jeweils nach Einbruch der Dunkelheit gegen 21.15 Uhr, die Tickets kosten zwischen 8 und 13 Euro.

Do. 15.05. Grand Budapest Hotel Komödie
Fr. 16.05. Captain America 2 Fantasy 3D
Sa. 17.05. The Wolf of Wall Street Drama
So. 18.05. Gravity (OmU) Drama 3D
Mo. 19.05. 12 Years a Slave Drama
Di. 20.05. Vaterfreuden Komödie
Mi. 21.05. American Hustle Tragikomödie
Do. 22.05. Non-Stop Action-Thriller
Fr. 23.05. Der Hobbit: Smaugs Einöde Abenteuer 3D
Sa. 24.05. Der Medicus Drama
So. 25.05. Surf & Skate Filmfestival (OF) Sportaction
Mo. 26.05. Stromberg Komödie
Di. 27.05. Dallas Buyers Club (OmU) Drama
Mi. 28.05. Lunchbox Drama Romance
Do. 29.05. Need For Speed Action 3D
Fr. 30.05. Spiderman 2 Action 3D
Sa. 31.05. Fack ju Göthe Komödie
So. 01.06. Im August in Osage County (OmU) Komödie Drama
Mo. 02.06. Nicht mein Tag Komödie
Di. 03.06. American Hustle Tragikomödie
Mi. 04.06. Super-Hypochonder Komödie
Do. 05.06. 300 Rise of an Empire Action 3D
Fr. 06.06. Der Hundertjährige, der aus dem Fenster ... Komödie
Sa. 07.06. Die Bestimmung - Divergent Fantasy-Drama
So. 08.06 Noah Drama 3D
Mo. 09.06. Gravity Drama 3D
Di. 10.06. Fack ju Göthe Komödie
Mi. 11.06. Beziehungsweise New York Komödie
Do. 12.06. Her (OmU) Tragikomödie
Fr. 13.06. Die Tribute von Panem: Catching Fire Fantasy

Das weitere Programm ist noch nicht bekanntgegeben worden.

Open-Air-Kino im Viehhof München: Programm 2014

82 Sommertage Kino und Kultur gibt's zwischen dem 11. Juni und dem 31. August im Viehhof. Auf dem Gelände der ehemaligen Großviehhalle in der Tumblingerstraße 29 gibt's dann wieder von Donnerstag bis Sonntag (Montag bis Mittwoch sind Ersatzspieltage) Filme im Großformat mit täglichem Nachtbiergarten. Die Abendkasse hat ab 19.30 Uhr geöffnet, los geht's mit den Streifen, sobald sich die Sonne vom Tage verabschiedet hat. Die Tickets kosten zwischen 6 und 8 Euro.

Das Programm wurde bisher noch nicht veröffentlicht.

Kino, Mond und Sterne im Westpark: Programm 2014

Hat immer einen besonderen Flair: Das Open-Air-Kino im Westpark.

Die Seebühne im Westpark verwandelt sich vom 27. Juni bis zum 7. September in einen Freiluft-Kinosaal. Im Juni werden hier die Filme ab 21.30 Uhr gezeigt, im Juli ab 21.15 Uhr und im August ab 21 Uhr. Die Tickets kosten einheitlich 6 Euro, Double- und Triple-Feature jeweils 9 und 12 Euro.

Auch hier steht der Spielplan im Moment noch nicht fest und wird erst Anfang Juni verraten.

mes

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Hätten Sie gewusst, liebe Leser, dass auf dem Deckenfresko in der Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt eine Brezn gemalt ist? Nein? Dann sind Sie beim Buch "Unnützes Wissen – München" genau richtig © Emons Verlag
Das Autoren-Duo Mireal und André Stanly – sie echte Münchnerin, er Zuagroaster aus Wien – hat 711 skurrile und spannende Fakten über unsere Stadt zusammengetragen. Stand: 2011. Wir präsentieren einige davon – wer alles wissen will: ab sofort im Buchhandel. Unnützes Wissen ist bei Emons erschienen (192 Seiten, zahlreiche Farbfotos, 12,95 Euro). Viel Spaß! © Emons Verlag
1. Alle Entfernungs-Angaben zu München auf Bayerns Autobahnen beziehen sich auf die Mariensäule. © dpa
2. Wenn man das gesamte Straßennetz der Stadt per Taxi durchqueren würde, dann müsste man etwa 3460 Euro löhnen. © dpa
3. In München gibt es 10 962 Künstler, in der Kulturwirtschaft sind 40 140 beschäftigt. © dpa
4. Rund 40 000 Tauben bevölkern München. © d pa
5. Durch Falschparker nimmt die Stadt im Jahr zirka 10,5 Millionen Euro ein. © dpa
6. Seit Thomas Seehaus (Symbolfoto) ist München Millionenstadt: Er kam am 15. September 1958 zur Welt. Eltern: Hubert (Kaminkehrermeister) und Brigitte aus Pasing. © dpa
7. Die Dienstumkleide-Kabinen der Polizeiinspektion 22 am Prinzregentenplatz befinden sich im ehemaligen Schlafzimmer Adolf Hitlers. © Kurzendörfer
8. In den U-Bahnhöfen Odeons- und Goetheplatz laufen seit dem Jahr 2000 ununterbrochen zwölf Klassik-Stücke – in einer 300-Minuten-Schleife. © Kurzendörfer
9. Der FC Bayern hat auf Facebook über sechs Millionen Fans – das sind mehr als die nachfolgenden zehn deutschen Fußballclubs zusammen. © dpa
10. 2011 zogen 112 947 Menschen nach München – Rekord der vergangenen 20 Jahre. © dpa
11. Eines der beiden Uhrenblätter am Isartor (hier das "andere") ist verkehrt herum angebracht. Das ist europaweit einmalig! © Schlaf
12. Die Abfalleimer sind genoppt, damit Wildplakatierer keine Chance haben. © Kurzendörfer
13. Würde man eine Linie zwischen dem Nordturm der Frauenkirche und dem Turm der Heilig-Geist-Kirche verlängern, würde sie genau nach Mekka führen. © dpa
14. Bei uns leben 30 828 Hunde, die täglich sechs Tonnen Hundekot erzeugen. © dpa
15. Eine Wiesnmass hat etwa so viel Alkohol wie acht Schnäpse. © dpa
16. Die Ziegen, die das Leder für neue Lederhosn für die Wiesn liefern, haben in Indien oder Pakistan gegrast. © dpa
17. In Hella­brunn sind 19 183 Tiere. © Tierpark Hellabrunn
18. Der kleinste Friedhof steht in Neuhausen und hat 175 Grabstätten. © Haag
19. Die laufenden Füße und die Augen des Tatort-Vorspanns wurden am Flughafen München-Riem gedreht. © dpa
20. Der Wolfsbrunnen am Kosttor zeigt Rotkäppchen und den Wolf, weil dessen Stifter Adolf Wolf hieß. © Emons Verlag
21. Die Klingel gehört zur Burschenschaft Stauffia (Stollbergstr. 16). © Emons Verlag
22. Das Wiesn-Riesenrad war das erste weltweit mit „Zacken“ – also außen aufgehängten Gondeln. © dpa
23. In den insgesamt 53 Pflegeheimen der Stadt liegt die Männerquote nur bei 21 Prozent. © dpa
24. Das nicht anerkannte, selbsternannte Fürstentum Seborga (Italien, 323 Einwohner) hat ein Konsulat in Bogenhausen. © Symbolfoto: dpa
25. München liegt südlicher als Wien (Foto). © dpa
26. Die erste Aufgabe des ersten namentlich bekannten Henkers Münchens, „Magister Haimpert“: Er hängte seinen Vorgänger (14. Jh.). © dpa
27. Die Frauenkirche war das erste deutsche Fotomotiv. © dpa
28. Die Knetmasse wurde im Jahr 1880 vom Münchner Apotheker Franz Kolb erfunden. © dpa
29. Die US-Hardrockband Mötley Crüe hat extra zwei Umlaute in ihren Namen einbauen lassen, weil Löwenbräu ihr Lieblingsbier ist. © dpa
30. Die Blattschneiderameise (Symbolfoto) Resi ist mit fünf Millimetern Länge das kleinste Tier Hellabrunns. © dpa
31. 248 Einwohner Münchens sind über 100 Jahre alt. © dpa
32. Früher verwendete man in einigen deutschen Gegenden das Wort „münchen“ für kastrieren. © dpa
33. Jeder Baum der Stadt muss eine Grundfläche von 24 qm und eine Mindestbreite von drei Metern zur Verfügung haben. © düa
34. Jimi Hendrix erfand sein Gitarrenschrotte am 9.11.66 in Schwabing ("Big Apple") © dpa
35. Eine über 300 Jahre alte Linde am Westfriedhof ist der älteste Baum der Stadt. © Jantz Sigi
36. Zur Wiesn-Zeit fahren die Rolltreppen schneller. © Schlaf
37. Die Monatsmiete der Tiefgarage im neuen Palais an der Oper kostet so viel wie der Hartz-IV-Monatsregelsatz: 375 Euro. © Schlaf
38. In München gibt es 50 000 leere Grabstätten. © Symbolfoto: Jantz

Auch interessant

Kommentare