Ausverkauftes Haus

Peter Kraus im Circus Krone: Locker aus der Hüfte

+
Peter Kraus.

München - Am Dienstag trat Peter Kraus im ausverkauften Krone auf. Es kann peinlich werden, wenn sich ein 77-Jähriger am erotischen Hüftschwung versucht. Bei ihm nicht.

Peter Kraus bekommt die Kurve zur Selbstironie immer hin. Im ausverkauften Krone genauso wie in über 50 Jahren seiner Karriere.

Vom Kinderstar zum Teenie-Idol bis zur personifizierten Mischung aus Schlager und Rock’n’Roll hat er nichts ausgelassen. Dass alles einst mit der Schauspielerei begann – in Das fliegende Klassenzimmer – ist unübersehbar. Es ist eine perfekt choreografierte Inszenierung eines Mannes, dem die Frauenherzen seit Jahrzehnten zufliegen.

Klar wirkt es irgendwie schräg, wenn zu Sugar Baby wie auf Knopfdruck die Damen – und ein paar Herren – fortgeschrittenen Alters vor die Bühne springen und schmachten. Doch der perfekte Schwiegervater scheint der immer gleichen Hits und Abläufe nicht müde zu sein. Bereits im Herbst hatte Peter seine Abschiedstour gestartet – und sie aufgrund der großen Nachfrage gleich um jede Menge Termine verlängert. Obwohl es „gar nicht mehr so einfach ist, in meinem Alter noch den Tiger zu markieren“, sagt er, schaut ins Publikum – und bemerkt lakonisch: „Aber wem sag’ ich das.“

Humor, Erinnerungsschwelgen und eine Band, mit der er über zweieinhalb Stunden lang begeistert. Man mag nicht glauben, dass das das Ende seiner Karriere sein soll. „Vielleicht komme ich ja mit 100 zum großen Jubiläumskonzert wieder“, ruft er. Wenn nicht er, wer dann?

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

James Blunt in der Oly-Halle: Publikum flippt völlig aus
James Blunt in der Oly-Halle: Publikum flippt völlig aus
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Erstaunlich, nicht erwachsen: München feiert Elektropop-Sängerin Lorde 
Erstaunlich, nicht erwachsen: München feiert Elektropop-Sängerin Lorde 

Kommentare