Münchner Open Air Sommer

Seventies-Sommerparty mit ABBA - Jetzt Tickets gewinnen!

+
Schlaghosen und Perücken an und ab zur ABBA-Night mit der Cover-Band "Waterloo" am 14. August im Brunnenhof der Residenz.

ABBA darf im Programm des 4. Münchner Open Air Sommers auf keinen Fall fehlen: Am 14. August lässt die beste ABBA-Cover-Band Deutschlands mit Hits wie „Money, Money, Money“, „Dancing Queen“ und „Voulez vouz“ eine große Seventies-Sommerparty im Brunnenhof der Residenz steigen.

Anja alias Agnetha und Thomas alias Björn bei einem Auftritt. Mit ihren perfekt ausgearbeiteten Bühnenauftritten sind "Waterloo" ihren Vorbildern täuschend ähnlich.

Die Coverband „Waterloo“ hat den Bandnamen ganz bewusst gewählt: Mit diesem absoluten Superhit gewannen die vier jungen Schweden der Band ABBA nämlich vor mittlerweile über 20 Jahren haushoch den Eurovision Song Contest im britischen Brighton. Mit ihrem poppigen, gut gelaunten Hit revolutionierte die Band den bis dahin für seine Schwermut und Dramatik bekannten Musikwettbewerb und gleichzeitig war es der Startschuss für eine internationale Karriere: In 54 Ländern wurde die Single im Anschluss veröffentlicht, in fast 20 kam sie in die Top Ten, in den USA, Deutschland und Großbritannien landete sie sogar auf Platz 1 der Charts. Fünf Millionen Mal verkaufte sich „Waterloo“ und wurde somit zum ersten Millionenseller der Gruppe. Außerdem hat der Hit einen großen Anteil daran, dass ABBA 1983 mit 125 Millionen verkauften Tonträgern im Guinnessbuch der Rekorde landete. Kein Wunder, dass der Song im Jahr 2005 zum 50-jährigen Jubiläum des Eurovision Song Contest zum besten Lied aller Siegertitel gewählt wurde. Und das, obwohl die Komponisten Björn und Benny selbst nicht einmal Noten lesen konnten!

Schlaghosen an, Perücke auf - und ab zur ABBA-Night im Brunnenhof

Noten lesen können Thomas alias Björn, Alex alias Benny, Anja alias Agnetha und Christina alias Anni-Frid von Waterloo, ansonsten kommen die vier Musiker dem Original aber schon sehr nah. Mit aufwendig originalgetreu angefertigten Kostümen präsentiert die Coverband alle großen ABBA-Hits. Mit ihren perfekt ausgearbeiteten Bühnenauftritten sind die vier ihren Vorbildern dabei täuschend ähnlich – und das alles live. „Es ist auch schon vorgekommen, dass uns jemand vom Publikum für die Originalband gehalten hat – das ehrt uns natürlich sehr“, so Bandgründer Thomas Götze. „Auch in musikalischer Hinsicht versuchen wir, dem Original so nah wie möglich zu kommen. Da steckt natürlich massive Arbeit bis ins kleinste Detail dahinter.“

Der Münchner Open Air Sommer 2015

Dass die vier auch halten, was sie versprechen, beweisen sie bei ihren Konzerten in ganz Deutschland immer wieder aufs Neue. Sowohl Presse als auch Publikum schwärmen gleichermaßen von der Show mit „perfekte Illusion“, „allererste Sahne“ und „täuschend echt“. Selbst überzeugen kann man sich davon am 14. August beim Konzert im Rahmen des 4. Münchner Open Air Sommers. Schlaghosen und Perücken an und ab zur ABBA-Night in den Brunnenhof der Residenz! Füllen Sie einfach das Formular bis zum 13.08.2015 aus und mit ein bisschen Glück sind Sie bei der Seventies-Sommerparty dabei.

Das Gewinnspiel ist beendet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
James Browns "Funky Drummer" ist tot
James Browns "Funky Drummer" ist tot
Reinhold Messner: “Südtirol ist ein Vorbild für Europa“
Reinhold Messner: “Südtirol ist ein Vorbild für Europa“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.