Mozarts berühmte Oper

Die Zauberflöte in einer märchenhaften Produktion

+
Tenor Brent Damkier als Prinz Tamino.

Nicht nur mit dem Lied des Vogelfängers Papageno hat Mozart einen Ohrwurm komponiert: Am 16. August kommt seine berühmte Oper "Die Zauberflöte" in den Brunnenhof der Residenz.

„Der Vogelfänger bin ich ja, stets lustig, heißa, hopsassa!“ – wem kommt bei diesen Worten nicht sofort die dazugehörige Melodie in den Sinn? Mit dem Lied des Vogelfängers Papageno hat Mozart einen Klassiker komponiert. Und das ist nicht der einzige in seiner Oper „Die Zauberflöte“: Am 16. August darf sich das Publikum im Brunnenhof der Residenz auf eine märchenhaft-klassische Inszenierung mit allen weltbekannten Arien wie "in Mädchen oder Weibchen" oder "Das klinget so herrlich" freuen.

Spannende Liebesgeschichte und zauberhafte Melodien

Die renommierten Solisten in den Hauptrollen werden begleitet vom Orchester und Chor des Budapester Operntheaters und entführen das Publikum mit zauberhaften Melodien in eine fantastische Welt. 

Die Königin der Nacht.

Verwirrungen, Dramatik und Witz – Die Zauberflöte" gehört zu den  weltweit am häufigsten inszenierten Opern. Die Uraufführung erfolgte am 30. September 1791 in Wien. Die über 200 Jahre währende Faszination dieser Oper liegt vor allem in ihrer Botschaft. Es geht um das Gefühl, das die ganze Welt in Atem hält – die Liebe; um die Liebe des tugendhaften Prinzen Tamino zu seiner ebenso unschuldigen Pamina oder um die Liebe eines nicht ganz so vorbildlichen, aber dafür umso sympathischeren Vogelfängers zu seiner Papagena, die Mutterliebe der Königin der Nacht – aber auch um die verschmähte Liebe eines väterlichen Weisen...

Musik an den schönsten Plätzen Münchens

Publikumsliebling Daniel Fiolka als Papageno

Daniel Fiolka als Vogelmensch Papageno mit seiner Papagena.

In die Rolle des Papageno schlüpft Daniel Fiolka, der zum festen Ensemble des Mainfrankentheater Würzburg gehört. Der Bariton ist in München kein Unbekannter und vielen noch aus seiner Zeit am Münchner Gärtnerplatztheater ein Begriff, wo er zum Publikumsliebling avancierte und sich mit Rollen wie Papageno, Eisenstein und Graf Danilo in die Herzen der Zuschauer sang und spielte. Ob er auch bei der Aufführung im Brunnenhof der Residenz seine Papagena in die Arme schließen kann, erfährt das Publikum am 16. August ab 20 Uhr.

Hier gibt's Tickets:

Konzertkarten für Mozarts Zauberflöte sind zu 55 Euro, 50 Euro, 45 Euro, 40 Euro oder 35 Euro zzgl. VVK-Gebühr hier erhältlich:

*0,20 Euro pro Minute aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro pro Minute aus den Mobilfunknetzen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.