1. tz
  2. München
  3. Kultur

Putin-Tochter soll ein Kind mit Ex-Ballettchef aus München haben

Erstellt:

Von: Katja Kraft

Kommentare

Igor Zelensky, Ex-Chef des Bayerischen Staatsballetts (Archivbild)
Igor Zelensky, Ex-Chef des Bayerischen Staatsballetts (Archivbild) © Matthias Balk/dpa

Der Ex-Chef des Bayerischen Staatsballetts Igor Zelensky soll eine Beziehung mit Putins Tochter Katerina Tikhonova haben. Und ein gemeinsames Kind! Das berichtet der Spiegel.

München - Das hat schon ein besonderes Gschmäckle: Aus „familiären“ Gründen hatte der Russe Igor Zelensky im April wie berichtet seinen Posten als Direktor des Bayerischen Staatsballetts aufgegeben. Wie familiär die Gründe wirklich waren, will nun Der Spiegel herausgefunden haben: Laut Recherche des Politmagazins führte der russische Starchoreograf offenbar eine Beziehung mit Wladimir Putins jüngster ehelicher Tochter Katerina Tikhonova – und soll der Vater eines bisher unbekannten Enkelkindes des russischen Staatschefs sein. „Darauf deuten eine Reihe von Unterlagen hin, die der russischen Enthüllungsplattform IStories und dem Spiegel vorliegen“, heißt es in dem Bericht des Magazins.

München: Putin-Tochter soll ein Kind mit Ex-Ballettchef Igor Zelensky haben

Neben Passagierdaten des Flughafens Moskau-Wnukowo zählten dazu zahlreiche Passkopien und E-Mails von Tikhonova. „Auch eine Kopie von Choreograf Selenskys 2013 ausgestelltem russischen Pass befindet sich unter den Dokumenten.“ Die Schlussfolgerung: Die heute 35-jährige Tikhonova reiste mit dem heute 52-jährigen ehemaligen Staatsballett-Chef. Das allein wäre noch kein Beleg für eine Affäre, gar eine feste Beziehung.

Doch der Spiegel beruft sich auch auf einen Balletttänzer, der Zelensky vor einigen Jahren bei mehreren Auftritten in Deutschland erlebt hat. Liest man dessen Aussage, scheint das Gerücht, dass Zelensky „ja auch mal was mit Putins Tochter gehabt haben soll“, seit Jahren in der Szene im Umlauf. Nur so habe der Choreograf doch überhaupt einst seinen Posten am Stanislawski- und Nemirowitsch-Dantschenko-Musiktheater Moskau erhalten. „,Zelensky war noch sehr jung. Es gab viele gute Leute, die diese Stelle damals auch bekommen hätten‘“, zitiert der Artikel den Tänzer.

Igor Zelensky war schon länger umstritten

Ob die Gerüchte stimmen oder nicht – umstritten war Zelensky auch vor Bekanntwerden dieser Nachricht. So war ihm etwa die Beratertätigkeit für eine russische Stiftung vorgeworfen worden, die kulturelle Zentren in Russland errichtet, unter anderem eines auf der annektierten Krim. Ein Ersatz ist bekanntlich bereits gefunden: Der Franzose Laurent Hilaire ist seit 9. Mai Direktor des Bayerischen Staatsballetts.

Auch interessant

Kommentare