Münchner Sommernachtstraum

Verschenke EINE SOMMERNACHT ZUM TRÄUMEN!

+

Die nächste Stufe ist gezündet! Zum 12. Münchner Sommernachtstraum am 23. Juli 2016 konnten jetzt drei neue Musik-Acts verpflichtet werden: SDP, Stefanie Heinzmann und Georg Ringsgwandl!

Die drei neuen Top-Acts ergänzen das Programm um Marlon Roudette, der ja schon seit Mitte November im Vorverkauf ist. Der Londoner landete mit „Everybody Feeling Something" den wohl sonnigsten Hit im Winter dieses Jahres. Jetzt steht nur noch der Headliner aus, der Anfang 2016 bekannt gegeben wird.

Mit den drei neuen Live-Acts ist das Musikprogramm beim Münchner Sommernachtstraum weit fortgeschritten und bietet schon jetzt eine abwechslungsreiche Mischung für einen perfekten Sommerabend. SDP ist der Renner beim jungen Publikum, Marlon Roudette der Hitlieferant für den perfekten Sommersound, Stefanie Heinzmann hat mit ihrer charismatischen Stimme eine große Fangemeinde und Georg Ringsgwandl wärmt die bayerische Seele mit intellektuell anspruchsvoller Musik.

Den krönenden Abschluss bildet dann das wunderbare, mit Musik untermalte Feuerwerk. Ein Traum aus Feuer, Form und Farbe - reflektiert vom Olympiasee – setzt den Schlusspunkt des einzigartigen Sommerabends.

Sommernachtstraum 2016 - Die Künstler:

Sommernachtstraum 2016: Die Künstler

Fulminantes Finale: Das Feuerwerk

Ein Lichtermeer aus zigtausenden von Einzelzündungen - ein Traum aus Feuer, Form und Farbe – die 12. Auflage des Münchner Sommernachtstraums wird einmal mehr das größte Feuerwerk sein, das die bayerische Landeshauptstadt 2016 erleben wird. Konzipiert und durchgeführt von dem österreichischen Feuerwerker Christian Czech, Firma Pyrovision, überzeugt das 35-minütige Pyrospektakel mit der perfekten Symbiose aus technischen Innovationen und tiefgehenden Emotionen. Unter welchem Motto das kommende Feuerwerk stehen wird, ist zwar noch ein Geheimnis. Aber eines ist sicher. Es wird die Zehntausenden Besucher im Olympiapark in Staunen versetzen.

Hier geht's zu den Tickets

Auch interessant

Meistgelesen

Konzert in Olympiahalle: Udo rockt - dann wird es sentimental
Konzert in Olympiahalle: Udo rockt - dann wird es sentimental
Deep Purple in München: Alte Knacker, ganz schön knackig
Deep Purple in München: Alte Knacker, ganz schön knackig
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
KISS in der Olympiahalle: Mehr Rumpelrock geht nicht
KISS in der Olympiahalle: Mehr Rumpelrock geht nicht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.